Rubriken

Finanzen

Das Rechnungswesen der FernUniversität wurde seit Gründung der Einrichtung – wie bei allen anderen Behörden des Landes Nordrhein-Westfalen – ausschließlich in der kameralen Buchführung abgebildet.

Die Kameralistik stellt in erster Linie, den für eine Aufgabenerfüllung erhaltenen Einnahmen, den eingesetzten Ausgaben gegenüber. Ferner beinhaltet sie auch den planerischen Aspekt durch die Erstellungvon Mittelverteilungen innerhalb der FernUniversität sowie Mittelbeantragungen gegenüber dem Land zum jeweiligen Haushaltsplan.

Aufgrund der Entlassung der Hochschulen in die Hochschulfreiheit und den damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben des Hochschulgesetzes (HG) in Verbindung mit der Hochschulwirtschaftsführungsverordnung (HWFVO) wurde die kaufmännische Buchführung, die sog. Doppik zu Beginn des Wirtschaftsjahres 2011 an der FernUniversität eingeführt. Die kaufmännische Buchführung hat Aufwendungen und Erträge zum Gegenstand. Sie stellt also eben nicht auf Zahlungsflüsse innerhalb einer Abrechnungsperiode ab, sondern auf den erfolgswirksamen Wertezufluss und Werteabfluss.

Innerhalb des Rechnungswesens wurde daher zum einen das Dez. 4.1 Haushalt, Drittmittel und Berichtswesen und zum anderen das Dez. 4.2 Buchhaltung und Steuern eingerichtet. Aufgrund ihrer Verflechtungen werden die Abteilungen hier gemeinsam dargestellt.

Die Informationen für die Steuerungs- und Planungsprozesse durch die Hochschulleitung sowie die Mittelverteilung und -überwachung nach Mittelherkunft werden weiterhin durch das Dez. 4.1.1 - Haushalt und Berichtswesen im Wesentlichen aufgrund nachgelagerter kameraler Rechnungslegung verwaltet und geliefert. Erstellt werden zudem dort Hochschulfinanzstatistiken, Quartals- sowie Kostenrechnungsberichte. Darüber hinaus ist hier auch die Bankbuchhaltung, welche sich mit allen Formen der Zahlungsabwicklung und Verwahrung von Wertgegenständen beschäftigt, angesiedelt. Das Dez. 4.1.2 Drittmittel berät und unterstützt die zentralen und wissenschaftlichen Bereiche bei allen Fragen der Finanzierung und Bewirtschaftung von Drittmittel- und Weiterbildungsprojekten. Zentrales Kontierungsobjekt des Haushalts und der Drittmittel ist das PSP-Element.

Im Mittelpunkt der Doppik steht die Bilanz, welche eine Gegenüberstellung des Vermögens und der Schulden zu einem bestimmten Zeitpunkt darstellt. Gegenstand des Dez. 4.2 Buchhaltung und Steuern sind daher alle Fragestellungen auf dem Gebiet der Anlagenbuch-haltung, der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, der Sachkontenbuchhaltung und der sich hieraus ergebenden betrieblichen Steuern mit Ausnahme der Lohnsteuer für die Mitarbeitenden. Zentrales Kontierungsobjekt der Doppik ist das Sachkonto.



Dezernat 4.1 – Haushalt, Drittmittel und Berichtswesen 03.03.2020
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de