Research Project

SPORT - Research and development of Sportyweb, a web application for managing amateur sports clubs

Projektleitung:
Prof. Dr. Stefan Strecker
Status:
laufend

Projektseite

Join us!

The research project SPORT designs, develops, tests and evaluates a web application for managing, organising and running amateur sports clubs. Research on sportyweb - the web app - investigates full stack web development including software architecture, conceptual modeling, user experience and user interface design, database optimisation, server-side MVC, web socket technology and more.

Multi-sports clubs offer activities for their members in multiple different sports, e.g., soccer, volleyball, tennis and track & field. Software requirements of multi-sports clubs are, perhaps somewhat surprisingly, extensive and comprehensive. Club management involves membership management, management of practices, courses, facilities, tournaments and more sports-related activities plus financials and accounting and other administrative and organisational activities. The research project SPORT aims at designing and developing a web application for medium-sized sports clubs with a few hundred to several thousand members. Research on the Sportyweb termed web app initially targets the membership management and the management of practices, courses and facilities. At present, we research the data model, the user interface design and the software architecture of the Sportyweb web app.

Join us in researching and developing a state-of-the-art web application for helping sports clubs manage their members, practices, facilities etc. You are very welcome to discuss Sportyweb with us. If you are interested in participating in this research project, we welcome your contribution and input and, as student at FU Hagen, invite you to contribute to this research in your B.Sc. or M.Sc. thesis. Please contact Prof. Dr. Stefan Strecker if you are interested or have questions.

Mitmachen (und Abschlussarbeit schreiben)!

Sie wollen sich in zukunftsweisende Webtechnologien einarbeiten und beeindruckende Webapplikationen entwickeln? Dann machen Sie mit bei unserem Entwicklungsprojekt SPORT - wir erproben u.a. die Entwicklung von interaktiven Webanwendungen mit der funktionalen Programmiersprache Elixir und dem Elixir-basierten Phoenix Web Framework, mit dem u.a. auch Pinterest, diverse Finanzmarktanwendungen und andere skalierbare, performante und fehlertolerante Webapplikationen entwickelt werden. In die Entwicklung von Elixir und Phoenix sind Erfahrungen aus dem Core-Team von Ruby on Rails eingeflossen (Elixir basiert auf der Programmiersprache Erlang, dem Erlang-Laufzeitsystem und gekoppelten Bibliotheken). Die Phoenix-Tagline ist "Peace of mind from prototype to production": "Build rich, interactive web applications quickly, with less code and fewer moving parts.” Elixir und Phoenix erhalten von professionellen Webentwicklern immer wieder das Lob, schnell zu anspruchsvollen Ergebnissen zu führen – und dabei Spaß beim Programmieren zu machen.

Kurzbeschreibung

Sportvereine sind von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Das Angebot an Sportarten und sportlichen Aktivitäten ist heute in (Amateur-)Sportvereinen sehr vielfältig. Es umfasst neben den verbreiteten Sportarten wie Fußball, Handball, Basketball und Tennis auch Kampfsportarten, Fitnesssport und Rehabilitationssport. Aus Sicht des Vereinsmanagements, der Vereinsmitglieder und anderer Stakeholder stellen sich an integrierte Anwendungssoftware zur Unterstützung der Vereinsaktivitäten sehr viele und diverse funktionale Anforderungen, darunter etwa die Verwaltung von Mitgliederstammdaten, der automatisierte Einzug der Mitgliedsbeiträge und das korrespondierende Mahnwesen, aber auch die jährliche Meldung der Mitgliederdemographie an Sportverbände.

Das Forschungsprojekt SPORT modelliert, entwickelt und erforscht sportyweb, eine integrierte webbasierte freie Anwendungssoftware für (Amateur-)Sportvereine (https://github.com/sportyweb). sportyweb wird mit der funktionalen Programmiersprache Elixir und dem auf Elixir aufbauenden Web-Framework Phoenix entwickelt und setzt PostgreSQL als Datenbankmanagementsystem ein. Der Technologiestack umfasst für die Front-End-Entwicklung TailwindCSS und Alpine.js in Verbindung mit Phoenix LiveView (PETAL-Stack).

Studierende mit Interesse an einer Mitarbeit in diesem Forschungsprjekt können ihre Abschlussarbeit (Bachelorarbeit/Masterarbeit) zu einem Thema aus dem Projekt anfertigen. Neben Abschlussarbeitsthemen mit Entwicklungszielen (Forschung durch Entwicklung) sind auch Themen mit anderen forschungsmethodischen Foki möglich, z.B. Arbeiten, die bestehende Anwendungssoftware systematisch hinsichtlich ihrer Funktionen analysieren und auswerten und Arbeiten, die ausgehend von einer Analyse von Websites von (Amateur-)Sportvereinen funktionale Anforderungen für die Software-Entwicklung einer Anwendungssoftware für Sportvereine entwickeln.

Bei Interesse an einer Mitarbeit, bei Fragen oder Anregungen: E-Mail an Prof. Dr. Stefan Strecker.

Publikationen, Abschlussarbeiten, Working Papers

Ausgewählte Themenvorschläge für Abschlussarbeiten

  • Konfiguration und Erprobung von Continuous Integration und Continuous Delivery mit GitLab am Beispiel einer Elixir/Phoenix-WebApp
  • User Experience Design für ein Web App für Sportvereine - Entwurf eines Mockups / Prototypen des UI
  • User Interface Design and Front-End-Development of the sportyweb Application Prototype (Deutsch o. Englisch)
  • Entwicklung eines Prototypen für das Forschungsprojekt SPORT mit Python/Django und PostgreSQL
  • Datenbankentwicklung für eine WebApp mit PostgreSQL
  • Test-Driven-Development with Elixir/Phoenix – Researching the Status Quo to Develop Guidelines and Recommendations for the sportyweb Application Development (Deutsch o. Englisch)

Im Forschungsprojekt SPORT betreuen wir darüber hinaus ein breites Spektrum an Themen für Abschlussarbeiten. Kontaktieren Sie uns bei Interesse.

Weitere Themen in der aktuellen Liste von Themenvorschlägen für Abschlussarbeiten im Forschungsprojekt SPORT.

Lehrstuhl EvIS | 25.11.2021