IfBM
Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung


Aktuelles


Donnerstag, der 8. November 2018

Stellenangebot als SHK am Lehrgebiet Lebenslanges Lernen

Am Lehrgebiet Lebenslanges Lernen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als studentische Hilfskraft mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von 10 Std./Woche zu besetzen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung auf der Seite der Stellenangebote der FernUniversität.

 

 


Montag, der 5. November 2018

2. Symposium an der Bergischen Universität Wuppertal

Am 1. Februar 2019 findet an der Bergischen Universität Wuppertal das 2. Symposium „Informatisches Lernen zum Verstehen der digitalen Medienwelt“ statt.
Weitere Informationen zum Symposium finden Sie auf der Homepage der Bergischen Universität Wuppertal.

Flyer zum 2. Symposium „Informatisches Lernen zum Verstehen der digitalen Medienwelt“


Offene Werkstatt auf dem Campus der FernUniversität

Hiermit möchten wir auf ein Informationsvideo zur Offenen Werkstatt aufmerksam machen. Die Offene Werkstatt Hagen auf dem Campus der FernUniversität demonstriert digitale Anwendungen für kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie und Handwerk im Rahmen von Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk. Prof. Claudia de Witt sieht in der Offenen Werkstatt eine ideale Schnittstelle für  Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FernUniversität um mit der Wirtschaft ins Gespräch zu kommen.


Mittwoch, der 31. Oktober 2018

Umfrage der Unibibliothek zu Öffnungszeiten

Die UB möchte ihre Öffnungszeiten an die Bedarfe der Nutzerinnen und Nutzer anpassen. Dazu gibt es eine Umfrage, an der Sie noch bis zum 9.11.2018 teilnehmen können.

Stimmen Sie mit ab unter: http://e.feu.de/h1


Vortrag „Bildung und digitale Medien – Widerspruch oder vielversprechende Symbiose?“ von Dr. Claudia Grüner

Im Rahmen der Ringvorlesung „[Un]bedingte Bildung – Bildungstheoretische Fragen an die kompetenzorientierte Universität“ an der Leuphana Universität in Lüneburg wird Dr. Claudia Grüner am 10.12.2018 eine Vortrag zum Thema „Bildung und digitale Medien – Widerspruch oder vielversprechende Symbiose?“ halten. Ziel der Ringvorlesung ist es, bildungstheoretische Perspektiven auf universitäre Bildung zu eröffnen. Der Beitrag von Dr. Claudia Grüner stellt die Frage nach der Relevanz des Bildungsbegriffs im Kontext von Digitalisierungsprozessen.


Dienstag, der 30. Oktober 2018

Neue Ausgabe 2/2018 des Newsletters der wissenschaftlichen Begleitung

Die aktuelle Ausgabe 2/2018 des Newsletters der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen” widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit im Kontext wissenschaftlicher Weiterbildung und lebenslangen Lernens an Hochschulen. Der Newsletter informiert über aktuelle Entwicklungen aus den Förderprojekten des Wettbewerbs sowie über Forschungsaktivitäten der wissenschaftlichen Begleitung und darüber hinaus. Zum Newsletter »


Donnerstag, der 25. Oktober 2018

neuer Beitrag in “Medien im Diskurs” erschienen

Hiermit möchten wir darauf hinweisen, dass in unserem Online-Sammelband „Medien im Diskurs“ im Themenbereich „Digitale Transformation im Diskurs“ ein neuer Beitrag Ideologische Aspekte von „Digitalisierung“ von Valentin Dander erschienen ist. Der Sammelband umfasst damit insgesamt 13 Beiträge.


Freitag, der 19. Oktober 2018

Impulsvortrag von Tanja Hilger im Rahmen des jährlichen Treffens des Qualifizierungsverbunds Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe

Im Rahmen des jährlichen Treffens des Qualifizierungsverbunds Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe am 13.11.2018 (ab 14Uhr, Kreishaus in Siegen) hält Tanja Hilger einen Impulsvortrag mit dem Thema: „Wissen wie – statt wissen was“

Die Veranstaltung dient der Vernetzung der regionalen Weiterbildungsanbieter, der Kammern, der Unternehmerschaft Siegen-Wittgenstein und der Gewerkschaften zu relevanten Themen der beruflichen Bildung. Der Fokus der Tagung liegt dabei in der Schwerpunktsetzung  des NRW-Bildungsschecks. Innovative Inhalte sowie neue Lernformate beruflicher Weiterbildung werden beleuchtet.

Die Kernfragen des Impulsvortrags von Tanja Hilger werden lauten:
Wird Wissen eine neue Bedeutung bekommen?
Muss sich Weiterbildung “neu erfinden”?
Wie müssen Weiterbildungsangebote vor dem Hintergrund der Digitalisierung aussehen?

Anmeldung zur Tagung über den Beratungsservice Weiterbildungs des Kreises Siegen-Wittgenstein, Frau Ilona Grüdelbach


Mittwoch, der 10. Oktober 2018

Studiogespräch mit Prof. Mark Brown an der FernUniversität

Im Juni 2018 wurde Professor Mark Brown von der Dublin City University (DCU) als internationaler Digitalisierungsexperte an die FernUniversität geladen, um zum Thema „Designing and Developing Learning in Distance Education“ zu referieren. Für die wissenschaftliche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ bot sich in diesem Zusammenhang die Gelegenheit, Mark Brown im Filmstudio der FernUniversität zu interviewen. Dorothée Schulte hat mit Mark Brown über digitales Lehren und Lernen an der DCU gesprochen, u. a. zu Aspekten der Diversität von Studierenden, der Rolle von Lehrenden sowie der Verzahnung von Theorie und Praxis und nicht zuletzt der Zukunft von Lehre und Lernen an Hochschulen. Zum Video >>


Dienstag, der 9. Oktober 2018

Vortrag von Eva Cendon und Anita Mörth bei der EARLI SIG 14 in Genf

Unter dem Titel “Integrating theory and practice – A reconstruction of interactions in professional learning situations” haben Prof. Dr. Eva Cendon und Anita Mörth im Rahmen der EARLI SIG 14 Conference “Interaction, learning and professional development“ am 12.09.2018 in Genf über ihre aktuellen Forschungsergebnisse zur Verzahnung von Theorie und Praxis in Angeboten wissenschaftlicher Weiterbildung berichtet. Auf Basis der Interviewdaten mit Lehrenden, Studierenden und Studiengangleitungen von drei vorangegangenen Studien werden solche Interaktionen zwischen Lehrenden und Studierenden rekonstruiert, die den Theorie-Praxis-Transfer unterstützen. Die Ergebnisse der Studie werden 2019 publiziert.