Klausurphase muss verschoben werden

Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist die Durchführung der Modulabschlussklausuren im Bachelor- sowie Masterstudiengang Psychologie in den Regionalzentren der FernUniversität bis auf Weiteres nicht möglich. Um allen Studierenden die Möglichkeit zu bieten, die Klausuren ohne gesundheitliche Risiken ablegen zu können, hat die Fakultät nach sorgfältiger Abwägung im April 2020 entschieden, das bereits in den Regionalzentren eingeführte System zur Durchführung von Online-Klausuren in Kooperation mit ihren Partnern auf Heimklausuren zu erweitern.

Obwohl erste Testdurchläufe mit dem System zufriedenstellend verliefen, haben aktuelle Tests unerwartete Probleme mit der Stabilität im Produktivbetrieb erbracht, deren Lösung zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen wird. Da von diesen Problemen auch alternative Formen der Durchführung von Online-Prüfung betroffen sind, müssen wir Ihnen bedauerlicherweise mitteilen, dass die Durchführung der Online-Heimklausuren im ursprünglich avisierten Prüfungszeitraum vom 31.08.2020 – 10.09.2020 verschoben werden muss.

Wir möchten uns bei Ihnen für entstehende Unannehmlichkeiten entschuldigen. Uns ist bewusst, dass diese Situation für Studierende eine Herausforderung darstellt. Wir arbeiten daher mit unseren Partnern mit größtem Einsatz daran, die Probleme auszuräumen. Wir verstehen Ihren Unmut, bitten Sie jedoch zu berücksichtigen, dass COVID-19 nicht nur Studierende, sondern auch die Fakultät vor große technische Herausforderungen bei der Reorganisation eines Prüfungsbetriebs mit 15.000 Studierenden stellt.

Wie geht es weiter? Um die Probleme mit dem Klausursystem (bzw. möglicher Alternativen) beheben zu können, werden die Klausuren um vier Wochen auf die Zeit vom 28.09.2020 – 09.10.2020 verschoben. Eine weitere Verschiebung erfolgt nicht.

Die neuen Klausurtermine finden Sie hier.

Bereits erfolgte Anmeldungen für Prüfungen bleiben bestehen. Eine erneute Anmeldung ist nicht nötig.

Aus Fairnessgründen bieten wir aber einen zusätzlichen Anmeldezeitraum für Klausuren an, sodass sich insbesondere auch Studierende zu den Klausuren anmelden können, die die bisheriger Anmeldephase verpasst haben oder die neuen Klausurtermine besser einrichten können. Die Neuanmeldung zu Klausuren im Sommersemester 2020 ist ausschließlich über das Prüfungsportal in dem nachfolgenden Zeitraum möglich:  17.08.2020 – 21.08.2020

Die Abmeldung von Klausuren ist wie gewohnt bis zu einem Tag vor der Klausur ohne Angabe von Gründen möglich. Für Studierende, die sich zu einer Klausur angemeldet haben, an dieser Prüfung jedoch nicht teilnehmen oder sie abbrechen, bleibt dies mit Verweis auf die Corona-Epidemie-Hochschulverordnung für die Anzahl der Prüfungsversuche sanktionslos.

Die Prüfungen, die tatsächlich absolviert werden, gelten trotz der zeitlichen Verschiebung als Prüfung des Sommersemesters 2020. Sie gelten gem. § 7 Abs. 4 Satz 1 Corona-Epidemie-Hochschulverordnung als nicht unternommen, soweit sie abgelegt und als nicht bestanden bewertet werden. Der Übergang in das neue Semester wird gewährleistet. Alle Lehrgebiete werden den Lehrbetrieb erst nach Abschluss der Klausurphase aufnehmen. Die Umschreibung in den Masterstudiengang für Studierende im letzten B.Sc.-Semester wird gewährleistet, sofern die Klausuren des Sommersemesters 2020 die letzte Prüfungsleistung darstellen.

Ende August werden wir noch einmal einen Aufruf in Moodle starten, um Freiwillige für einen technischen Test des Prüfungssystems zu gewinnen. Anschließend werden wir einen Übungsraum für das System einrichten, in dem sich Studierende mit dem System vertraut machen können. Bei all denjenigen, die am Praxistest am 23.07.20 teilgenommen haben, bedanken wir uns noch einmal für die Bereitschaft und Geduld.

 

 

FAQs zur Terminverschiebung

Bitte beachten Sie, dass erfolgte Anmeldungen zu Prüfungen im Zeitraum vom 01.06.2020-15.06.2020 bestehen bleiben, sofern Sie sich nicht zwischenzeitlich abgemeldet haben. Sie erhalten daher keine neue Anmeldebestätigung per E-Mail zu den neuen Klausurterminen.

