Kurs 40561

Illustration

Das Recht der Leistungsstörungen, Schadensersatz- und Vertragsrecht

SWS: 3

Beratung:

Kurzbeschreibung

Der zweite, umfangreiche Kurs ist den verschiedenen Gebieten des Schuldrechts gewidmet. Dieses findet sich im 2. Buch des BGB und gliedert sich seinerseits in einen allgemeinen und einen besonderen Teil. Den allgemeinen Teil des Schuldrechts bildet das Recht der Leistungsstörungen. Hier wird erläutert, welche Rechtsfolgen sich ergeben, wenn Verträge gar nicht, nicht fristgerecht oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Im besonderen Schuldrecht werden die einzelnen Vertragsarten, insbesondere der Kauf-, Miet-, Dienst- und Werkvertrag behandelt. Auch moderne Vertragsformen die nicht unmittelbar gesetzlich geregelt sind, wie der Leasingvertrag, werden erläutert. Einen weiteren praktischen bedeutsamen Teil bildet das Deliktsrecht (Schadensrecht), welches sich mit den Rechtsfolgen unerlaubter Handlungen beschäftigt

Der Kurs 40561 ist Bestandteil des Moduls 31061.

Lehrstuhl Wackerbarth | 03.02.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Rechtsvergleichung, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-4659