Logo der Fakultät Lehrstuhl Prof. Dr. Weibler Lehrstuhl-Logo

Veröffentlichung

Titel:

Emotionen in Organisationen

AutorInnen: Wendelin Küpers
Jürgen Weibler
Kategorie: Monographien
erschienen in: Stuttgart, 2005
Download: Kohlhammer-Reihe „Organisation und Führung“
[ 45 KB, pdf]

Rezension zu Küpers, W. und Weibler, J.: Emotionen in Organisationen, Stuttgart 2005*

In ihrem Buch „Emotionen in Organisationen“ zeigen Küpers und Weibler die Allgegenwärtigkeit und Relevanz dieser Thematik im Berufsleben auf. Schwerpunkt des Buches ist eine fundierte, pragmatische Auseinandersetzung mit dem Irrglauben an das ausschließlich zweckrationale Verhalten von Menschen in Organisationen. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist der ganzheitliche Ansatz der beiden Autoren. Während die einschlägigen Publikationen zu dieser Thematik entweder nahezu ausschließlich psychologisch orientiert sind oder Emotionen vor allem im Zuge betriebswirtschaftlicher Abhandlungen allenfalls randständig erörtert werden, nähern sich die Autoren des vorliegenden Buchs der Problematik mit einem interdisziplinären Ansatz. Insofern wird die facettenreiche Thematik konsequent-multifakultativ hinsichtlich der Mitarbeiterführung erschlossen.
Aufbauend auf der Definition und Abgrenzung von Emotionen gegenüber verwandten Begriffen verdeutlichen die Autoren die Vielschichtigkeit des Begriffs und die unterschiedlichen historischen sowie theoriegeleiteten Auffassungen. Anschließend erfolgt eine Identifikation von Emotionen im organisationalen Kontext. Kern der Abhandlung stellt die Verbindung von Emotionen mit für die Organisationspraxis relevanten Führungsaufgaben dar. Hierzu gehört das Aufzeigen des Zusammenhangs zwischen Emotionen und Arbeitszufriedenheit sowie die gehobene Bedeutung von Emotionen als Teil der Arbeit selbst, etwa in Dienstleistungsberufen, wie der Luftverkehrsbranche.
Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass Emotionen unser aller Leben nachhaltig prägen, stellt dieses Buch eine erkenntnisreiche und gleichsam leicht verständliche Einführung dar. Zahlreiche plausible Praxisbeispiele helfen dem Leser, die Inhalte anhand konkreter Falldiskussionen aus der Organisationspraxis zu verstehen. Fazit: Gerade wegen des Lehrbuchcharakters eignet sich das Buch insbesondere durch seine praxeologische Aufbereitung und Auseinandersetzung mit diesem Thema auch für Praktiker und nicht nur als Einführung für eine wissenschaftlich interessierte Leserschaft.

* Dr. Stephan Kaiser, Lehrstuhl für ABWL, Organisation und Personal, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Dipl.-Kfm. Gordon Müller-Seitz, wiss. Mitarbeiter am genannten Lehrstuhl.

17.01.2012
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl für BWL, insb. Personalführung und Organisation, 58084 Hagen