Das ist systemtechnisch bedingt. Als Nachweis für Ämter, Arbeitgeber und sonstige Stellen können Sie die E-Mail des Dekans vom 29.07.2020 sowie den Link zum öffentlich zugänglichen Studienportal verwenden.

Studierende, die die Hochschule wechseln, werden gebeten sich zunächst mit der neuen Hochschule in Verbindung zu setzen, sofern Prüfungsergebnisse zu bestimmten Fristen vorliegen müssen. Für den Fall einer Nachfrage können Sie den E-Mail Kontakt der Prüfungsamtsleitung (Patrick.Tywonek@fernuni-hagen.de) der Hochschule zur Verfügung stellen.

Die erbrachten Prüfungsvorleistungen als Bedingung für die Teilnahme an den Modulabschlussklausuren im SoSe 2020 bleiben bestehen. Das Nachholen von Prüfungsvorleistungen ist nicht möglich. Ebenso können keine weiteren Module kurzfristig vor der neuen Klausurkampagne belegt werden.

Nach § 7 Abs. 4 Satz 1 der Corona-Pandemie-Hochschulverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.05.2020 gelten Prüfungen, die im Sommersemester 2020 abgelegt und nicht bestanden werden, als nicht unternommen. Auch das Versäumnis einer Prüfung ist unschädlich. 

Bitte beachten Sie, dass es sich unabhängig von der zeitlichen Verschiebung des konkreten Klausurtermins weiterhin um eine Prüfung des SoSe 2020 handelt.

Die Corona-Pandemie-Hochschulverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.05.2020 können Sie gegenwärtig hier aufrufen:

https://www.mkw.nrw/system/files/media/document/file/Corona-Epidemie-HochschulVO%20i.%20d.%20F.%20Erste%20ÄnderungsVO%20-15-05-2020.pdf

Gegenwärtig finden noch organisatorische Maßnahmen statt. Zudem erhalten aufgrund der Terminverschiebung die Studierende die Möglichkeit, sich hinsichtlich der neuen Prüfungstermine neu zu entscheiden.

Dies führt dazu, dass bei einigen Modulprüfungen derzeit noch Zeiträume angegeben sind, die über die offizielle Dauer der Modulabschlussklausur von 90 Minuten hinaus gehen. Bis Ende August/Anfang September werden die veröffentlichten Zeiten präzisiert. Prüflinge können den Zeitpunkt der Prüfung weiterhin nicht frei wählen.

Für Studierende, die auf Grund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung oder auf Grund der mutterschutzrechtlichen Bestimmungen an der Ableistung einer Prüfung in der vorgesehenen Weise gehindert sind, wird eine nachteilsausgleichende Regelungen getroffen. Der Zeitraum der Prüfungen bleibt allerdings bestehen. Auch finden keine Prüfungen in den Regionalzentren statt.

Studierende, die sich bereits zuvor zu einer entsprechenden Klausur angemeldet haben („XB“) sowie Studierende, die sich nunmehr zur Prüfung anmelden, werden gebeten unter Vorlage von Nachweisen Kontakt mit dem Prüfungsamt aufzunehmen.  

Um Ihnen die Möglichkeit zur Absolvierung einer Klausur und damit den weiteren Fortschritt in Ihrem Studium zu ermöglichen, können Sie ebenso wie Studierende in Deutschland die Klausuren von zu Hause aus schreiben. 

Bitte beachten Sie, dass die elektronischen Klausuren von zu Hause (Klausuren@home) zu den im Studienportal angegebenen Zeiten geschrieben werden. Es gilt die Mitteleuropäische Zeit (MESZ).

Sollten Sie mit einem Wechsel nicht einverstanden sein, können Sie hiergegen formlos einen Einspruch innerhalb von 10 Tagen per E-Mail

(patrick.tywonek@fernuni-hagen.de | Betreff: Auslandsklausur) einlegen.

Im Fall einer Exmatrikulation zum Ende des SoSe 2020 (30.09.2020) ist eine Teilnahme an den Klausuren möglich. Die Klausuren werden unabhängig vom konkreten Termin dem SoSe 2020 zugeordnet.

