Nathalie Bick

Nathalie Bick Foto: City Foto Center

Nathalie Bick

wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nachwuchsgruppe Stereotype Threat

E-Mail: nathalie.bick

Telefon: +49 2331 987-2245

Universitätsstraße 27 – PRG / Gebäude 5
Raum A 106 (1. Etage)
58097 Hagen

Was ist meine Rolle in D²L²?

Als Doktorandin der Psychologie mit Fokus auf ein sozialpsychologisches Thema arbeite ich in der Nachwuchsgruppe Stereotype Threat an Fragen zu Stereotypen über Studierendengruppen sowie zu den Folgen, die möglicherweise aus negativen Stereotypen über bestimmte Gruppen erwachsen können.

Warum D²L²?

Die Arbeit im Forschungsschwerpunkt bietet mir ein fachlich breit gestreutes Netzwerk mit einer Vielzahl an Experten, die zu vernetztem Denken und neuen Perspektiven anregen. Hierdurch bleiben Innovation und Diskussion immer präsent, was die eigene Arbeit hinterfragt und vorantreibt. Ich möchte in diesem Forschungsschwerpunkt für negativ stereotypisierte Gruppen in der digitalen Hochschule sensibilisieren und den Grundstein für eine Verbesserung der sozialen und Lernbedingungen solcher Gruppen legen.


    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Nachwuchsgruppe „Stereotype Threat“ des Forschungsschwerpunkts „Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung“ (D²L²) der FernUniversität in Hagen seit Juli 2021

    • Master of Science in Psychologie an der Universität zu Köln im Mai 2021

    • Projektleitung in einem extracurricularen und interdisziplinären Projekt zu den Konsequenzen der COVID-19 Pandemie für Studierende und Auszubildende in der GIZ GmbH in Bonn im Winter 2020/2021

    • Bachelor of Science in Psychologie an der Universität zu Köln im September 2017

    • Stereotype über (nicht-) traditionelle Studierende

    • Konsequenzen von Stereotype Threat bezüglich leistungsbezogener und sozialer Aspekte im digitalen Hochschulkontext

    • Interventionen zur Reduktion von Stereotype Threat im digitalen Hochschulkontext

    • Nachwuchsgruppe Stereotype Threat

    • „Gehöre ich dazu?“ – Wie negative Stereotype die sozialen Beziehungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Schulkontext beeinflussen

  • Bick, N., Froehlich, L., Friehs, M.-T., Kotzur, P. F., & Landmann, H. (under review). Social evaluation at a distance - Facets of stereotype content about student groups in higher distance education.

    Dorrough, A. R., Bick, N., Bring, L., Brockers, C., Butz, C., & Schneider, I. K. (2022). Caring about (COVID-19 related) social issues signals trustworthiness: Direct and conceptual replication of Zlatev (2019). Collabra: Psychology, 8(1), 31036. https://doi.org/10.1525/collabra.31036