Logo - KSW Illustration
 

Projekt

Illustration

Einsetzung und Einpassung neuer Eliten in NRW nach 1945

Status: abgeschlossen

In diesem Projekt wurde die Frage nach Veränderungen und Kontinuitäten bei Repräsentanten der Nachkriegseliten im Westen Deutschlands nach dem Ende des "Dritten Reiches" untersucht. Befragt wurden führende Publizisten vor allem aus der Lizenzpresse, Unternehmer, die treuhänderisch Betriebe verwalteten oder in Industrie- und Handelskammern tätig waren, und politisch aktive Frauen aus Parteien, Verbänden und Gewerkschaften.

Veröffentlichungen:

  • Nori Möding und Alexander von Plato:
    Nachkriegspublizisten. Eine erfahrungsgeschichtliche Untersuchung in: Peter Alheit und Erika M. Hoerning (Hg.): Biographisches Wissen. Beiträge zu einer Theorie lebensgeschichtlicher Erfahrung, Frankfurt a.M./Vew York 1989
  • Alexander von Plato:
    Wirtschaftskapitäne. Zum Selbstbild von Unternehmern der Nachkriegszeit in: Axel Schildt und Arnold Sywottek: Modernisierung im Wiederaufbau. Die westdeutsche Gesellschaft der 50er Jahre, Bonn 1993
  • Nori Möding:
    Die Stunde der Frauen? Frauen und Frauenorganisationen des bürgerlichen Lagers, in: Broszat, Henke, Woller (Hg.): Von Stalingrad zur Währungsreform. Zur Sozialgeschichte des Umbruchs in Deutschland, München 1988
  • Almut Leh:
    Frauen in der Gewerkschaftsbewegung der Nachkriegszeit in: Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst 4/1990
05.08.2008 15:24
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Geschichte und Biographie, 58097 Hagen, E-Mail: igb@fernuni-hagen.de