Seminar

Thema:
Planung und Steuerung von Veränderungsprojekten
Adressatenkreis:
Studierende der Wirtschaftswissenschaften mit abgeschlossener Diplom-Vorprüfung und abgeschlossener A-BWL ODER Wirtschaftsinformatik (eine Modulklausur)
Ort:
Hagen
Adresse:
FernUniversität in Hagen
Universitätsstr. 11 (ehemals TGZ)
58097 Hagen
Raum: R3 (Ellipse)
Termin:
18.07.2011 bis
19.07.2011
Seminarleitung:
Univ.-Prof. Dr. Ulrike Baumöl
Auskunft erteilt:
E-Mail: Sarah Schülke , Telefon: +49 2331 987 - 2430
Seminarvorbesprechung::
Montag, 07. Februar 2011, 10:00 - 16:00 Uhr, FernUniversität in Hagen

Die Teilnahme an der Seminarvorbesprechung ist obligatorisch!

Hierbei erfolgt die Vorstellung und Vergabe der Einzelthemen.

Seminar "Planung und Steuerung von Veränderungsprojekten"

Trotz einer Vielzahl an Lösungsansätzen und Methoden im Bereich des Change Managements scheitern zahlreiche Veränderungsprojekte in der Praxis, da neben einem strategischen häufig auch ein organisationaler sowie kultureller Wandel angestrebt wird. Die von IBM Global Business Services 2008 durchgeführte Studie bestätigt diese Annahme. Im Rahmen der Studie wurden über 220 Change Manager in mehr als 140 deutschen Unternehmen hinsichtlich des Erfolgs von Veränderungsprojekten befragt. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass lediglich 38% der von den Befragten durchgeführten Veränderungsprojekte erfolgreich, 46% bedingt erfolgreich und 16% sogar gänzlich scheiterten. Als größte Herausforderung einer erfolgreichen Veränderung werden zum einen die Motivation und Koordination von an einem Veränderungsprojekt beteiligten Menschen und zum anderen die hohe Komplexität eines Veränderungsprojekts, die eine systematische Planung und Umsetzung durch geeignete Methoden und Vorgehensweisen bedarf, gesehen. Die unterschiedlichen Tätigkeitsspielräume und Ziele der Menschen im Unternehmen und die damit verbundene unterschiedliche Bereitschaft und Fähigkeit, Veränderungen zu planen und umzusetzen, müssen aufeinander abgestimmt werden, um eine ganzheitliche Veränderung des Unternehmens sicherzustellen. Ist dies nicht der Fall, finden unkoordinierte Veränderungsprozesse statt.

Eine besondere Herausforderung, der sich Change Manager im Rahmen von Veränderungsprojekten gegenübersehen, liegt somit in der erfolgreichen Koordination und Motivation der an einer Veränderung beteiligten Menschen. Diese Herausforderung kann nur gelöst werden, wenn ein Change Manager über eine geeignete Informationsbasis und eine zweckmäßige Vorgehensmethodik verfügt, die es ihm erlaubt, das Veränderungsprojekt möglichst vollständig zu beschreiben und zu planen sowie schließlich die entsprechend gewählten Veränderungsmaßnahmen zielführend umzusetzen. Im Seminar wird daher ein Vorgehensmodell zur Definition und Implementierung von Veränderungsvorhaben eingeführt, welches sowohl den Informationsbedarf als auch die Aufgaben eines Change Managers systematisiert und dadurch eine erfolgreichere Planung und Steuerung von Veränderungsprojekten ermöglicht.

Wie ein Change Manager durch ein gezieltes methodisches Vorgehen in der Lage ist, für Veränderungsprojekte relevante Informationen strukturiert abzubilden, und welche Aufgaben er zeitnah bewältigen muss, um schließlich Veränderungsprojekte erfolgreich und damit ganzheitlich im Unternehmen zu planen und umzusetzen, wird in diesem Seminar behandelt.

