Logo - KSW Illustration
 

Projekt

Illustration

Lebensgeschichtliche Bedeutung der Währungsreform von 1948

Status: abgeschlossen

Mit dem Ziel einer Ausstellung zum 50. Jahrestag wurden Erinnerungen an die Währungsreform untersucht: War die Währungsreform der Anfang eines lang erhofften Aufschwungs? Wie waren die Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbedingungen? Ist aus den Erfahrungen von 1948 zumindest für Westdeutschland ein Mythos geworden? Und was bedeutet es, wenn die Nachkriegsentwicklung sich in der Erinnerung stärker an wirtschaftlichen als an politischen Daten orientiert?

Veröffentlichungen:

  • "Da ist der Aufschwung hochgekommen...". 50 Jahre Deutsche Mark.
    Die Währungsreform 1948 zwischen Alltagserfahrung und nationaler Erinnerung.
    Begleitband zur Ausstellung hrsg. von Thomas W. Neumann, Lüdenscheid 1998
05.08.2008 15:33
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Institut für Geschichte und Biographie, 58097 Hagen, E-Mail: igb@fernuni-hagen.de