 

Im Fall von weiteren Fragen können Sie sich an das Prüfungsamt wenden:

Klausurkampagne-SoSe2020@fernuni-hagen.de

 



Neues Angebot: Zertifikatsstudium

Wenn Sie nicht das gesamte Bachelorstudium in Psychologie absolvieren möchten, gibt es ab dem Wintersemester 2020/2021 eine Alternative: Zu bestimmten Anwendungsbereichen der Psychologie können Sie sich ein Zertifikat ausstellen lassen. Damit erhalten Sie auch unterhalb des Bachelorzeugnisses einen Nachweis über Ihre Qualifikation auf Universitätsniveau.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

> Studienportal Zertifikate



FAQs zum Lehrbetrieb während der Corona-Krise

Aktualisiert am 20.04.2020

Uns erreichen in der derzeitigen Situation viele Anfragen von Studierenden. Die wichtigsten Antworten haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Klausuren

Wir haben weiterhin die Hoffnung, dass die Auswertung Ihrer Klausuren zügiger als in der Vergangenheit erfolgen wird. Hierfür haben und werden wir uns weiter einsetzen. Da noch andere Stellen bei der maschinellen Auswertung an der FernUniversität Hagen in den Prozess involviert sind und inzwischen die gesamte Hochschule in einen Minimalbetrieb gesetzt wurde, dürfte die weitere Bearbeitung nicht zuletzt aufgrund der ausgedünnten Personaldecke noch Zeit in Anspruch nehmen. 

 

Das gegenwärtige Geschehen wird nicht ohne Grund als dynamischer Prozess bezeichnet. Fast täglich sind neue Erkenntnisse der Wissenschaft zum Virus und Maßnahmen der Politik zu dessen Eindämmung zu vermelden. Aus diesem Grund ist es bei gegenwärtiger Betrachtung nicht abzusehen, ob und wie Prüfungen im Sommersemester 2020 stattfinden werden. Wir werden Sie zeitnah informieren.

Haus- und Abschlussarbeiten

 

Es wird keine pauschale Verlängerung der Schreibzeit für Hausarbeiten aufgrund der aktuellen Situation geben. Im Prüfungsrecht herrscht der Grundsatz der Chancengleichheit aller Prüflinge. Die Arbeiten werden ohne Aufsicht und ohne Festlegung der Örtlichkeiten sowie ohne Festlegung der täglichen Bearbeitungszeit in der Regel zuhause geschrieben. Unberührt davon bleibt natürlich die individuelle krankheitsbedingte Verlängerung der Bearbeitungszeit, welche durch ein ärztliches Attest nachgewiesen wird.

Es wird keine pauschale Verlängerung der Schreibzeit für Abschlussarbeiten aufgrund der aktuellen Situation geben. Im Prüfungsrecht herrscht der Grundsatz der Chancengleichheit aller Prüflinge. Die Abschlussarbeiten werden ohne Aufsicht und ohne Festlegung der Örtlichkeiten sowie ohne Festlegung der täglichen Bearbeitungszeit in der Regel zuhause geschrieben. Unberührt davon bleibt natürlich die individuelle krankheitsbedingte Verlängerung der Bearbeitungszeit, welche durch ein ärztliches Attest nachgewiesen wird.

Bitte nehmen Sie bei einer laufenden Arbeit Kontakt mit der Themenerstellerin/dem Themenersteller (Betreuung) auf, um zu erfahren, welche Möglichkeiten in Ihrer konkreten Situation bestehen.

Falls Lösungen im Fall des vergebenen Themas aus Sicht der Betreuung nicht möglich sind, kann Ihnen der Rücktritt vom ursprünglichen Thema und die Vergabe eines neuen Themas angeboten werden. In diesem Fall ist das Prüfungsamt zwingend von Ihnen und der Betreuung zu informieren (Kontakt: psy.abschluss@fernuni-hagen.de).

Die zukünftig verteilten Themen sind so gewählt, dass sie innerhalb der üblichen Bearbeitungszeit trotz der gegenwärtigen Situation von zuhause aus bearbeitet werden können. Bitte beachten Sie die im Rahmen des Fernstudiums bestehenden Möglichkeit auf einen weiten Fundus an Literatur und sonstigen Datenbanken der Universitätsbibliothek zugreifen zu können.

Bitte beachten Sie ferner, dass Sie sich nach Beginn einer neuen Abschlussarbeit im Sommersemester 2020 in Kenntnis der Corona Krise nicht mehr auf diesen besonderen Umstand berufen können. Insoweit müssen Sie das Risiko abwägen, ob aufgrund der persönlichen Umstände und der gegenwärtig gesellschaftlichen Entwicklung und der damit möglicherweise einhergehenden Beeinträchtigungen und Belastungen der Beginn einer Bearbeitung sinnvoll ist.

