Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Archiv: Wissen – Macht – Medien: Das Archiv der sozialen Demokratie in Bonn

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G5; BA PVS: Modul GE; offen für alle Geschichtsstudierende
Ort: Bonn
Adresse: Regionalzentrum Bonn
FernUniversität in Hagen
Regionalzentrum Bonn
Gotenstraße 161
Von-Linden-Raum, 2. OG
53175 Bonn
Termin: 04.02.2019 bis
05.02.2019
Zeitraum: Mo, 04.02.2019 15.00-20.00 Uhr
Die, 05.02.2019 09.00-16.00 Uhr
Leitung: Claudia Scheel M.A.

Anmeldefrist: 31.01.2019
Anmeldung: Sie erhalten ca. 8 Wochen vor der Veranstaltung die Möglichkeit, sich auf dieser Seite online anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Studierende begrenzt.
Auskunft erteilt: E-Mail: claudia.scheel
Telefon: +49 02331/987-2540

Das Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung ist die zentrale Aufbewahrungsstätte für Quellen aller Art zur Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung und versteht sich als das ungedruckte Gedächtnis von Sozialdemokratie und Gewerkschaften, Persönlichkeiten und Organisationen aus dem sozialdemokratischen Umfeld.

In der Tradition des ehemaligen, u. a. von August Bebel angeregten Parteiarchivs der Sozialdemokratie stehend, erfuhr das Archiv im Nationalsozialismus eine Zerschlagung und Vernichtung seiner Bestände. 1969 feierte es als erstes Archiv einer politischen Stiftung in der Bundesrepublik Wiedereröffnung. Grundstock der Bestände bildeten verschollene und wiederaufgefundene Restbestände des Parteivorstandes der SPD im Exil, nach 1945 angefallene Parteiakten und erste Nachlässe sozialdemokratischer Persönlichkeiten und Institutionen.

Das Seminar lenkt zum einen den Blick auf die wechselreiche Geschichte des Archivs. Archivgeschichte als Geschichte der archivischen Institutionen und ihrer Bestände kann zwar als integraler Bestandteil der allgemeinen Kultur- und Bildungsgeschichte gelten, findet in der (historischen) Forschung aber erst in jüngerer Zeit Beachtung. Vorgestellt und diskutiert werden darüber hinaus Archivtheorien und archivalische Praxis; letzteres soll die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu eigener Archivarbeit ermutigen. Dazu dient auch die am zweiten Seminartag stattfindende Archivführung mit Präsentation der Bestände und Aktivitäten des Archivs der sozialen Demokratie.

Nach Ablauf der Anmeldefrist wird den Seminarteilnehmenden eine Moodle-Umgebung mit Texten zur Verfügung gestellt. Neben der Lektüre ist die Bereitschaft, einen Text in Form eines Kurzreferats vorzustellen, Voraussetzung für die Teilnahme.

21.09.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen