Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik
Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung


Patrycja Lukas

Patrycja Lukas (geb. Psyk)
E-Mail: patrycja.lukas
Tel.: +49 (0)2331 987 4499
Raum C 1.021


Berufsbiografie

Seit August 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik an der FernUniversität Hagen.

2008: Umsetzung des Fortbildungsprogramms “Medienqualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher” in Berlin, Rostock und Magdeburg, ein Projekt von Schulen ans Netz e.V.

2002-2008: Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft mit den Nebenfächern Soziologie und Psychologie an der Universität Dortmund.

Diplomarbeit zum Thema “Kooperationsentwicklung als Teil der Schulentwicklung mit digitalen Medien” (2007).

Bis 2008 u.a. studentische Tätigkeiten und Praktika beim Westdeutschen Rundfunk, in der Sozialforschungsstelle Dortmund, an der Technische Universität Hamburg, im Institut für Sozialpädagogik, im Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der frühen Kindheit und im Institut für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund.

 

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen:

Kommunikations- und Kooperationsprozesse in Online-Communities, E-Learning und Blended-Learning im Fernstudium, Geschichte der Bildungswissenschaft

 

Betreuung:

Modul 1D „Bildung, Medien und Kommunikation“ im Studiengang B.A. Bildungswissenschaft

Betreuung von Bachelorarbeiten im Studiengang B.A. Bildungwissenschaft

Betreuung von Masterarbeiten im Masterstudiengang “Bildung und Medien: eEducation”.

Studierwerkstatt


Publikationen

de Witt, Claudia/Grüner, Claudia/Karolyi, Heike/Leineweber, Christian/Psyk, Patrycja/Wrede, Silke (2018): Bildung in der digitalisierten Gesellschaft. Studienbrief der FernUniversität in Hagen.

de Witt, C., Psyk, P. & Siemsen, S. (2012): Mobiles Wissensmanagement. In F. Siepmann (Hrsg.), Jahrbuch E-Learning und Wissensmanagement 2013 (S. 36-41). Wulfsbüttel: Siepmann Media.

Junge, T. & Psyk, P. (2013): Das System der regulierten Selbstregulierung. In H. Friedrichs, T. Junge & U. Sander (Hrsg.), Jugendmedienschutz in Deutschland (S. 83-103). Wiesbaden: VS Verlag.

Psyk, P. (2015): Warum wir Soziale Netzwerke als wichtige Ressource betrachten müssen. Ein Beitrag aus medienpädagogischer Perspektive. 2., überarbeitete Auflage. In T. Junge (Hrsg.), Soziale Netzwerke im Diskurs. URL: http://www.fernuni-hagen.de/KSW/portale/ifbm/bildung_medien/medien-im-diskurs/soziale-netzwerke-im-diskurs/


Media

Das Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik entwickelte 2011 die Learning-App “moBiwi kompakt“. Dieses kostenfreie Angebot für mobiles Lernen mit Smartphones beinhaltet über 50 Frage- & Antwort-Karten zu Grundlagenwissen der Allgemeinen Bildungswissenschaft, die durch eigene Lernkarten erweitert werden können (> Medienbericht <). Produktion: Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik, Prof. Dr. Claudia de Witt; Konzeption und Realisierung: Sandro Mengel; Redaktion: Maria Flück; Patrycja Psyk; Sprecher: Patrycja Psyk und Thorsten Junge.