IfBM
Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung


Aktuelles


Mittwoch, der 10. Oktober 2018

Studiogespräch mit Prof. Mark Brown an der FernUni

Im Juni 2018 wurde Professor Mark Brown von der Dublin City University (DCU) als internationaler Digitalisierungsexperte an die FernUniversität geladen, um zum Thema „Designing and Developing Learning in Distance Education“ zu referieren. Für die wissenschaftliche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ bot sich in diesem Zusammenhang die Gelegenheit, Mark Brown im Filmstudio der FernUniversität zu interviewen. Dorothée Schulte hat mit Mark Brown über digitales Lehren und Lernen an der DCU gesprochen, u. a. zu Aspekten der Diversität von Studierenden, der Rolle von Lehrenden sowie der Verzahnung von Theorie und Praxis und nicht zuletzt der Zukunft von Lehre und Lernen an Hochschulen. Zum Video >>


Dienstag, der 9. Oktober 2018

Vortrag von Eva Cendon und Anita Mörth bei der EARLI SIG 14 in Genf

Unter dem Titel “Integrating theory and practice – A reconstruction of interactions in professional learning situations” haben Prof. Dr. Eva Cendon und Anita Mörth im Rahmen der EARLI SIG 14 Conference “Interaction, learning and professional development“ am 12.09.2018 in Genf über ihre aktuellen Forschungsergebnisse zur Verzahnung von Theorie und Praxis in Angeboten wissenschaftlicher Weiterbildung berichtet. Auf Basis der Interviewdaten mit Lehrenden, Studierenden und Studiengangleitungen von drei vorangegangenen Studien werden solche Interaktionen zwischen Lehrenden und Studierenden rekonstruiert, die den Theorie-Praxis-Transfer unterstützen. Die Ergebnisse der Studie werden 2019 publiziert.


Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft (19 Std./Woche)

In der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Mediendidaktik, ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft (WHK) zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 19 Stunden pro Woche. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.


Freitag, der 5. Oktober 2018

UFN-Meeting 2017 in Hagen: Dokumentation ist online

Das zweite Treffen des Netzwerks „University of the Future Network“ (UFN) fand vom 11. bis 13. Juli 2017 an der FernUniversität in Hagen zum Themenschwerpunkt „The Digitalization of the University of the Future” statt. Die Ergebnisse in Form von Papers und Video-Statements sind nun online auf der Website des UFN-Netzwerks verfügbar. Darüber hinaus wurden einige der Themen weiterentwickelt und sind im Journal of New Approaches in Educational Research in der Special Section „Universities in the digital age: challenges and opportunities” erschienen. Die Netzwerk-Mitglieder*innen, darunter Prof. Eva Cendon, diskutierten zu den Themen #1 teaching and learning in the digital age; #2 the ways in which we re-define knowledge; #3 the policy of access and digitalization for all; #4 open educational resources; #5 university business models and value propositions; #6 issues of shaping and organizing our virtual networks. Zur Online-Dokumentation »


Donnerstag, der 4. Oktober 2018

Nora Berner gewinnt den 1. Preis auf der DGfE Sektionstagung Erwachsenenbildung

Nora Berner vom Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung erhält den 1. Preis beim wbv-Posterpreis für ihre Präsentation und ihr Poster mit dem Titel „Demenz als biographische Lern- und Bildungserfahrung“ auf dem Poster-Slam der DGfE Sektionstagung Erwachsenenbildung in Mainz. Ihre Promotionsstudie stellt einen Gegenentwurf dar, der nicht das Vergessen und Verlieren bei einer Demenzerkrankung, sondern Bildung und Lernen in den Vordergrund stellt. Poster und Vortrag wurden von der Jury als besonders relevant, innovativ und hervorragend prämiert.

 


Dienstag, der 2. Oktober 2018

Internationales Kooperationsprojekt: Instructional Design – Creating an educational media product

Internationales Kooperationsprojekt:
Instructional Design – Creating an educational media product

Im Wintersemester 2018/2019 haben die Studierenden des Master-Studiengangs „Bildung und Medien: eEducation“ erstmalig die Möglichkeit, das Modul 3 innerhalb eines internationalen Kooperationsprojekts „Instructional design – Creating an educational media product“ mit der Open Universiteit  (Niederlande) und der University of Jyväskylä  (Finnland) zu absolvieren. Die Besonderheit und einmalige Gelegenheit: Die Studierenden arbeiten kollaborativ in gemischten Gruppen mit Studierenden aus allen drei Universitäten an einem gemeinsamen Medienprojekt und erstellen ein bildungswissenschaftliches Medienprodukt unter Nutzung der Software „AR Learn“. Weitere Informationen finden Sie im Studienportal.


Mittwoch, der 26. September 2018

Projekt ET-WB: Einladung zur Fachtagung am 10.12.2018 in Frankfurt am Main

In Zeiten von Industrie 4.0 ist es für Unternehmen wichtiger denn je, die Entwicklung der eigenen Fachkräfte zielgerichtet und zukunftsweisend zu gestalten.

Um hierfür gezielt Impulse zu geben und aufzuzeigen, wie Arbeiten und Lernen effizient verknüpft werden können, richtet der ZVEI gemeinsam mit der IG Metall und der FernUniversität in Hagen am 10. Dezember 2018, von 11:00 bis 15:00 Uhr, beim ZVEI in Frankfurt am Main die Fachtagung »Fachkräfteentwicklung durch arbeitsplatznahe Weiterbildung gestalten« aus.

Programm (PDF)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 12. November 2018 unter martina.rueter@fernuni-hagen.de, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Dienstag, der 25. September 2018

Stellenausschreibung für eine studentische Hilfskraft

Ab dem 02.11.2018 ist am Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik eine Stelle als studentische Hilfskraft befristet bis zum 31.12.2019 zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt 9 Stunden pro Woche. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird zusätzlich eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Mobile Learning Day befristet bis zum 15.12.2018 gesucht. Die Arbeitszeit beträgt 10 Stunden pro Woche. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.


Projekt mit der Robert Bosch Stiftung zur Evaluation der Lehrer*innenfortbildung im Rahmen von „Weltenschreiber – Das Literaturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche”

Projekt mit der Robert Bosch Stiftung zur Evaluation der Lehrer*innenfortbildung im Rahmen von „Weltenschreiber – Das Literaturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche”

Neues Projekt am Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung: Inhalt des Projektes ist die Evaluation der 18-monatigen Lehrer*innenfortbildung „Literarisches Schreiben im Deutschunterricht“, die das Literarische Zentrum Göttingen und das Literaushaus Rostock veranstalten..

Nähere Projektinformationen erhalten Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Forschung – laufende Projekte.


Montag, der 10. September 2018

Beitrag zur Hochschulbildungsforschung erschienen

Uwe Elsholz hat einen neuen Beitrag zum Themenfeld Hochschulbildungsforschung in einem Sammelwerk verfasst. Auf der Grundlage aktueller bildungspolitischer Entwicklungen diskutiert Uwe Elsholz aus bildungswissenschaftlicher Perspektive die Ziele der Hochschulbildung unter Berücksichtigung didaktisch-curricularer Anforderungen und methodischer Fragen des Lehrens und Lernens.

Elsholz, U. (2019): Hochschulbildung zwischen Fachwissenschaft, Praxisbezug und Persönlichkeitsentwicklung. In: Jenert, T.; Reinmann, G.; Schmohl, T. (Hrsg.): Hochschulbildungsforschung: Theoretische, methodologische und methodische Denkanstöße für die Hochschuldidaktik. Wiesbaden: Springer VS,  S. 7-22