Modul 1: Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

(Wintersemester 2022/23)

Aktuelles zum Modul:

Überarbeitung von Modul 1 zum Wintersemester 2022/23
- eingestellt am 31. Mai 2022

Belegungsnummer 36601
ECTS 15
Workload 450 Std.
Kosten 120 €
Angebotshäufigkeit Jedes Semester
Material Online
Betreuung  moodle

 

Für die Erbringung der Prüfungsvorleistung (PVL) ist in einigen Kursen eine aktive Mitarbeit ab Semesterstart nötig. Eine Nachbelegung des Moduls ist daher nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

Das Modul besteht aus vier Unterkursen:

  • „Einführung in die Psychologie“ (Online-Kurs)
  • „Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie“ (Online-Kurs mit verpflichtenden Übungen als Teil der PVL)
  • „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ (Online-Kurs mit verpflichtenden Übungen als Teil der PVL)
  • „Psychologie und kulturelle Vielfalt: Grundbegriffe, Fakten, Verständnis“ (Online-Kurs)

Das Modul 1 wird zum Wintersemester 22/23 überarbeitet (siehe „Aktuelles zum Modul“). Neben inhaltlichen Anpassungen wurde die Prüfungsvorleistung geändert, welche nun in zwei Kursen erbracht werden muss. Studierende, die die Prüfungsvorleistung bis zum Sommersemester 22 erbracht haben, müssen diese NICHT erneut erbringen.

 

Kurs „Einführung in die Psychologie“: Gegenstandsbereiche und Fragestellungen der Psychologie
Kurs: „Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie“: zentrale Forschungsmethoden (inklusive wissenschaftstheoretischer Grundlagen)
Kurs „Psychologie und kulturelle Vielfalt“: Fachgeschichte sowie psychologische Aspekte sozio-kultureller Vielfalt.
Kurs „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“: zentrale Schlüsselqualifikationen für das wissenschaftliche Arbeiten (z. B. Kompetenzen im Bereich der Literaturrecherche, des Lesens englischsprachiger Fachliteratur, des richtigen Zusammenfassens und Zitierens von wissenschaftlichen Texten).

 

Die Studierenden haben Fachwissen zu den grundlegenden Gegenständen, Zielen, Strömungen, Theorien und Teildisziplinen der Psychologie erworben. Sie kennen zentrale Forschungsmethoden der empirischen Psychologie, und sie haben ein Verständnis der Vorzüge und Nachteile spezifischer Methoden entwickelt. Zudem wurden die Studierenden für soziale Vielfalt sensibilisiert und haben ihre eigenen Einstellungen über verschiedene soziale Gruppen reflektiert. Zusätzlich zu Fachwissen und wissenschaftstheoretischen Kenntnissen haben die Studierenden praktische Kompetenzen in der Anwendung grundlegender Techniken wissenschaftlichen Arbeitens erworben (u.a. Literaturrecherche, Arbeiten im Internet). Im Rahmen der Zusammenarbeit auf der virtuellen Lernplattform haben sie Erfahrungen im Aufbau sozialer Netzwerke zur wechselseitigen Unterstützung und mit dem virtuellen Lernen gesammelt.

 

Gerrig, R.J. (2018). Psychologie (21. Aufl.). Pearson.

Auszugsweise:
Beins, B. C. (2019). Research Methods: A Tool for Life (4th ed.). Cambridge University Press. 

Sedlmeier, P., & Renkewitz, F. (2018). Forschungsmethoden und Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler. (3rd ed.). Pearson Deutschland. 

 

Zulassung zur Prüfung

Ordnungsgemäße Belegung des Kurses 36601 im Prüfungssemester, erfolgreiche und fristgerechte Bearbeitung der Kurse „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ (Prüfungsvorleistung, Teil 1) und „Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie“ (Prüfungsvorleistung, Teil 2). Die Prüfungsvorleistung muss NICHT neu erbracht werden, wenn diese vor dem Wintersemester 22/23 bereits erbracht wurde (auch wenn die Prüfungsvorleistung sich zum Wintersemester 22/23 ändert).

Prüfung

Form: Klausur

Prüfungsnummer: 102013

Zu den Klausurterminen

Zur Prüfungsanmeldung

Stellenwert der Note für die Endnote

1/14

 

    LG Sozialpsychologie
    Prof. Dr. Stefan Stürmer
    E-Mail: lehre-modul1-bscpsy
    Tel.: +49 2331 987 – 2776

        LG Sozialpsychologie
        Dr. Verena Walpurger
        E-Mail: verena.walpurger
        Tel.: +49 2331 987 – 2178

            LG Sozialpsychologie
            Renate Zielinski
            E-Mail: renate.zielinski
            Fax: +49 2331 987 – 4730
            Tel.: +49 2331 987 – 4692
            Sprechzeiten: Di, Do und Fr 8.00 – 15.00 Uhr