Jennifer Grüntjens

Jennifer Grüntjens Foto: Maurice Augel

E-Mail: jennifer.gruentjens

Telefon: +49 2331 987-4270

Raum: C0.022, Gebäude 1 (KSW)

Betreute Module: BA BiWi: Modul 2B;

Lebenslauf

Jennifer Grüntjens ist seit Oktober 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet Mediendidaktik.

Sie hat an der Hochschule für Archivwissenschaften in Marburg und dem Landesarchiv Berlin ein duales Studium zur Diplom Archivarin (FH) absolviert. Anschließend hat sie an der Universität zu Köln (UzK) im Bachelor of Arts Intermedia studiert. Zurzeit studiert sie an der UzK im Zweifachmaster of Arts Intermedia und Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Sie war von März 2018 bis Oktober 2020 wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Mediendidaktik und -pädagogik an der Universität zu Köln (UzK).

Ihr Forschungsinteressen sind u. a. Forschendes Lernen, das Lehren und Lernen mit Medien, Medienkompetenzförderung und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung.

Aufgabe/Funktion am Lehrgebiet

  • Unterstützung bei der Neugestaltung/-modularisierung des Moduls 2B „Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik“
  • Lehrtätigkeit

Publikationen

  • Hofhues, S. & Grüntjens, J. (2020/eingereicht). Hochschule und informelles Lernen. In M. Harring & M. D. Witte (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (Teilgebiet: Informelles Lernen). Weinheim: Beltz (weitere Daten n. bek.).
  • Grüntjens, J. & Schiller, S. (2020). Studentische Erfahrungen in der Durchführung der Gruppendiskussionen. In S. Hofhues, M. Schiefner-Rohs, S. Aßmann & T. Brahm (Hrsg.), Studierende – Medien ­– Universität. Einblicke in studentische Medienwelten. Münster: Waxmann.

Vorträge

  • März 2020: (Online) Vortrag auf der 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) vom 10. bis. 13. März 2020 in Berlin zum Thema „Forschungsskizzen – Empirische Untersuchung zwischen Studienleistung und studentischer Forschung“
  • Dezember 2019: Vortrag zum Thema "Lehren und Lernen mit Medien" im Rahmen einer Qualifizierungsveranstaltung des Programms Chat der Welten von Engagement Global
Florian Ribjitzki | 13.08.2021