WIWI-Logo

Diplomstudiengang Wirtschaftswissenschaft

Illustration

Der Diplomstudiengang Wirtschaftswissenschaft läuft aus, er kann nur noch bis zum Ende des Wintersemesters 2019/20 abgeschlossen werden. Bis einschließlich 31. März 2020 müssen also alle Leistungen erfolgreich erbracht sein, entscheidend ist dafür das Klausurdatum, das Seminardatum bzw. das Abgabedatum der Diplomarbeit. Das Abschlusszeugnis kann auch noch nach diesem Termin beantragt werden.

Es besteht jetzt und auch später die Möglichkeit, bei Vorliegen der Einschreibungsvoraussetzungen in den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft zu wechseln. Diese Alternative ist insbesondere für Studierende interessant, denen im Diplomstudiengang noch vergleichsweise viele Leistungen fehlen.

Bei einem Wechsel gelten alle bereits erbrachten Leistungen weiter, sofern diese auch im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft Prüfungsinhalt sind. Konkret handelt es sich hierbei um die Module des Grundstudiums, das Modul 31102 „Unternehmensführung“ des Kernfachs „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“, im Hauptstudium erbrachte Wahlpflichtmodule des Bachelorstudiengangs, ein Seminar und die Diplomarbeit (entspricht der Bachelorarbeit). Die Leistungen werden ohne Antrag mit der jeweils erzielten Note und dem jeweiligen Versuch übernommen.

Die erfolgreich absolvierte Diplomvorprüfung wird ohne Übernahme der Note für die Zwischenprüfung des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaft anerkannt. Wir empfehlen daher, die Diplomvorprüfung abzuschließen und danach in den Bachelorstudiengang zu wechseln.


Der Studiengang kann zunächst danach differenziert werden, ob

  • die Diplomprüfung I oder
  • die Diplomprüfung II

angestrebt wird. Die Regelstudienzeit im Vollzeitstudium beträgt im ersten Fall sieben, im zweiten Fall neun Semester. Bei einem Teilzeitstudium verlängert sie sich entsprechend. Ob Sie tatsächlich weniger oder mehr Zeit benötigen, hängt von Ihren Vorkenntnissen und speziell Ihrem individuellen Lerntempo ab. Das Grundstudium ist in beiden Fällen identisch. Es umfasst acht Pflichtmodule und wird mit der Diplomvorprüfung abgeschlossen.

Zur Charakterisierung des Hauptstudiums ist neben der Unterscheidung in die Diplomprüfung I oder II die Fachrichtung relevant, d. h. ob der akademische Grad

  • Diplom-Kauffrau/Diplom-Kaufmann oder
  • Diplom-Volkswirtin/Diplom-Volkswirt

angestrebt wird. Insgesamt ergeben sich damit vier mögliche Abschlüsse mit einer jeweils unterschiedlichen Ausgestaltung des Hauptstudiums.

Redaktion | 05.05.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 58084 Hagen