WIWI-Logo

Promotion

Welche Leistungen muss ich für die Promotion erbringen?

Der akademische Grad einer Doktorin/eines Doktors der Wirtschaftswissenschaft (Dr. rer. pol.) wird aufgrund besonderer wissenschaftlicher Kenntnisse und Fähigkeiten verliehen, die von der Doktorandin/dem Doktoranden in einer selbstständig verfassten wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung (Disputation) nachzuweisen sind. Die Dissertation muss erkennbar auf die Gewinnung neuer wissenschaftlich abgesicherter Erkenntnisse ausgerichtet sein. Die Arbeit sollte im Gefüge des wissenschaftlichen Wissens eine „Forschungslücke“ schließen und insofern einmalig sein.


Welche Mindestvoraussetzungen sind für eine Annahme als Doktorandin/Doktorand maßgebend?

Sie müssen ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsdiplom oder einen an einer Universität erworbenen Masterabschluss mit mindestens der Note „gut“ nachweisen. Im Falle eines Fachhochschulabschlusses sollte die Note „sehr gut“ erreicht worden sein. Sie sollten bereit und in der Lage sein, am dissertationsbegleitenden Promotionsstudium teilzunehmen.

Welche Hochschulabschlüsse erfüllen die Voraussetzungen für die Annahme als Doktorandin/Doktorand?

Nähere Einzelheiten dazu finden Sie in der Promotionsordnung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen.

An einer Berufsakademie erworbene Abschlüsse ermöglichen keine Aufnahme eines Promotionsstudiums und keine Annahme als Doktorandin/Doktorand.


Wie ist das Verfahren zur Gewinnung einer Professorin/eines Professors der Fakultät zur Betreuung der Dissertation geregelt?

Es existiert keine zentrale Stelle, die die Interessierten an einen Betreuer „vermitteln“ kann. Das Ansprechen und Gewinnen entsprechender Personen ist originäre Angelegenheit der Promotionsinteressenten. Die Lehrstühle der Fakultät und deren Besetzung finden Sie auf der Homepage der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft.

Vor einer schriftlichen Ansprache sollte allerdings Folgendes bedacht werden:
Von einer Professorin/einem Professor können vornehmlich solche Dissertationsthemen betreut werden, die im Zusammenhang mit deren/dessen Forschungsschwerpunkten stehen. Von einem Bewerber wird erwartet, dass er sich zuvor darüber informiert (Kenntnis einschlägiger Veröffentlichungen und Forschungsberichte) und in der Lage ist, seine Themeninteressen dort einzuordnen. Der Anfrage sollte ein Exposé der beabsichtigten Arbeit beigefügt werden.


Ist die Promotion als „externe“ Promotion möglich?

Promotionsmöglichkeiten werden sowohl für die Wissenschaftlichen Mitarbeiter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität als auch für „fernuniversitäts-externe“ Personen geboten. Die Entscheidung darüber treffen die Lehrstuhlinhaber.


Ist eine Promotion als „Fern-Promotion“ möglich?

Die Durchführung eines Promotionsvorhabens an der FernUniversität unterscheidet sich nicht von der an einer Präsenzuniversität, insbesondere finden Doktorandenseminare und weitere Präsenzveranstaltungen in Hagen statt. Auch die Betreuung durch eine Professorin/einen Professor der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft erfordert einen regelmäßigen persönlichen Kontakt. Eine reine „Fern-Promotion“ ist daher nicht möglich.


Wie lange dauert eine Promotion?

Eine allgemeine Aussage zur Dauer des Promotionsvorhabens lässt sich nicht treffen. Diese hängt u. a. von der individuellen Leistungsfähigkeit der Doktorandin/des Doktoranden, der Wahl des Themas und den erforderlichen Begleitarbeiten (Datenbeschaffung, -auswertung und -verarbeitung) ab.

► Seitenanfang

Redaktion | 26.04.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 58084 Hagen