Rubriken

Interne Fortbildungsveranstaltung

Illustration

8.80 Berufungstraining

Zielgruppe: Post-Doktorandinnen der FernUniversität in Hagen
Lernziel: • aktuelle Entwicklungen im Berufungsgeschehen an Hochschulen
• rechtliche Rahmenbedingungen und mögliche Gestaltungsvarianten im Verfahrensablauf mit besonderem Blick auf nach wie vor männlich dominierten Verfahren
• Erarbeitung von Strategien für den Bewerbungsprozess (Bewerbung, Berufungsvortrag und Kommissionsgespräch) und Verständnis von und Umgang mit Ausschreibungstexten
• Gestaltung der schriftlichen Unterlagen (Anschreiben, CV, Forschungs- und Lehrkonzepte)
• Vorbereitung auf „den Auftritt“ vor der Berufungskommission inkl. stereotypischen (männlichen) Denkmustern und deren Mechanismen begegnen
• nach Ruferteilung: strategische Vorbereitung auf Berufungsverhandlungen
• Selbstreflexion nach Absage
• Machtmittel und –Muster (in) der Kommunikation (verbal, non-verbal) bewusst aus der Gender Perspektive wahrnehmen und aufdecken und für sich einen individuellen Handlungsplan erarbeiten
• bewusste Wahrnehmung und Interpretation der Macht der Körpersprache
• Inhalte, Anliegen und Ziele klar, konkret und selbstbewusst in unterschiedlichen Kontexten erfolgreich kommunizieren.
Plätze: 10 Teilnehmer/-innen
Termin: Wird noch bekannt gegeben
Ort: wird noch bekannt gegeben
Referent/-in: Franziska Jantzen, entwicklungen, Hannover

Inhalt:

Um Postdoktorandinnen aktiv für zukünftige Berufungsverfahren vorzubereiten, ist wichtig über vorhandene Barrieren zu reflektieren. Das Berufungstraining bereitet systematisch und zielgerichtet auf Bewerbungen um Professuren an Hochschulen vor, u.a. bietet das Training ggf. auch die Möglichkeit eigene Strategien zu entwickeln. Die Teilnehmerinnen erhalten konkrete Informationen zu den rechtlichen Grundlagen, dem Ablauf und den einzelnen Elementen von Berufungsverfahren sowie Hinweise zur optimalen Vorbereitung auf eine Bewerbung und die Gestaltung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen. Die Postdoktorandinnen sollen ebenfalls für weiblich gelesene Muster sensibilisiert werden und entsprechend Tipps für einen adäquaten und fachkompetenten Auftritt erhalten. Zusätzlich werden zentrale Bestandteile des Verfahrens wie das Gespräch mit der Berufungskommission in Trainingssituationen erprobt. Das Berufungstraining soll auch die Möglichkeit bieten, die eigenen Muster im Umgang mit dem Scheitern zu reflektieren, um so mehr Bewusstsein sowie Durchhaltevermögen zu schaffen.

Auskunft erteilt: E-Mail: personalentwicklung[at]fernuni-hagen.de
Weitere Infos: Allgemeine Informationen und Hinweise
Falls notwendig, kann für die Dauer des Seminars die Kinderbetreuung im MiniCampus in Anspruch genommen werden.

Wir berücksichtigen gerne Ihre persönlichen Bedarfe, die aufgrund vorhandener Einschränkungen entstehen können. Sprechen Sie uns gerne hierzu an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.
Personalentwicklung | 02.09.2021
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de