Illustration


Öffentlichkeit in Europa: EuroNews, ARTE, Le Monde diplomatique



Bestellhinweis

Sie können hier einen kurzen Ausschnitt sehen. Über die fünfstellige Signatur können Studierende den vollständigen Film als DVD über den Virtuellen Studienplatz belegen (wie das normale Studienmaterial auch). Die Gebühr beträgt 20 €.
Direkt zur Belegung


Signatur: 76917
Fakultät: Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Fachrichtung: Erziehungswissenschaft
Länge: 24 min
Jahr: 2000


Kurzbeschreibung:

Teile dieser Produktion wurde am 27.03. und 19.06.2004 im WDR gesendet.

Geleitet von der Frage: „Gibt es eine europäische Öffentlichkeit und Medien, die diese auf besondere Weise fördern?“ enthält die DVD Beiträge über die Fernsehsender EuroNews und arte sowie über die Monatszeitung Le Monde Diplomatique.

EuroNews ist ein europäischer Nachrichtensender, der parallel in sieben Nationalsprachen sendet. Wie entsteht eine Nachrichtensendung bei EuroNews? Wie werden Nachrichtenbilder und die Vielfalt der Sprachen kombiniert und verarbeitet? Der Film gibt einen guten Einblick in die Redaktion und die Produktionsbedingungen des Senders.

Der zweite Filmbeitrag berichtet über die Redaktionsarbeit beim Fernsehsender ARTE. Als französisch-deutsches Gemeinschafts-unternehmen sendet ARTE parallel zweisprachig eben in deutsch und französisch. Wie wird im Sender mit beiden Sprachen gearbeitet, wie werden Programmbeiträge bei unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Hintergründen abgestimmt?

Die deutschsprachige Ausgabe der französischen Monatszeitung Le Monde diplomatique wird von einer kleinen Redaktion in Berlin gemacht. Die Redaktionsleiterin berichtet u.a. über das Sprachkonzept der Le Monde diplomatique, die Rolle der verschiedenen nationalen Redaktionen, über Unterschiede zwischen den nationalen Ausgaben und die Bedeutung der Zeitung für die internationale Diskussion.

Ergänzt werden die Filme über ARTE und EuroNews durch die Aufzeichnung eines Gesprächs der FernUni-Professoren Benz (Politikwissenschaft Staat und Regieren) und Hansen (Interkulturelle Erziehungswissenschaft), die beide Sender hinsichtlich Ihrer Sprachkonzepte und ihrer Bedeutung für eine europäische Öffentlichkeit vergleichen.

Für weitere Auskünfte und technische Fragen wenden Sie sich bitte an: helpdesk@fernuni-hagen.de


  • Hinweis:
    • Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de