Einstieg

Der M.Sc.-Studiengang in Psychologie umfasst eine vertiefte Ausbildung in vier Anwendungsfächern der Psychologie (Bildungspsychologie, Community Psychologie, Personalpsychologie und Rechtspsychologie) sowie eine inhaltsübergreifende Ausbildung in der fortgeschrittenen psychologischen Methodik (angewandte Forschungsmethoden, Datenanalyse und Evaluation) und der Psychodiagnostik (Testkonstruktion und Gutachtenerstellung). Die anwendungsorientierte Profilierung des Studiengangs wird durch Lehrangebote aus dem Bereich der Gesundheitspsychologie arrondiert, die für die oben genannten Anwendungsgebiete von Bedeutung sind (Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention). Praktische Kompetenzen werden im Rahmen eines berufsorientierten Praktikums, einem Projektmodul und der Masterarbeit systematisch ausgebaut.

Der M.Sc. Psychologie führt im Vergleich zum B.Sc. Psychologie zu einem höherwertigen berufsqualifizierenden Abschluss in Psychologie und bietet gleichzeitig die Grundlage für die Aufnahme eines weiterqualifizierenden Promotionsstudiums.
Der Studiengang kann als Teilzeit- oder als Vollzeitstudiengang absolviert werden. Die Integration von intensiv betreuten Präsenzveranstaltungen in das Curriculum sowie die Kooperation in mentoriell betreuten, computermediierten Arbeitsgruppen auf virtuellen Lehr- und Lernplattformen ermöglicht die systematische Vermittlung sozialer und kommunikativer Kompetenzen, die für ein erfolgreiches psychologisches Arbeiten erforderlich sind.