Finanzielle Förderung

Foto: fotolia,tuk69tuk

​Die FernUniversität unterstützt ihren wissenschaftlichen Nachwuchs und dessen Forschungsaktivitäten auf allen wissenschaftlichen Karrierestufen. Dazu zählen die Beratung zu internen und externen Förderprogrammen und die Begleitung der Antragsstellung. Bei der Auswahl einer passenden Fördermöglichkeit werden Sie vom SWN beraten und an die zuständigen Ansprechpersonen weitergeleitet.

 

Ausführliche Informationen zur Forschungsförderung an der FernUniversität finden Sie auf der Website des Forschungsservice. Bei der Antragsausgestaltung unterstützen Sie die Ansprechpersonen für die jeweiligen Fördermaßnahmen, die Sie auf den Merkblättern finden. Für Drittmittelanträge können Sie sich an den Drittmittelservice wenden.

Ansprechpersonen im Bereich der Forschungsförderung:


 

Interne Forschungsförderung

Das Interne Forschungsförderprogramm der FernUniversität 2016-2020 sowie das Gleichstellungskonzept 2014-2017 bieten umfangreiche Fördermöglichkeiten, die von der Individualförderung bis hin zur Förderung der strukturierten Nachwuchsförderung reichen. Zu den Angeboten zählen etwa Kurzzeitstipendien, Publikations- und Reisekostenzuschüsse, die Unterstützung von Nachwuchskolloquien, Promotionsnetzwerken und Anschubfinanzierungen für Graduiertenkollegs sowie Fördermaßnahmen im Bereich Genderforschung und Gleichstellung.

Überblick zu den Fördermaßnahmen für antragsberechtigte Promovierende & Habilitierende

 

Maßnahmen für Promovierende

mehr Infos

 

Maßnahmen für Postdocs

mehr Infos

 

Maßnahmen für Juniorprofessor*innen

mehr Infos

 

Ausführliche Informationen und alle Ansprechpartner/-innen finden Sie auf den Webseiten des Internen Forschungsförderprogramms.

Internationale Mobilität stellt einen wichtigen Baustein da, um die Internationalisierung von Forschung und Nachwuchsförderung zu garantieren und den internationalen Wissens- und Erfahrungsaustausch praktisch umzusetzen. Die FernUniversität beteiligt sich daher u.a. am EU-Programm Erasmus+, am DAAD-Stipendienprogramm STIBET und am DAAD-Förderprogramm PROMOS.

Alle Ansprechpersonen für finanzielle Förderung für Internationale Mobilität finden Sie auf der Website des Bereichs "Internationalisierung".

Die FernUniversität unterstützt Prozesse der Inklusion an der Hochschule. Dazu gehört die Unterstützung von schwerbehinderten Nachwuchswissenschaftler/-innen. Die FernUniversität beteiligt sich in diesem Zusammenhang am Promotionsprogramm PROMI: Promovieren inklusive, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird und schwerbehinderten Akademiker/-innen eine Promotion ermöglichen soll.

 

 

Externe Fördermöglichkeiten