Logo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Süße Globalisierung: Zucker

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul G4; MA EuMo: Modul 6G; MA GeEu: Modul II; Modul IV; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort: Berlin
Adresse: Regionalzentrum Berlin
Neues Kranzler Eck
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin

Raum 1
Termin: 15.03.2019 bis
16.03.2019
Zeitraum: Freitag, 15.03.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr,
Samstag, 16.03.2019, 09:00 bis 18:00 Uhr
Leitung: Barbara Schneider, M.A.
Anmeldefrist: 01.02.2019
Anmeldung: ONLINE-Anmeldung s. unten
Auskunft erteilt: E-Mail: Barbara Schneider
Telefon: +49 2331 987 - 2135
E-Mail: Karin Gockel
Telefon: +49 2331 987 - 2122

Zucker ist weltweit der wichtigste und beliebteste Süß-Stoff. Er ist in aller Munde und insbesondere der weiße Einfachzucker genießt den zweifelhaften Ruf, für kariöse Zähne, dicke Bäuche und Diabetes zu sorgen. Gleichwohl erschöpft sich die Bedeutung des Zuckers nicht allein darin, ein gesundheitsgefährdendes und gleichzeitig heiß begehrtes Genuss- und Nahrungsmittel zu sein. Vielmehr ist er ein Lebensmittel, das die Europäische Expansion beflügelte und letztlich jene kontinentale Vernetzung in Gang setzte, die wesentlicher für den heute so viel diskutierten Prozess der Globalisierung ist. Für den Historiker Reinhard Wendt gilt der Zucker daher auch als das zentrale Leitprodukt der Europäischen Expansion bzw. frühen Globalisierung.

Im Seminar wird die „Biografie“ des Zuckers, d. h. die Geschichte seiner Produktion und Konsumption thematisiert, um seiner ökonomischen, ökologischen, soziokulturellen und politischen Bedeutung im Prozess der Europäischen Expansion auf die „Spur“ zu kommen. Dazu werden sowohl die maritim dominierten Transferwege, die „süßen“ überseeischen Produktionsverfahren als auch die europäischen „Karrieresprünge“ des Zuckers anhand geeigneter Quellen und entsprechender Forschungsliteratur in den Blick genommen und diskutiert. Ein geführter Rundgang durch die Ausstellung: „Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie“ (Deutsches Technikmuseum) wird die Thematik des Seminars ergänzen und vertiefen; er ist für den Freitagnachmittag geplant.

Literatur:

Galloway, J. H.: Sugar, in: Kiple, Kenneth F./ Ornelas, K C. (Hg): The Cambridge World History of Food, Vol.1, Cambridge 2000, S. 437-449.

Menninger, A. Zucker, in: Hiery, H. (Hg.): Lexikon zur Überseegeschichte, Stuttgart 2015, S. 887-888.

Mintz, S. W.: Die süße Macht. Kulturgeschichte des Zuckers, Frankfurt/Main 1992.

Wendt, Reinhard: Vom Kolonialismus zur Globalisierung. Europa und die Welt seit 1500, Paderborn 2007.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Eine Bestätigung Ihrer Teilnahme senden wir Ihnen spätestens zum Ablauf der Anmeldefrist an Ihre email-Adresse. Sollte dann keine Bestätigung erfolgen, melden Sie sich bitte im Lehrgebiet Geschichte Europas in der Welt.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Süße Globalisierung: Zucker (15.03.2019 bis 16.03.2019 in Berlin) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Studienleistungen
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Karin Gockel | 11.03.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Europäische und Außereuropäische Geschichte, 58084 Hagen