Aktuelles

KILPaD-Projekt gestartet

[30.10.2019]

„Kommunikation, Innovation und Lernen in der Produktionsorganisation unter Bedingungen agiler Digitalisierung (KILPaD)“ lautet ein neues Forschungsprojekt, welches zum 01.09.2019 gestartet ist und vom Lehrgebiet Lebenslanges Lernen wissenschaftlich begleitet wird. Das Verbundprojekt wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kulturtheorie und Management von Prof. Dr. Dirk Baecker an der Universität Witten/Herdecke durchgeführt.

Ziel des Projektes ist es, vor dem Hintergrund des digitalen Wandels der Arbeitswelt das Zusammenspiel von Mensch, Maschine, Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft im Hinblick auf seine innovations- und lernförderliche Gestaltung zu erforschen und weiterzuentwickeln. Dafür werden bei am Projekt beteiligten Unternehmen Digitalisierungsvorhaben in der Produktionsorganisation analysiert und die Aneignungsstrategien von Beschäftigen mit neuen Anforderungen durch die Digitalisierung erforscht.

Ariane Neu | 30.10.2019