Modul 5: Steuerung von Bildungs- und Lernprozesse in Bildungskarrieren und -institutionen

(Wintersemester 2015/16)

Inhalte

Bildungskarrieren (Familie und vorschulischer Bereich, Primär- Sekundär-, Tertiärbereich, mittleres und höheres Erwachsenenalter); Kompetenzen und Lernmotivation von Jugendlichen und Erwachsenen; Multimedialer Wissenserwerb; Lebenslanges Lernen; Bildungspsychologische Prävention und Intervention; Stressprävention in Bildungsinstitutionen; Bildungsmonitoring und Evaluation; Analyse von Bildungssystemen und ihren Rahmenbedingungen; Schulvergleichsstudien; bildungspsychologische Politikberatung.

Alle Kurse müssen belegt werden, wenn Sie dieses Modul studieren möchten.

03480 Bildungspsychologie I – Bildungskarrieren 2 SWS
03481 Bildungspsychologie II – Aufgabenbereiche und Handlungsebenen 2 SWS
03482  Bildungspsychologie III – Ausgewählte Themenbereiche 2 SWS

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen, sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

LG Bildungspsychologie
Silvia Vecera
E-Mail: silvia.vecera
Tel.: +49 2331 987 – 2762
Fax: +49 2331 987 –
Sprechzeiten: di und do

Lernergebnisse/Kompetenzen

Die Studierenden verfügen über vertieftes Fachwissen bzgl. der psychologischen, sozial-kontextuellen, institutionellen und kulturellen Bedingungen, die Bildungs- und Lernprozesse beeinflussen. Sie haben fundierte Kenntnisse über relevante Einflussfaktoren und Prozesse in verschiedenen Phasen individueller Bildungskarrieren über den gesamten Lebenslauf (lebenslanges Lernen) auf den unterschiedlichen Handlungsebenen (Mikro-, Meso-, Makroebene), kennen die Aufgabenbereiche der Bildungspsychologie und können bildungspsychologische Forschungsergebnisse kritisch-reflektiert analysieren und bewerten (z.B. Schulleistungsstudien). Sie können sich in aktuelle bildungspolitische Diskurse selbständig einarbeiten und bildungspsychologische Beratungen sowie Präventions- und Interventionsmaßnahmen sowie deren Evaluation in interdisziplinären Teams oder Settings planen, durchführen und evaluieren und relevante Befunde adressatengerecht zusammenfassen und kommunizieren (z.B. an politische Entscheidungsträger).

Zulassung zur Prüfung

Immatrikulation im M.Sc. Psychologie, ordnungsgemäße Belegung aller Kurse des Moduls, erfolgreicher Abschluss der Module 1 und 2.

Prüfungsformen

Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
Klausur 106053 Mo, 07.03.2016, 14-18 Uhr 15.12.2015

Zur Prüfungsanmeldung

 

Weitere Informationen zum Modul

Lehrformen

Selbststudium mit Print- und Onlinematerialien

Umfang

Workload: 360 h, Credits: 12 ECTS

Häufigkeit

Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten

Dauer

1 Semester

Teilnahmevoraussetzungen

Keine

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

Belegung aller Kurse und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

Stellenwert der Note für die Endnote

1/9
 

Präsenz- und Onlineseminare zum Modul

Keine Veranstaltungen