Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Fronterfahrungen im Ersten Weltkrieg: Romane, Gemälde, Filme

Adressatenkreis: MA EuMo: Modul 1E; Modul 4G; MA GeEu: Modul III; Modul VII; Modul VIII; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: München
Adresse: TU München
Arcisstr. 21 /Raum 1977
80333 München
Termin: 08.03.2019 bis
09.03.2019
Zeitraum: Frei, 08.03.2019 16.00-20.00 Uhr
Sa, 09.03.2019 10.00.-16.00 Uhr
Leitung: Arndt Neumann

Anmeldefrist: 10.02.2019
Anmeldung: Leider keine Anmeldung mehr möglich.
Auskunft erteilt: E-Mail: Andrea Buczek
Telefon: +49 02331/987-2110

In den Schlachten des Ersten Weltkrieg kämpften Millionen von Männern. Maschinengewehrfeuer, Artilleriebeschuss und Giftgasangriffe bestimmten den Alltag in den Schützengräben. Über Jahre waren Gewalt und Tod allgegenwärtig. Auch nach der Heimkehr aus dem Krieg blieben die Fronterfahrungen prägend. Sie fanden ihren Niederschlag in zahlreichen künstlerischen Werken, von Romanen über Gemälde bis hin zu Filmen. Diese vielfach gegensätzlichen Deutungen des Krieges stehen im Mittelpunkt des geplanten Seminars. Zudem werden die Auswirkungen auf die politische Kultur der Zwischenkriegszeit und die nachfolgende Generation in den Blick genommen. Nach dem Ende der Anmeldefrist wird ein Reader verschickt. Neben der Lektüre der darin enthaltenen Texte gehört die Vorbereitung eines Kurzreferats zu den Teilnahmevoraussetzungen.

Einführende Literatur:

Ian Kershaw, Höllensturz. Europa 1914 bis 1949, S. 73-138.

11.02.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen