Aktuelles

Nachruf Louise Hoffmann

[19.11.2020]

* 17.06.1988 in Zeitz

Louise Hoffmann ist am Abend des 10. Novembers im Alter von 32 Jahren für uns alle überraschend verstorben.

Louise formulierte Ende 2018 die Absicht zur Promotion zum Thema „Schreibberatung an deutschen Hochschulen im Kontext virtueller Lernumgebungen“ zu beginnen. Die Promotion fand in Kooperation mit Prof. Dr. Tobias Schmohl an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) statt. Seither war Louise Mitglied unserer Forschungswerkstatt am Lehrgebiet. Louise war immer unglaublich engagiert und mit Kopf und Herz in den Diskussionen um die eigene und andere Forschungsarbeiten involviert. Darüber hinaus war es ihr eine Herzensangelegenheit eine „Lange Nacht des Schreibens (LANA)“ an der FernUni stattfinden zu lassen. So war es also völlig klar, dass Louise in der Arbeitsgruppe zur LANA mitarbeitetet. Leider konnte die LANA in diesem Jahr – wie viele andere Veranstaltungen in Präsenz - nicht stattfinden.

In schöner Erinnerung wird mir, Julia Schütz, unsere gemeinsam geteilte Liebe zum Schreiben bleiben. Louise und ich haben in einigen Gesprächen uns regelrecht darüber ausgelassen, wie gut es sich anfühlt einen „wirklich richtig guten Text“ zu schreiben. Wenn ich an Louise denke, denke ich an das Schreiben und an die Stadt Wien.

Das Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung und insbesondere die Mitglieder der Forschungswerkstatt sind von Louises Tod sehr erschüttert. Durch ihren Tod verlieren wir einen kritischen Geist und einen sehr fröhlichen und herzlichen Menschen. Sie wird uns fehlen. Und die Kekse auch. Wir sind sehr traurig.

Das Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung sowie die Mitglieder der Forschungswerkstatt


Louise war auch in der Zentralen Studienberatung eine wertvolle Austauschpartnerin und sie hat uns immer wieder mit hilfreichen Tipps und Ideen zum Lernen und Schreiben im Studium inspiriert.

Wir werden ihre fröhliche Art und die Besuche auf eine Tasse Tee sehr vermissen.

Für mich selbst war Louise "meine" studentische Begleitung in das Amt der Hochschulbeauftragten und sie hat mich hier immer wieder tatkräftig unterstützt.

Ihre Verbindung mit ihrer FernUni - so hat sie imer ganz stolz gesagt - war in ihrem ganzen Tun zu spüren.

Ich werde mich immer gerne an unsere schönen Begegnungen erinnern.

Claudia Immhoff mit dem Team der ZSB

Britta Roth | 23.11.2020