Gender Day

Was bedeutet Genderkompetenz für Lehrende? Wo kann ich ansetzen, um Geschlechtergerechtigkeit in der eigenen Lehre zu fördern? Welche Widerstände begegnen mir bei Lehrenden und Studierenden?

Diese Fragestellungen und Herausforderungen thematisieren wir am "Gender Day", der seit 2016 an der FernUniversität stattfindet. Am 12. Dezember jeden Jahres laden wir alle an Gleichstellung interessierte Personen ein, sich in Workshops und Arbeitsgruppen auszutauschen und bieten Vorträge von Exper*innen an. Jedes Jahr wird ein anderer Schwerpunkt gesetzt.

Das Programm für den Gender Day 2019 ist derzeit noch in Planung.


Rückblick: Gender Day 2018

Foto: FernUniversität

Der Gender Day 2018 fand statt unter dem Motto „Gender to go – Werkstatt für (digitale) Lehre“. Der Fokus lag dabei auf verschiedenen Umsetzungsstrategien, die die Integration von Gender in der Lehre einfacher und langfristiger machen können – eben „to go“.

Dazu wurden zwei externe Referentinnen eingeladen: Melanie Bittner, wissenschaftliche Referentin und Begründerin der „Toolbox Gender und Diversity“ in der Lehre an der FU Berlin sowie das Thementheater „SichtWechsel“ unter der Leitung von Ruth Schneider.

Nach Begrüßung und Einführung der Gleichstellungsbeauftragten Kirsten Pinkvoss wurden anhand des Thementheaters in einem interaktiven Format verschiedene Szenarien konstruiert, in denen sich die Teilnehmenden in ihrem Arbeitsalltag mit Gender in der Lehre oftmals wiederfinden. Anschließend wurden Handlungsoptionen durchgespielt und Lösungen aufgezeigt. Der zweite Teil des Tages begann mit einer theoretischen Einführung in die Gleichstellungsarbeit an Hochschulen sowie den gesetzlichen Vorgaben zur Geschlechtergleichstellung. Im Anschluss konnten die etwa 25 Teilnehmer*innen sich in einzelnen Workshops zu bestimmten Frage- und Problemstellungen austauschen und so gemeinsam Strategien entwickeln, um auf Herausforderungen bei der Vermittlung von geschlechtergerechter Lehre und Gleichstellungsarbeit an der Hochschule besser vorbereitet zu sein.

Die Veranstaltung konnte sowohl für das HD-NRW als auch das E-T-Z FeU Zertifikatsprogramm mit 5AE angerechnet werden. Im Nachgang der Veranstaltung wurde über die hochschulweiten News-Blog-Kanäle über die Veranstaltung berichtet.

Darüber hinaus wurde ein Video der Veranstaltung erstellt, das über den YouTube Kanal der FernUniversität veröffentlicht wurde:


Weiterführende Links

Gender in der Lehre | 28.05.2019