Logo

Kurs 41621

Illustration

Grundlagen des Marketing

Autoren/innen: Olbrich, Battenfeld
SWS: 6 , 300 KS , WS/SS

Betreuung:

Kurszuordnung:

Kurzbeschreibung

Lehrform und Kurseinheiten des Kurses:

Der Kurs gliedert sich in fünf Kurseinheiten zu folgenden Inhalten:

  • KE 1 Einführung in die Marketingplanung (25 h)
  • KE 2 Produktpolitik (50 h)
  • KE 3 Preispolitik (125 h)
  • KE 4 Kommunikationspolitik (25 h)
  • KE 5 Distributionspolitik (50 h)
  • KE 6 E-Commerce und Online-Marketing (25 h)

Die Kurseinheiten werden als schriftliches Studienmaterial präsentiert und sind didaktisch so aufbereitet, dass sie von den Studierenden in freier Zeiteinteilung und Ortswahl selbstständig bearbeitet werden können. Ergänzt wird dieses schriftliche Studienmaterial durch einen Hypertextkurs auf einer CD-ROM, die zahlreiche Lernhilfen wie Hilfetexte und Hilfegrafiken sowie zahlreiche interaktive Übungselemente umfasst. Die Kurseinheiten entsprechen jeweils einer integrierten Vorlesungs- und Übungsveranstaltung.

Verwendbarkeit und Studiensemester: Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaft im 4.-6. Semester Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik im 6. Semester Akademiestudiengänge und Weiterbildung Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten: Die Leistungspunkte werden vergeben, wenn die Prüfungsklausur bestanden worden ist. Voraussetzung für die Klausurteilnahme ist das Bestehen mindestens einer von zwei Einsendearbeiten.
Qualifikationsziele: Mit dem Kurs werden im Wesentlichen die folgenden Qualifikationsziele verfolgt: 1. Die Studierenden sollen zunächst mit den wichtigsten konzeptionellen Grundlagen des Marketing vertraut gemacht werden. Hierzu gehören insbesondere der Prozess der Marketingplanung, die Informationslieferanten und -grundlagen der Marketingplanung, die Marktsegmentierung und die Abgrenzung ,strategischer Geschäftseinheiten'. 2. Die Studierenden sollen die Nutzenkomponenten und Arten eines Produktes sowie produkt- und sortimentspolitische Basisentscheidungen kennen lernen und die Anwendung weiterer Gestaltungsparameter des Leistungsprogrammes, wie z. B. Markierung, Verpackung und Service, skizzieren können. 3. Die Studierenden sollen auf Basis einer Einführung in die statische Preistheorie Berechnungen mit Preisabsatz-, Kosten- und Gewinnfunktionen durchführen sowie Preiselastizitäten berechnen und interpretieren können. Zudem sollen die Studierenden mit Entscheidungstatbeständen im Rahmen einer dynamischen Preistheorie vertraut gemacht werden und Spezialprobleme des Preismanagements kennen lernen. 4. Die Studierenden sollen den idealtypischen Planungsprozess der Marktkommunikation kennen lernen sowie die zentralen Entscheidungstatbestände der Marktkommunikation erläutern können. Darüber hinaus sollen sie die Planung und den Einsatz der Kommunikationsinstrumente skizzieren können. 5. Die Studierenden sollen schließlich mit den Planungsschrittfolgen der Distributionspolitik, d. h. mit den wesentlichen Inhalten der Planung der Warenverkaufsprozesse und der physischen Warenverteilungsprozesse sowie mit deren Abwicklung und Koordination vertraut gemacht werden.

Inhalte:
Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Planungsprozesse der Marketingplanung und der Marketinginstrumente. Im Vordergrund stehen dabei die wichtigsten Entscheidungsprobleme dieser Planungsbereiche.

  • Einführung in die Marketingplanung (50 h)
    Im Rahmen dieser Kurseinheit werden zunächst die konzeptionellen Grundlagen der Marketingplanung erarbeitet. Es werden dabei insbesondere der Prozess der Marketingplanung sowie die Informationslieferanten und -grundlagen der Marketingplanung erläutert. Anschließend wird die Vorgehensweise der Marktsegmentierung und der Bildung von strategischen Geschäftseinheiten dargestellt.
  • Produkt-, Preis-, Kommunikations- und Distributionspolitik (insgesamt 250 h)
    Im Rahmen dieser Kurseinheiten wird die Planung der vier zentralen Instrumente des Marketing-Mix dargestellt. Hierbei handelt es sich um die Planung der Produktpolitik, der Preispolitik, der Kommunikationspolitik und der Distributionspolitik. Die Planung der Marketinginstrumente ist in die Marketingplanung eingebettet. Bei der Planung der Marketinginstrumente handelt es sich um ein eng vernetztes Planungsproblem. Daher ist eine integrierende Sichtweise zugrunde gelegt worden.

Voraussetzungen für die Teilnahme:Keine speziellen Voraussetzungen. Grundkenntnisse im Bereich Marketing, wie sie in der Kurseinheit ,Einführung in das Marketing' vermittelt werden, sind hilfreich.

02.02.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl BWL insb. Marketing, Tel.: +49 2331 987-2645