Rubriken

Wissenschaftliche Hilfskraft (Kennziffer 5007w)

Rechtswissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung

Als einzige staatliche Fernuniversität sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen.

Einstellungstermin: ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung:
Es handelt sich um eine Stelle zur Förderung Ihrer eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt.
Arbeitszeiten: 8 Stunden/Woche
Aufgaben:
  • Unterstützung bei der Erstellung und Überarbeitung von Fernstudienmaterial, insbesondere dessen Digitalisierung, und Einsendeaufgaben
  • Unterstützung bei der Erstellung und Korrektur von Klausuren
  • Unterstützung bei der Durchführung von Seminaren
  • Unterstützung bei der Betreuung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben des Lehrgebietes
  • Unterstützung bei Forschungsvorhaben des Lehrgebietes
Anforderungen:

Vorausgesetzt wird die mindestens mit der Note „befriedigend“ abge-schlossene 1. oder 2. Juristische Staatsprüfung oder der Abschluss als Master of Laws mit mindestens der Note „Gut“.

Des Weiteren werden gute Kenntnisse mindestens einer Fremdsprache vorausgesetzt. Wünschenswert sind zudem gute Kenntnisse im Internationalen Privatrecht.

Vorausgesetzt wird ferner die Bereitschaft zur Einarbeitung in die digitale Lehre.

Zur Aufgabenerledigung sind didaktische Eignung, eine gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute EDV-Kenntnisse erforderlich.

Gelegenheit zur Promotion wird bei entsprechender Eignung gegeben, ebenso zur Teilhabe an einem internationalen Netzwerk von Fernuniversitäten (Edelnet).

Anwesenheit vor Ort (Hagen) ist grundsätzlich notwendig. Aufgrund des aktuell minimalen Präsenzbetriebes durch die Covid19-Pandemie besteht derzeit jedoch die Möglichkeit die Arbeit zeitweise auch aus dem Home-Office zu erledigen.

Auskunft:
Frau Britta Wardenga
Tel.: +49 2331 987 - 2903
E-Mail: britta.wardenga@fernuni-hagen.de
Bewerbungsfrist: 12.10.2021

Die Bewerbung von Schwerbehinderten ist ausdrücklich gewünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind mit Angabe der Kennziffer 5007w zu richten an:

FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl Prof. Dr. Karl August von Sachsen Gessaphe, Universitätsstr. 21 , 58084 Hagen

Maria Tyler | 13.09.2021 09:30
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de