Forschungsbericht der FernUniversität Gesamthochschule Hagen
1996 - 1998

Institut für Frieden und Demokratie


Leiter/in der Institution:

Prof. Dr. Hajo Schmidt

Kurzbeschreibung

Das Institut Frieden und Demokratie der FernUniversität Hagen untersucht vergleichend in intensivem Kontakt sowohl mit der Wissenschaft als auch der politischen Praxis die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Frieden und Demokratie, erarbeitet Problemlösungen und entwickelt Lehrangebote.
Forschungsschwerpunkte sind:
Untersuchungen zum Zusammenhang von inneren Herrschaftssystem und äußerem Gewaltverhalten von Staaten;
Möglichkeiten und Modelle eines gewaltpräventiven und deeskalierenden Friedensjournalismus;
Ethische und demokratietheoretische Probleme der Technikentwicklung;
"Schuld" als Bestimmungsprinzip subjektiven Handelns wie als Motiv der sozialen und politischen Entwicklung;
Philosophische und sozialwissenschaftliche Beiträge zur Konstitutionsproblematik von "Krieg", "Gewalt", "Konflikt", "Frieden" und "Entwicklung".

Forschungsschwerpunkte

Frieden / Demokratie / Kriegsursachen / Gewalt / Humanitäre Hilfe / Menschenrechte / Ethik / Konfliktforschung / Forschung und Lehre / Friedensjournalismus

Besondere forschungsrelevante apparative Ausstattung

Literatur aus der friedenswissenschaftlichen Forschung

Kooperationsangebote für Externe

Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mit friedenswissenschaftlichen und anderen Hochschuleinrichtungen, bundesweit mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen



     zurueck

© 1999 UW / letzte Änderung : Dezember 1999 / Redaktion