Kurs 55202

Illustration

Modul W 2 - Kapitalgesellschaftsrecht

SWS: 6

Beratung:

Kurzbeschreibung

Teil 1: Unternehmens- und Gesellschaftsrecht im System des Rechts

In der ersten Kurseinheit werden die Grundbegriffe des Unternehmensrechts erläutert. Ferner werden Sie in die Problematik der verdeckten Vermögensverlagerung durch In-Sich-Geschäfte eingeführt und mit den Sorgfalts- und Treuepflicht der Geschäftsleitung bekannt gemacht, um in der Lage zu sein, diese Prinzipien praktisch anzuwenden.

Teil 2: Gläubigerschutz I

Neben allgemeinen Kenntnissen über das System des Gläubigerschutzes vermittelt diese Kurseinheit vertiefte Kenntnisse über die Grundsätze der Kapitalerhaltung anhand praktischer Beispiele, wobei Ihnen auch neuere Vorschläge und Ansätze für eine Systemverbesserung vermittelt werden.

Teil 3: Gläubigerschutz II

Kurseinheit 3 erörtert die Zusammenhänge zwischen Kapitalerhaltung und Insolvenz- und Bilanzrecht. Insbesondere werden die neusten Entwicklungen im Kapitalersatzrecht nach dem MoMiG dargelegt.

Teil 4: Gesellschafterrechte und Pflichten

In dieser Kurseinheit geht es um die zentralen Rechte und Pflichten der Gesellschafter sowie um verschiedene Instrumente des Minderheitenschutzes wie etwa die reformierte Aktionärsklage nach dem UMAG. Ferner wird der Stimmrechtsausschluss im AktG und GmbHG erläutert.

Teil 5: Konzernrecht

Die Studierenden werden mit den Problemen des Rechts der Unternehmensgruppen vertraut gemacht. Sie werden auf die zentrale Bedeutung von konzerninternen Rechtsgeschäften und anderen In-Sich-Geschäften für den Minderheitenschutz sensibilisiert. Auch die Problematik der Mediatisierung der Aktionärsrechte durch Konzernbildung wird den Studierenden vermittelt, wobei aktuelle Entwicklungen sowie der neueste Stand der Diskussion einbezogen werden.

Teil 6: Recht der Publikumsaktiengesellschaft

Teil 6 vermittelt behandelt insbesondere die börsennotierte Publikumsaktiengesellschaft. Es geht vor allem um das Grundproblem börsennotierter Gesellschaften, nämlich die Verselbständigung der Unternehmensleitung gegenüber der machtlosen Vielzahl der Aktionäre. Auch lernen Sie- durch Analyse des deutschen und des U.Samerikanischen Wertpapiermarktes- Lösungsansätze hierzu kennen.

Lehrstuhl Wackerbarth | 03.02.2015
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Rechtswissenschaftliche Fakultät,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Rechtsvergleichung, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-4659