 

Hinsichtlich der B.Sc/M.Sc. Arbeit eröffnet die aktuelle Prüfungsordnung noch die Wahl zwischen elektronischer Einreichung und Einreichung in Papierform: Dabei galt bisher, dass Abschlussarbeiten, die nach dem 01.10.2019 begonnen wurden, wahlweise elektronisch oder postalisch eingereicht werden konnten. Abschlussarbeiten, die vor dem 01.10.2019 begonnen wurden, sollten ausschließlich postalisch eingereicht werden.

Zur Entlastung aller Beteiligten und Vermeidung unnötiger Risiken sowie unter Berücksichtigung, dass z.B. Copy Shops kaum zu den Geschäften zur Sicherung der notwendigen Daseinsversorgung gehören und geschlossen sind, werden die Abschlussarbeiten nunmehr über die E-Mail Adresse 

Psy.Abschluss

bis auf Weiteres entgegengenommen.

Bitte formatieren Sie Ihre Arbeit im Dateiformat PDF. Bei der eidesstattlichen Versicherung genügt ein Foto/ein Scan von der unterschriebenen Erklärung. Es kann sich um eine weitere Datei handeln. Der Dateiname sollte ihren Namen und Ihre Matrikelnummer enthalten. Die Zusendung muss innerhalb der Bearbeitungszeit erfolgen!

Bitte sehen Sie zur Schonung der Kapazitäten und Reduzierung von Risiken von einer Zustellung der Arbeit in gedruckter Form per Post ab!

Die Hausarbeiten im B.Sc. Studiengang müssen weiterhin fristgemäß in elektronischer Form über das Online-Übungssystem der FernUniversität in Hagen eingereicht werden. Für die Hausarbeiten im M.Sc. Studiengang werden Sie von der Betreuung über den Ablauf informiert. 

Allgemeine Fragen zum Lehrbetrieb

Bitte beachten Sie, dass allein der Lehrbetrieb in Präsenz aufgrund der aktuellen Corona Krise auf Ende April verschoben worden ist.

Aus diesem Grund ist das Fernstudium an der FernUniversität Hagen nicht betroffen. Zum 01.04.2020 startet der Lehrbetrieb und die Betreuung über Moodle in den Studiengängen der Fakultät für Psychologie.

Da der persönliche Kontakt zur Eindämmung der Pandemie derzeit noch weitgehend zu vermeiden ist, werden sämtliche Präsenzveranstaltungen ausgesetzt. Für Studierende, die für den unverzögerten Abschluss eine Präsenzveranstaltung in diesem Semester benötigen, wird es alternative Angebote geben. Die Fakultät informiert Sie über das weitere Vorgehen, sobald die Planungen hierzu abgeschlossen sind.

Ebenso wird derzeit keine Absolvierung von Versuchspersonenstunden in Präsenz in Hagen verlangt. Im Sommersemester werden für die Prüfungsanmeldung die Präsenzversuchspersonenstunden und die Grunderhebung nicht vorausgesetzt. Diese sind zu einem geeigneten Zeitpunkt nachzuholen.

Die FernUniversität in Hagen befindet sich nunmehr im Minimalbetrieb. Nicht nur aus diesem Grund besteht derzeit ein personaler Engpass.

Anfragen zu Bescheinigungen, Zeugnisausstellungen aber auch Anträge auf die Anerkennung von Prüfungsleistungen werden chronologisch bearbeitet. 

Wir bitten aber aufgrund der zu erwartenden Verzögerungen um Geduld!

Insbesondere bitten wir darum von unnötigen Nachfragen – z.B. ist meine E-Mail angekommen/War meine Mail vollständig/Wann wird meine Anfrage bearbeitet-  abzusehen, da auch die Beantwortung dieser Anfragen Kapazitäten bindet.

Wir sind für Sie weiterhin erreichbar. Wir möchten Sie aber bitten von der postalischen Zusendung weitgehend Abstand zu nehmen und darauf zu verzichten. Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Es werden bis auf Weiteres keine persönlichen Gesprächstermine vergeben.

Aufgrund des Minimalbetriebs können wir Ihnen derzeit auch nicht die telefonischen Sprechzeiten im gewohnten Umfang anbieten.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen der FernUniversität sowie unsere Aktuelles Meldungen.



Anpassung des Lehrbetriebs aufgrund des Coronavirus

Zur Eindämmung des Coronavirus (Covid-19) hat die Hochschulleitung der FernUniversität in Hagen entschieden, bis zum 19.04.2020 den Lehr- und Prüfungsbetrieb in Präsenz einzustellen.

Der Lehrbetrieb über die Moodle-Plattform und andere Onlineveranstaltungen findet regulär statt. Die Bearbeitungszeiträume starten wie geplant Anfang April.

