Illustration


"Wir hatten die Idee, dass man etwas verändern könnte..."
Lebensläufe unter dem Eindruck der Wende


Signatur: 76935
Fakultät: Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Fach: Psychologie
Länge: 54 min
Jahr: 2003


Bestellhinweis

Sie können hier einen kurzen Ausschnitt sehen.
Über die fünfstellige Signatur können Studierende den vollständigen Film als DVD über den Virtuellen Studienplatz belegen (wie das normale Studienmaterial auch).
Die Gebühr beträgt 20 €.
Direkt zur Belegung



Kurzbeschreibung:

Der Beitrag wurde in zwei Teilen am 25.10. und 08.11.2003 im WDR gesendet.

Im September 1990 war es möglich, eine Gruppe von fünf Studierenden in Jena zur Zeit der Wende zu interviewen. Nach mehr als 10 Jahren ist es gelungen, diese Studierenden ausfindig zu machen und zu befragen. Diese Menschen schildern hier, warum sie sich schon vor der Wende für die Demokratisierung der DDR einsetzten und wie sie Teil der DDR-weiten Bewegung wurden, die zur unblutigen Revolution führte.

Mit der zeitlichen Distanz von mehr als 10 Jahren erzählen sie, wie sie in der DDR mehr Pluralismus, mehr Freiheit und Demokratie erhofft hatten. Die Übernahme der Strukturen der alten Bundesrepublik war nicht ihr Ziel. Welchen Weg sind sie seit der Wende gegangen, und welche Werte und Erfahrungen aus der Zeit des Aufwachsens in der DDR sind für sie noch von Bedeutung? Diese Fragen, auch die Rolle von Studierenden, die für die Stasi tätig waren, werden behandelt. Die Interviews wurden von Diana Hutchinson, FernUniversität, geführt.

Für weitere Auskünfte und technische Fragen wenden Sie sich bitte an: helpdesk@fernuni-hagen.de


  • Hinweis:
    • Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de