WIWI-Logo

Hauptstudium: Seminare und Diplomarbeit

Voraussetzung für die Anmeldung zu einem Seminar ist der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms.

Für ein Seminar ist eine schriftliche Arbeit anzufertigen und eine mündliche Leistung (z.B. ein Vortrag) zu erbringen. Der Seminarleiter kann weitere Leistungen verlangen, z. B. ein Thesenpapier oder ein Protokoll. Die gesamte Seminarleistung wird bewertet. Ist die Seminarleistung mindestens mit der Note „ausreichend“ (4,0) bewertet worden, wird über die erfolgreiche Teilnahme ein Seminarschein ausgestellt. Ein Seminar kann bei Nichtbestehen beliebig oft wiederholt werden.

  • Für die Diplomprüfung I ist ein mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertetes Seminar erforderlich. Die Seminarnote geht nicht in die Gesamtnote ein.
  • Für die Diplomprüfung II sind zwei mit mindestens „ausreichend“ (4,0) bewertete Seminare in verschiedenen Fächern erforderlich. Die Seminarnoten gehen nicht in die Gesamtnote ein.

Voraussetzung für die Zuteilung einer Diplomarbeit ist der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms.

In der Diplomarbeit soll der Kandidat zeigen, dass er in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein wirtschaftswissenschaftliches Problem selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

  • Der Umfang der Diplomarbeit der Diplomprüfung I soll 35 Seiten (10.000 Wörter) betragen. Die Bearbeitungszeit beträgt zwölf Wochen.
  • Der Umfang der Diplomarbeit der Diplomprüfung II soll 50 Seiten (14.000 Wörter) betragen. Die Bearbeitungszeit beträgt achtzehn Wochen.

Die Diplomarbeit kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden.

Redaktion | 20.02.2014
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 58084 Hagen