Fortbildungsveranstaltungen (freie Seminarplätze)

Foto: fotolia, kasto

Bei den nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen handelt es sich um reguläre Seminare unserer Mediationsstudienprogramme, in denen noch Seminarplätze frei sind, oder um Zusatzangebote.

Die Angebote der Zeugma GmbH, unserem langjährigen Kooperationspartner, richten sich u. a. an

Studierende,
die über ihr reguläres Studienprogramm hinaus in weiteren Bereichen der Mediation Kompetenzen erwerben möchten.

Zertifizierte Mediatoren und Mediatorinnen,
die ihre Zertifizierung nach der ZMediatAusbV (unter weiteren Voraussetzungen) durch Fortbildung aufrecht erhalten wollen.

Nähere Informationen und Anmeldung unter www.zeugma.de bzw. info@zeugma.de.

  • 28.–30. Juni 2019 in Bad Driburg
    Ein realer Fall (Innerbetriebliche Wirtschaftsmediation, Mehrparteiensituation, Arbeiten als Mediator unter Zeitdruck)
    Dozent: Arthur Trossen

  • 5.–7. Juli 2019 in Horgau
    Wirtschaftsmediation im Unternehmen: u. a. "angeordnete" Mediation durch interne oder externe Mediatoren im Spannungsfeld von Neutralität/Vertraulichkeit/Freiwilligkeit – mögliche Lösungswege in der Praxis
    Dozentin: Birgit Hülsdünker

  • 2.–4. August 2019 in Lippstadt
    Mediation unter Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen
    Dozentin: Sabine Thomsen

  • 6.–7. September 2019 in Lippstadt
    Zweitages-Workshop „Verhalten in als besonders schwierig empfundenen Situationen“. Umgang mit „toten Punkten“, Abwehrhaltung der Medianten bei „von oben“ verordneter Mediation usw. Situationen, wie sie typischerweise in der Wirtschaftsmediation auftreten, aber auch in allen anderen Mediationssettings vorkommen.
    Dozentin: Birgit Hülsdünker

  • 13.–15. September 2019 in Lippstadt
    Coaching I zur Mediation im öffentlichen Bereich/Großgruppenmediation.
    Dozent: Roland Breinlinger

  • 25.–27. Oktober 2019 in Lippstadt
    Coaching II zur Mediation im öffentlichen Bereich/Großgruppenmediation.
    Dozent: Marc Pfeiffer

Viele Elemente der Mediation im öffentlichen Bereich/Großgruppenmediation lassen sich sehr gut auf andere Anwendungsfelder – insbesondere auf die Wirtschaftsmediation – übertragen. Der Umgang mit mehreren Parteien und hochkomplizierte Sachverhalte sind Problemstellungen, wie sie gerade bei innerbetrieblichen Konflikten oder im Change Management oft anzutreffen sind.

Supervisionsseminare

  • 12.–14. Juli 2019 in Lippstadt
    Dozent: Roland Breinlinger
  • 26.–28. Juli 2019 in München
    Dozent: Joachim Kramp
  • 23.–25. August 2019 in Lippstadt
    Dozent: Roland Breinlinger
Andrea Schmeinta | 24.05.2019