Logo - Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Illustration

Seminare

Wichtiger Hinweis zur Anmeldung im SS 2019

Liebe Studierende,

bitte beachten Sie zur Seminaranmeldung (03.12.18 - 11.01.19) für das Sommersemester 2019, dass ab sofort der überarbeitete Seminarkatalog mit neuen Seminarthemen auf unserer Homepage veröffentlicht wurde.

Ihr Lehrstuhl-Team

Termin(e) Ort Thema Leitung Adressaten
28.05.2019-
29.05.2019
Hagen Empirische Kapitalmarktforschung / Multivariate Verfahren / Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung Prof. Dr. Hermann Singer Das Seminar richtet sich an alle Studierende mit generellem Interesse an empirischen Verfahren der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, nicht ausschließlich an Studierende mit der Ausrichtung Statistik. Insbesondere ist das Seminar für Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaft für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen geeignet.
26.11.2019-
27.11.2019
Hagen Empirische Kapitalmarktforschung / Multivariate Verfahren / Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung Prof. Dr. Hermann Singer Das Seminar richtet sich an alle Studierende mit generellem Interesse an empirischen Verfahren der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, nicht ausschließlich an Studierende mit der Ausrichtung Statistik. Insbesondere ist das Seminar für Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaft für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen geeignet.

Bitte beachten:

Die Seminararbeit ist in Datei- und Papierform spätestens am Abgabedatum einzureichen. Die elektronische Version muss als PDF- oder Word-Dokument spätestens am Abgabedatum als Email-Anhang an sekretariat.statistik@fernuni-hagen.de gesendet werden. Für die Papierform genügt der Poststempel, der Versand als Einschreiben ist empfehlenswert. Postlaufzeiten sind gegebenenfalls zu berücksichtigen. Die Abgabe im Studienzentrum ist nicht möglich.

Seminarkatalog
​​

Merkblatt für das Anfertigen von wissenschaftlichen Arbeiten


Weitere Informationen zum Thema Seminar

Statistische Methoden sind ein wichtiges Instrument zur Unterstützung ökonomischer Analysen und Entscheidungen. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo viele Wirtschaftssubjekte standardisierten Prozessen unterworfen sind. Dabei kann es sich um externe Expositionen handeln, wie beispielsweise Kundenreaktionen auf Marketingmaßnahmen, als auch interne Expositionen, wie z.B. die Beurteilung von Mitarbeiterzufriedenheit. Die resultierenden Fragestellungen sind in gleichem Maße heterogen wie die generierenden Anwendungsfelder, z. B. Marktanalyse, Controlling, Unternehmensführung, Produktionsplanung, Risikomanagement oder gesamtwirtschaftliche Fragestellungen.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende mit generellem Interesse an empirischen Verfahren der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, nicht ausschließlich an Studierende mit der Ausrichtung Statistik. Insbesondere ist das Seminar für Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaft für Ingenieur/-innen und Naturwissenschaftler/-innen geeignet.

Unser Ziel ist es, einen Einblick in die Methoden und das Leistungsspektrum der modernen Statistik auf diesem Gebiet zu vermitteln und so die Praxisqualifizierung für unsere Studierenden zu erhöhen. Das Seminar ist so konzipiert, dass auf spezifischen Fachkenntnissen der Studierenden, insbesondere bei besonders ausgeprägten mathematisch-quantitativen Kompetenzen, aufgebaut wird und diese bei der Bearbeitung ökonomischer Fragestellungen angewandt werden.

Darauf aufbauend wird in diesem Seminar eine große Bandbreite an Themen behandelt:

Im Themenkomplex I (Empirische Sozialforschung) werden die Grundlagen behandelt, die zur Durchführung von empirischen Studien benötigt werden, also beispielsweise Methoden der Datengewinnung, das Design von Studien oder die Analyse von Fragebögen. Im Mittelpunkt stehen hier die Planung und Vorbereitung solcher Studien sowie die Analyse der daraus gewonnenen Ergebnisse. Die Seminarthemen vermitteln das Wissen, das benötigt wird, um z. B. Marktforschungsstudien durchzuführen oder die Kundenzufriedenheit nach Umgestaltung einer Bankfiliale zu messen.

Themenkomplex II (Multivariate Verfahren) behandelt die zur Daten-Analyse notwendigen mehrdimensionalen Methoden. Dies ist die quantitative Seite vieler betriebswirtschaftlicher Bereiche: Für zielgruppenspezifische Werbung müssen im Marketing Kundengruppen identifiziert und die Zugehörigkeit der einzelnen potentiellen Kunden zu diesen Gruppen erkannt werden; bei neuen Produktideen muss die Kaufwahrscheinlichkeit eingeschätzt werden; Banken müssen über die Kreditwürdigkeit von Kunden entscheiden; Maßnahmen zur Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit müssen überprüft werden. Als Seminarthemen wird die Erarbeitung der verschiedenen Methoden angeboten, die in der Anwendung weit verbreitet sind.

Im Themenkomplex III (Zeitreihenanalyse, empirische Kapitalmarktforschung und Optionsbewertung) werden hauptsächlich Themen aus der Finanzwirtschaft und der Zeitreihenanalyse vergeben. Dazu gehören grundlegende Konzepte im Portfolio- und Risikomanagement ebenso wie verschiedene Verfahren der Bewertung von Derivaten. Ergänzt wird dieser Themenbereich durch dynamische Analysemethoden, die in der Finanzwirtschaft und Volkswirtschaftslehre eingesetzt werden. Dies umfasst etwa die Modellierung von veränderlichen Volatilitäten, wie sie in Renditezeitreihen vorkommen, rekursive Filter oder Simulationsmethoden in der Finanzökonometrie.

Doliwa | 26.02.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, LST Angewandte Statistik & Methoden der empirischen Sozialforschung, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2823, E-Mail: sekretariat.statistik@fernuni-hagen.de