Das Seminar nutzt neben dem vorgestellten Vorgehensmodell v.a. die Grundlagen des Business Engineering Ansatzes, der das Ziel einer ganzheitlichen Konzeption, Führung und Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen verfolgt, indem er ein methodisches Vorgehen zur Gestaltung von Veränderungen vorgibt. Im Seminar werden dementsprechend in einem ersten Schritt die Grundlagen des Business Engineering erarbeitet. In einem zweiten Schritt werden schließlich sämtliche Aufgaben der Planung und Initiierung sowie der Implementierung von Veränderungsprojekten besprochen. Es werden geeignete Methoden und Instrumente vorgestellt, die es einem Change Manager ermöglichen, die Konsequenzen von Veränderungen systematisch abzubilden und zu analysieren, um dadurch die Planung und Umsetzung von Veränderungsprojekten besser durchführen zu können.

Das Seminar gliedert sich in die nachfolgenden drei Themenbereiche. Die Themen können unabhängig voneinander bearbeitet werden. Bei der Präsenzveranstaltung wird durch die Bearbeitung von Fallstudien und damit verbundene Ergebnispräsentationen der Zusammenhang hergestellt und ein Überblick über das gesamte Themengebiet gegeben.

Business Engineering
Business Engineering ist ein Anfang der 1990er Jahre entstandener Ansatz der Unternehmenstransformation. Die Wurzeln des Business Engineering liegen in den Ingenieurswissenschaften. Business Engineering kann demnach auch als betriebswirtschaftliche Konstruktionslehre bezeichnet werden, da sie ein ingenieurmäßiges Vorgehen bei der Veränderung von Unternehmen anwendet.
Mögliche Seminararbeitsthemen sind hier:

  • Der Business Engineering Ansatz – Zielsetzung und Anwendungsmöglichkeiten
  • Gestaltungsebenen im Business Engineering
  • Method Engineering als Vorgehensweise im Business Engineering

Planungs- und Initiierungsphase von Veränderungsprojekten
Die Auswirkungen von Veränderungen auf das Unternehmen sind häufig sehr komplex und vielfältig. Modelle können als Hilfsmittel in diesem Bereich eingesetzt werden, um Wirkungszusammenhänge im Unternehmen abzubilden. Fragestellungen hinsichtlich bestehender Abhängigkeiten zwischen betroffenen Unternehmensbereichen müssen ebenso bekannt sein, wie die von einer Veränderung betroffenen Menschen, um schließlich geeignete Maßnahmen auszuwählen, die für eine gewünschte Zielerreichung nötig sind. Modelle dienen dabei einerseits der Komplexitätsreduktion und haben andererseits die Aufgabe, für eine Veränderung des Unternehmens relevante Informationen zu liefern. Modelle entstehen durch den Prozess der Modellierung und werden, je nach Betrachtungsperspektive, für unterschiedliche Zwecke erstellt.
Mögliche Seminararbeitsthemen sind hier:

  • Identifikation und Analyse von Auslösern eines Veränderungsprojekts
  • Definition und Analyse projektbedingter Rahmenbedingungen zur Durchführung eines Veränderungsvorhabens
  • Auswirkungen und Konsequenzen von Veränderungen auf das Unternehmen (betroffene Menschen und Unternehmensbereiche)
  • Modelle als Lösungsinstrumente zur Strukturierung von komplexen Veränderungsprojekten
  • Definition und Auswahl geeigneter Maßnahmen zur Umsetzung der Veränderungsprojekte (Veränderungsfähigkeit und –bereitschaft von Menschen im Unternehmen)


Implementierung von Veränderungsprojekten
Damit die Implementierung von Veränderungsprojekten erfolgreich gelingt, muss die Umsetzung der gewählten Veränderungsmaßnahmen zeitnah und zielführend sein. Dies ist nur dann gegeben, wenn die Ziele und Visionen, die mit einem Veränderungsprojekt verfolgt werden, klar kommuniziert werden und die gewählten Maßnahmen der Umsetzung systematisch sämtliche unternehmerischen Abläufe und Strukturen sowie im Unternehmen betroffene Menschen berücksichtigen. Ziel muss es demnach sein, alle an einem Veränderungsprojekt beteiligten Menschen einzubeziehen und diese gezielt durch entsprechende Maßnahmen zur Veränderungsfähigkeit und -bereitschaft zu bewegen.
Mögliche Seminararbeitsthemen sind hier:

  • Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Implementierung von Veränderungsmaßnahmen
  • Die Rolle und Funktion der in einem Unternehmen tätigen Menschen im Rahmen der Implementierung
  • Steuerung und Kontrolle der implementierten Veränderungsmaßnahmen durch den Change Manager
| 21.09.2018