WIWI-Logo

Hinweise zu den Klausurorten

Illustration

Raumangaben:
Mit der Klausuranmeldung muss ein Klausurort gewählt werden. Sind für einen Termin mehrere Hörsäle an einem Ort angegeben, werden die Studierenden gebeten, sich am erstgenannten Raum einzufinden! Dort ist dann die Raumverteilung nach Matrikelnummern ausgeschildert.

Pflicht- und Wahlpflichtmodule des Bachelor-/Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik:
Die Klausuren zu den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen des Bachelor-/Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik aus dem Bereich der Mathematik und der Informatik werden von der Fakultät für Mathematik und Informatik durchgeführt. Informationen zu den Prüfungsterminen erhalten Sie dort.

Studienzentren im Ausland:
Die Studienzentren im Ausland erheben gegebenenfalls Gebühren für ihre Dienstleistungen, die sie im Zusammenhang mit dem Fernstudium erbringen. Dazu gehört unter anderem auch die Organisation von Klausuren und Prüfungen. Bitte beachten Sie die unten stehenden Informationen.

Sonderregelungen zur Wahl des Klausurortes
Für Studierende, die im nicht anrainenden Ausland wohnen, dauerhaft behindert oder inhaftiert sind können bezüglich des Klausurortes Sonderregelungen getroffen werden, s. Sonderregelungen zur Wahl des Klausurortes.


Hinweise zu den Klausurorten in Deutschland

Die Klausuren aller Pflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge werden an zehn Klausurorten angeboten. Geplante Klausurorte sind innerhalb Deutschlands Bochum, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, München, Potsdam und Tübingen. Hinzu kommen Linz a.d. Donau (Österreich) sowie Zürich (Schweiz). Bei den konkreten Orten treten allerdings gelegentlich Abweichungen auf, wenn es nicht gelingt, entsprechende Räumlichkeiten in diesen Orten zu reservieren. Das gilt insbesondere für den Klausurort München. Die genauen Klausurorte werden mit Beginn des Klausuranmeldezeitraums bekanntgegeben, im Wintersemester Mitte Dezember, im Sommersemester Mitte Juni. Die Klausuren der Pflichtmodule finden innerhalb einer Kalenderwoche (Montag bis Freitag) im Wintersemester Ende März und im Sommersemester Ende September statt. Die Uhrzeit ist in Abhängigkeit von der konkreten Klausur entweder 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Die geplanten Klausurtermine und Uhrzeiten für das kommende Semester finden Sie hier.

Die Klausuren aller Wahlpflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge – dies sind alle durch die Fakultät angeboten Module, die keine Pflichtmodule sind – werden an drei Klausurorten angeboten. Geplante Klausurorte sind Düsseldorf, München und Potsdam. Bei den konkreten Orten treten allerdings auch hier gelegentlich Abweichungen auf, wenn es nicht gelingt, entsprechende Räumlichkeiten in diesen Orten zu reservieren. Das gilt insbesondere für den Klausurort München. Die genauen Klausurorte werden mit Beginn des Klausuranmeldezeitraums bekanntgegeben, im Wintersemester Mitte Dezember, im Sommersemester Mitte Juni. Die Klausuren der Wahlpflichtmodule finden in den drei Kalenderwochen (jeweils Montag bis Freitag) vor den Pflichtmodulen statt. Dieser Zeitraum liegt im Wintersemester im März, manchmal bereits Ende Februar beginnend, und im Sommersemester im September, manchmal bereits Ende August beginnend. Die Uhrzeit ist in Abhängigkeit von der konkreten Klausur entweder 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr oder 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Die geplanten Klausurtermine und Uhrzeiten für das kommende Semester finden Sie hier.

Studierende im auslaufenden wirtschaftswissenschaftlichen Diplomstudiengang müssen sowohl Pflicht- als auch Wahlpflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge absolvieren. Für sie gelten die oben aufgeführten geplanten Klausurorte sowie die Klausurtermine und Uhrzeiten entsprechend.

Für von der Fakultät für Mathematik und Informatik sowie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät betreute Module gelten die Regularien der jeweiligen Fakultät. Dies sollten speziell Studierende der in Kooperation mit der Fakultät für Mathematik und Informatik angebotenen Studiengänge der Wirtschaftsinformatik (Bachelor- und Masterstudiengang) bei ihren langfristigen Planungen berücksichtigen.

Hinweise zu den Klausurorten im Ausland

In verschiedenen Studienzentren und Kontaktstellen im Ausland (Österreich, Schweiz, Russische Föderation und Ungarn) werden besondere Dienstleistungen und Zusatzangebote für ein erfolgreiches Fernstudium durch die FernUniversität oder durch Kooperationspartner der FernUniversität angeboten.

Die Inanspruchnahme von besonderen Dienstleistungen und Zusatzangeboten der Studienzentren und Kontaktstellen im Ausland (dazu zählt auch das Ablegen von Prüfungen vor Ort) ist ggf. kostenpflichtig. Sofern kostenpflichtige Dienstleistungen und Zusatzangebote in Anspruch genommen werden, erhebt der jeweiligen Kooperationspartners eigene Entgelte.

Informieren Sie sich bitte im Vorfeld in den Zentren vor Ort oder auf den unten folgenden Websites der ausländischen Studienzentren bzw. über deren E-Mail-Kontakt.

► Seitenanfang

Hinweise zu den Klausurorten St. Petersburg und Budapest

St. Petersburg
Studierende, die sich für den Klausurort St. Petersburg anmelden möchten und nicht im Doppelabschlussprogramm eingeschrieben sind, müssen folgende Dinge beachten:

  1. Die Möglichkeit der Klausurablegung muss vor Beendigung der Anmeldefrist mit der Kontaktstelle des Doppelabschlussprogramms Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität an der Staatlichen Universität für Wirtschaft und Finanzen St. Petersburg per E-Mail abgesprochen werden.
  2. Bei Rücktritt ist gleichzeitig mit der Online-Abmeldung auch die Kontaktstelle St. Petersburg zu informieren.

Budapest
Studierende, die sich für den Klausurort Budapest anmelden möchten und nicht im Doppelabschlussprogramm eingeschrieben sind, müssen ihre Klausuranmeldung nicht mit dem Studienzentrum absprechen. Allerdings ist bei Rücktritt parallel mit der Online-Abmeldung auch das Studienzentrum per E-Mail zu informieren.

► Seitenanfang

Hinweise zu den Klausurorten in Österreich und in der Schweiz

Die Klausuren der Pflichtmodule in den Bachelorstudiengängen (mit Ausnahme der Module 31751 „Modellierung von Informationssystemen“ und 31771 „Informationsmanagement“) können auch in Linz a. d. Donau (Österreich) und Zürich (Schweiz) abgelegt werden.

Österreich
Studierende, die in Österreich eine Klausur ablegen wollen, müssen ein Serviceentgelt von 70 € entrichten, die die Organisation (Betreuung und Beaufsichtigung) der Klausuren an den österreichischen Studienzentren abdeckt. Dieses Entgelt wird nur einmal im Semester erhoben, auch wenn Sie weitere Prüfungen ablegen oder andere zusätzliche Leistungen der Studienzentren in Anspruch nehmen möchten. Weitere Informationen zum Betreuungsangebot in Österreich finden Sie hier.

Schweiz
Seit dem Wintersemester 2013/14 finden die Klausuren in Zürich statt. Es werden keine Entgelte erhoben. Weitere Informationen zum Betreuungsangebot in der Schweiz finden Sie hier.

► Seitenanfang

Redaktion | 07.09.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 58084 Hagen