Logo

Dr. Mareen Heying

dummy-Bild
E-Mail: mareen.heying
Telefon: 4703
Raum: B0.015

Vita

Seit 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Geschichte der Europäischen Moderne der FernUniversität in Hagen
2019 Postdoc-Forschungsstipendium am DHI in Rom
2019 Wissenschaftliche Mitarbeit am Projekt „Spurensuche: ‚Judenhäuser‘ – Ghettohäuser in Düsseldorf“, Erinnerungsort Alter Schlachthof der Hochschule Düsseldorf
2018 Postdoc-Forschungsstipendium am M.S. Merian – R. Tagore International Centre of Advanced Studies „Metamorphoses of the Political“ (ICAS:MP) in Delhi
2017 Promotion im Cotutelle-Verfahren mit der Ruhr-Universität Bochum und der Alma Mater Studiorum Università di Bologna, betreut von Prof. em. Dr. Regina Schulte, Prof. Dr. Stefan Berger und Prof. Dr. Marica Tolomelli, Titel der Dissertation: „Hurenbewegung und Lucciole. Der Kampf für die Rechte von Prostituierten in Deutschland und Italien (1980–2001)“, ausgezeichnet mit dem Dissertationspreis des Arbeitskreises Historische Frauen- und Geschlechterforschung 2018
2016 - 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
2015 - 2016 Gastwissenschaftlerin an der Università degli studi di Padova
2013 - 2016 Promotionsstipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Promotionsförderung durch die Research School der Ruhr-Universität Bochum
2006 - 2013 Studium der Geschichte, Gender Studies und Philosophie in Bochum, Bologna und Düsseldorf

Veröffentlichungen

Monographien

Huren in Bewegung. Kämpfe von Sexarbeiterinnen in Deutschland und Italien, 1980–2001, in der Schriftenreihe A: Darstellungen, Band 64, Veröffentlichungen des Instituts für Soziale Bewegungen, Essen 2019.

„sei innigst umarmt und geküsst“. Klara Schabrod – Alltagskonstruktionen einer Kommunistin in Briefen zur Zeit des deutschen Faschismus, Bochum 2014.

Gastherausgeberschaft

Moving the Social. Journal of Social History and the History of Social Movements. Themenheft: Sex Worker’s Fights – Prostitute’s Rights Movements in European and American Countries, (2018) 59.

Aufsätze

Eine kommunistische Beziehung in Spannungsfeldern. Klara Matthies und Karl Schabrod, 1934–1945, in: Arbeit – Bewegung – Geschichte. Zeitschrift für historische Studien, 18 (2019) II, S. 9–26.

Konstruktion und Funktion des „anderen“ Körpers. Verdrängung, Gewalt und Kontrolle aus Sicht von deutschen und italienischen Prostituiertenbewegungen in den 1980er- und 1990er-Jahren, in: Soziale Probleme. Zeitschrift für soziale Probleme und soziale Kontrolle, Sonderheft „Körper, Sexualität und Soziale Arbeit im Prostitutionsfeld: Körperbilder und Körperpraktiken zwischen Diskriminierung, Stigmatisierung und Normalisierung“, 29 (2018) 2, S. 99–115.

Introduction: Prostitutes’ Movements — the Fight for Workers’ Rights, in: Moving the Social. Journal of Social History and the History of Social Movements, (2018) 59, S. 5–12.

The German Prostitutes’ Movement: Hurenbewegung. From Founding to Law Reform, 1980–2002, in: Moving the Social. Journal of Social History and the History of Social Movements, (2018) 59, S. 25–45.

La resistenza delle prostitute. L’analisi del lavoro nei movimenti delle prostitute in Italia e Germania negli anni Ottanta e Novanta, in: Carlotta Benvegnù, Francesco E. Iannuzzi (Hg.): Figure del lavoro contemporaneo. Un’inchiesta sui nuovi regimi della produzione, Verona 2018, S. 112–125.

Hurenbewegungen und ihr Verhältnis zu Frauenbewegungen. Eine Annäherung an deutsche und italienische Prostituiertengruppen in den 1980er und 1990er Jahren, in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte, (2016) 70, S. 52–59.

Nachtexpress. Eine Zeitschrift als Spiegel und Sprachrohr der deutschen Hurenbewegung, in: Frank Jacob (Hg.): Prostitution: Eine Begleiterin der Menschheit/Prostitution: a companion of mankind, Frankfurt am Main u. a. 2016, S. 337–354.

„SexarbeiterInnen – willkommen in Europa?!“, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 24 (2013) 2, S. 131–134.

„denk ich mir auch immer, es kann ja nicht ewig so bleiben“. Klara und Karl Schabrod – Briefwechsel eines kommunistischen Paares zwischen Freiheit und Haft 1934–1945, in: Düsseldorfer Jahrbuch. Beiträge zur Geschichte des Niederrheins, (2014) 84, S. 217–238.


11.10.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen