Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Freiheit! - und nun? Die afrikanischen Kolonien in der Unabhängigkeit

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G4; MA EuMo: Modul 6G; MA GeEu: Modul II; Modul IV; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Hagen
Adresse: FernUniversität in Hagen
Gebäude 8
Universitätsstr. 21
Hagen

Raum B 121, 1. OG
Termin: 06.09.2019 bis
07.09.2019
Zeitraum: Freitag, 06.09.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr,
Samstag, 07.09.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr
Leitung: Tabea U. Buddeberg, M.A.
Anmeldefrist: 26.07.2019
Anmeldung: ONLINE-Anmeldung s. unten
Auskunft erteilt: E-Mail: Tabea U. Buddeberg
Telefon: +49 2331 987 - 2135
E-Mail: Karin Gockel
Telefon: +49 2331 987 - 2122

Campusplan Hagen

Das Afrikanische Jahr 1960 war der Beginn der Unabhängigkeit der afrikanischen Völker von den Kolonialmächten. Ausgehend von diesem Zeitpunkt werden im Seminar die strukturellen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Veränderungen der jeweiligen Staatssysteme beleuchtet. Wie verliefen die Dekolonisationsprozesse? Welche Akteure waren maßgeblich an diesen Prozessen beteiligt? Nachdem die Befreiungsbewegungen ihre Ziele erreicht hatten, kamen sie nun in die Verantwortung für Gesellschaft, Staat und Wirtschaft: Die Träume und Visionen der Freiheit wurden nun an der Realität gemessen. Nation-building war die Herausforderung der Stunde. Der Weg in die Unabhängigkeit und die Herausforderungen, die diese mit sich brachte, waren mitunter recht unterschiedlich. Verschiedene Staaten brachten unterschiedliche Voraussetzungen mit, die den neugegründeten Staat prägten. Wer waren die neuen Machthaber? Welche Staatsform wurde gewählt? Waren europäische Konzepte sinnvoll und tragbar für die jeweilige Gesellschaftsordnung? Sollte ein Einparteienstaat oder der Pluralismus des Mehrparteiensystems die Stabilität des neuen Staates garantieren? Welchen Einfluss hatten einzelne Bevölkerungsgruppen auf die neu zu schaffende Gesellschaft? Welche Rolle spielten Religion und Tradition? Es entwickelten sich neue gesellschaftspolitische Konzepte, wie der Panafrikanismus oder der unter dem Begriff Ujamaa bekannt gewordene Afrikanische Sozialismus. Welchen Einfluss hatte die ehemalige Kolonialmacht auf die politische Entwicklung des jeweiligen neuen Staates? Wie wurde international entschieden und regiert? Diese Fragen werden im Seminar analysiert und an Fallbeispielen anhand von Quellen erarbeitet. Dabei sollen unterschiedliche Modelle vorgestellt und verglichen werden.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Eine Bestätigung Ihrer Teilnahme senden wir Ihnen spätestens zum Ablauf der Anmeldefrist an Ihre email-Adresse. Sollte dann keine Bestätigung erfolgen, melden Sie sich bitte im Lehrgebiet Geschichte Europas in der Welt.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Freiheit! - und nun? Die afrikanischen Kolonien in der Unabhängigkeit (06.09.2019 bis 07.09.2019 in Hagen) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Studienleistungen
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Karin Gockel | 16.07.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen