Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

FÄLLT LEIDER AUS!!!

Robert und Mary Moffat. Mission im südlichen Afrika

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G4; MA EuMo: Modul 6G; MA GeEu: Modul II; Modul IV; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Karlsruhe
Adresse: Regionalzentrum Karlsruhe
Kriegsstraße 100 (2.OG)
76133 Karlsruhe

Raum BASEL
Termin: 01.03.2019 bis
02.03.2019
Zeitraum: Freitag, 01.03.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr,
Samstag, 02.03.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr
Leitung: Tabea U. Buddeberg, M.A.
Anmeldefrist: 18.01.2019
Anmeldung: ONLINE-Anmeldung s. unten
Auskunft erteilt: E-Mail: Tabea U. Buddeberg
Telefon: +49 2331 987 - 2135
E-Mail: Karin Gockel
Telefon: +49 2331 987 - 2122

Mit Begeisterung und der Gewissheit, der Menschheit die frohe Botschaft des Glaubens vermitteln zu dürfen, zieht es im 19. Jahrhundert die unterschiedlichsten Persönlichkeiten in neue, fremde Welten. Einer von ihnen ist Robert Moffat, Missionar der London Missionary Society, der ins südliche Afrika ausgesandt wurde. Als handwerklich begabter Mann beginnt er 1820 die Missionsstation Kuruman aufzubauen, mit dem Ziel, die Ndebele zum christlichen Glauben zu bekehren. Seine Begegnungen mit dem Ndebelekönig Mzilikazi werden von beiden als etwas Besonderes angesehen: In philosophischen Gesprächen kommen sich beide näher, sie akzeptieren einander, es entsteht eine Freundschaft ohne dass es je zu einer Bekehrung kommt. Mary und Robert Moffat erleben eine Situation, in die viele Missionare gerieten. Voller Idealismus und Missionseuphorie landen sie im Alltag der Missionsstation, begegnen fremden Kulturen und Gebräuchen und versuchen ihren Glauben zusammen mit der festen Überzeugung der zivilisatorischen Überlegenheit des Westens zu vermitteln.

Im Seminar wird Anhand von Quellen erarbeitet werden, wie der Alltag der Missionare in Kuruman sich gestaltet und welche Herausforderung die Leitungsposition Moffats für die Eheleute ist. Zudem soll erarbeitet werden, wie die Begegnungen und Gespräche der Missionare mit der indigenen Bevölkerung und den europäischen Siedlern stattfinden, welche Werte vermittelt werden sollen und welche Vorteile sich Mzilikazi aus der Beziehung zu Moffat zu bekommen erhofft.

Literatur:

Dickson, Mora: Beloved Partner: Mary Moffat of Kuruman, Gaborone, 1974.

Moffat, John S.: The lives of Robert & Mary Moffat, London, 2012.

Moffat, Robert: Missionary Labours And Scenes in Southern Africa, New York and London, 1969.

Karin Gockel | 22.01.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen