Gehöre ich dazu? – Wie negative Stereotype die sozialen Beziehungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Schulkontext beeinflussen

Das Projekt beschäftigt sich mit den Konsequenzen von wahrgenommener Stereotypenbedrohung für die soziale Eingebundenheit und die sozialen Beziehungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im deutschen Schulkontext.

Das Projekt ist Teil der Nachwuchsgruppe „Stereotype Threat“ am Forschungsschwerpunkt D²L² der FernUniversität in Hagen und wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (FR 4503/1-1).

Projektleitung: Dr. Laura Froehlich

Laufzeit: September 2021 – August 2022


Die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ins deutsche Bildungssystem ist nicht für alle ethnischen Gruppen gleichermaßen gegeben. Schüler*innen mit Herkunft aus der Türkei, Südosteuropa und arabischen Ländern schneiden im Bildungssystem schlechter ab als ihre Mitschüler*innen ohne Migrationshintergrund. Negative leistungsbezogene Stereotype können einen Beitrag zu diesen ethnischen Bildungsdisparitäten leisten. So wurde bereits gezeigt, dass die wahrgenommene Bedrohung durch Stereotype (Stereotype Threat) die Testleistung und den Lernzuwachs von Schüler*innen mit Migrationshintergrund reduzieren kann. Das beantragte Projekt untersucht, ob negative Stereotype dazu beitragen, dass Schüler*innen mit Migrationshintergrund sich im Schulkontext weniger zugehörig fühlen und weniger motiviert sind soziale Beziehungen zu ihren Mitschüler*innen aufzubauen (soziale Annäherungsmotivation). Diese sozialen Konsequenzen von Stereotypenbedrohung könnten das soziale Kapital der betroffenen Schüler*innen einschränken und zu ethnischen Bildungsdisparitäten beitragen. Das Projekt untersucht ferner die Generalisierbarkeit der Effekte für die soziale Annäherungsmotivation gegenüber Mitgliedern der ethnischen Eigen- und Fremdgruppe, sowie in face-to-face und digitalen Kontaktsituationen.


Mitarbeitende

  • Dr. Laura Froehlich (Nachwuchsgruppenleitung)
  • Nathalie Bick (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • Julien Braun (studentische Hilfskraft)
  • Jennifer Hochstein (studentische Hilfskraft)