Die elektronische und postalische Einreichung von Haus- und Abschlussarbeiten ist weiterhin möglich.

Lediglich Präsenztermine werden vorerst ausgesetzt. Darunter fallen auch Versuchspersonenstunden an der FernUniversität in Hagen.

Der Anmeldezeitraum für Präsenzseminare wird im Sommersemester nach hinten verlegt, um absehen zu können, ab wann in diesem Semester Präsenzseminare stattfinden können. Die genauen Termine des Anmeldezeitraums werden noch kommuniziert.

Die Lehrenden, das Prüfungsamt, der Studierendenservice in Hagen und in den Regionalzentren sind wie gewohnt über Moodle, per E-Mail und per Post für Sie zu erreichen. Die telefonische Erreichbarkeit ist derzeit eingeschränkt. Bitte richten Sie Anfragen daher derzeit bevorzugt per Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie hier.



Video zur E-Klausur

In vier Regionalzentren (Stuttgart, Hamburg, Bonn und Berlin) werden in diesem Semester erstmalig E-Klausuren geschrieben.  Ein neu erstelltes Video (2:26 Min.) hilft dabei, sich vorab einen Eindruck vom Aufbau und Ablauf zu machen:

Video Ablauf E-Klausur



Eingeschränkte Erreichbarkeit

Sehr geehrte Studierende,

bitte beachten Sie, dass zwischen dem 21.12.2019 und dem 05.01.2020 die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lehre und im Zentralbereich (Prüfungsamt, Studiengangskoordination) nicht oder nur eingeschränkt erreichbar sind.

Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und alles Gute für das neue Jahr!

Die Fakultät für Psychologie

 



Materialsammlung für die Studienabschlussphase

Da zum Zeitpunkt des Studienabschlusses auf Module der Studieneingangsphase häufig nicht mehr zugegriffen werden kann und somit Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten, zur Literaturrecherche oder zu Statistik nicht mehr aufgerufen werden können, wurde in Moodle eine semesterübergreifende Sammlung relevanter Hilfestellungen für den Studienabschluss bereitgestellt. Es handelt sich hierbei nicht um zusätzliche Materialien, sondern um Inhalte, die an anderen Stellen im Studium bereits zur Verfügung gestellt wurden.

Die Kursumgebung kann von allen Studierenden der Psychologiestudiengänge der FernUniversität mit Hilfe des folgenden Einschreibeschlüssels genutzt werden: RessourcenseitePsy

Moodle-Umgebung „Ressourcen für das Psychologiestudium“



Klausurortliste aktualisiert

Die Klausurortliste für die Klausuren im Sommersemester 2019 wurde um die Buchstabengruppen ergänzt. Bitte informieren Sie sich vorab, in welchem Raum die jeweiligen Klausuren geschrieben werden.

> Link Klausurortliste



Einführungsveranstaltung B.Sc. Psychologie 2019

Am 20.09.2019 findet eine Einführungsveranstaltung in den Studiengang B.Sc. Psychologie auf dem Campus der FernUniversität in Hagen statt, die in viele Regional- und Studienzentren live übertragen wird.

Für Studierende, die an diesem Termin nicht nach Hagen oder in ein teilnehmendes Regionalzentrum kommen können, wird die Aufzeichnung der Einführungsveranstaltung wenige Tage später hier für Sie bereitgestellt.

Die Veranstaltung dient einer allgemeinen Einführung in das Bachelorstudium der Psychologie an der FernUni; zusätzlich gibt es ausführliche Informationen zu den beiden Eingangsmodulen M1 und M2. Besonders im Vordergrund steht bei der Veranstaltung aber natürlich auch das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch mit anderen Studierenden aus Ihrer Region.

 

Teilnahme vor Ort

Für die Teilnahme auf dem Campus der FernUniversität in Hagen melden Sie sich bitte über den folgenden Link an:

Hagen

 

Für die Teilnahme in einem der Regional- und Studienzentren können Sie sich über die Seiten der jeweiligen Regionalzentren anmelden. Beachten Sie bitte, dass die Live-Übertragung jeweils um Informationen zu den Regional- und Studienzentren ergänzt wird. Der Start- oder Endzeitpunkt in den Zentren kann daher an den verschiedenen Orten leicht variieren.

Die folgenden Regional- und Studienzentren nehmen teil:

Berlin

Bonn

Bregenz

Budapest

Coesfeld

Frankfurt

Hamburg

Hannover

Herford

Karlsruhe

Krefeld

Linz

München

Nürnberg

Stuttgart