Aktuelles

Antworten auf FAQ zum Coronavirus (COVID-19)

[06.01.2021]

Freiversuchs-Regelung eingefügt.


Aktuelle Coronavirus-bedingte Maßnahmen gelten voraussichtlich zunächst bis zum 31.01.2021.

An dieser Stelle finden Sie Antworten auf besonders häufig gestellte fakultätsspezifische Fragen zur derzeitigen Situation, die sich aufgrund der Corona-Pandemie bislang ergeben haben.

  • Maskenpflicht bei Prüfungen. Aufgrund von Landesregelungen kann es vorkommen, dass das Tragen einer Maske während der Prüfung Pflicht ist – zur Identifikation des Prüflings soll die Maske kurz „gelüftet“ und danach während der gesamten Prüfung aufbehalten werden. Dies ist vorab durch den Prüfling mit ihrer*seiner Prüferin/ihrem*seinem Prüfer individuell schon bei der Antragstellung abzustimmen und die Prüferin/der Prüfer muss dem Vorgehen zustimmen. Bei Prüfungen, die vor dieser Maskenpflicht terminiert wurden, muss der Prüfling die Zustimmung der Prüferin/des Prüfers umgehend nach Kenntnis davon einholen, so dass die Abstimmung dazu noch vor Beginn der Prüfung erfolgt ist. Falls die Prüferin/der Prüfer die vorab beschriebene Durchführung der Prüfung (mit Maske) ablehnen sollte, kann in Abstimmung zwischen Prüferin/Prüfer und Prüfling die Prüfung entweder ggf. in einem (anderen) Regionalzentrum als Videokonferenzprüfung, ggf. als mündliche Präsenzprüfung auf dem Campus in Hagen oder ggf. als Videoprüfung@home durchgeführt werden. Sollte keine Einigung zustande kommen, muss der Prüfungstermin verschoben werden.

    Mündliche Prüfungen am Standort Hagen: Mündliche Prüfungen können unter Einhaltung bestimmter Rahmenbedingen (Regelungen, Einverständniserklärung) ggf. am Campus in Hagen durchgeführt werden. Für die Vereinbarung eines Prüfungstermins wenden sich Studierende bitte an ihre Prüferin/ihren Prüfer.

    Videokonferenzprüfungen aus den Regionalzentren (Deutschland): Mündliche Prüfungen können unter Einhaltung bestimmter Rahmenbedingen (Regelungen, Einverständniserklärung) ggf. in einigen Regionalzentren durchgeführt werden. Aus Kapazitätsgründen bitten wir Sie, sich für ein Regionalzentrum zu entscheiden und nicht gleichzeitig an mehreren Standorten Termine anzufragen.

    Videokonferenzprüfungen aus den Studienzentren (Ausland): Videokonferenzprüfungen in Österreich und Ungarn sind ggf. möglich.

    Videoprüfungen@home: Die FernUniversität in Hagen eröffnet vorübergehend, zunächst befristet bis zum 31.03.2021, die Möglichkeit, mündliche Prüfungen als Videoprüfung@home durchzuführen. Bei diesem Format absolvieren die Studierenden die mündliche Prüfung am eigenen Computer. Der Prüferin/dem Prüfer und der Beisitzerin/dem Beisitzer begegnen der/dem Studierenden in einem virtuellen Prüfungsraum (z.B. Adobe Connect). Die Prüferin/Der Prüfer entscheidet, ob sie/er diese Prüfung als Videoprüfung@home anbietet. Nur in diesem Fall können Studierende dieses Prüfungsformat wählen. (Antragsformular „Anmeldung zur mündlichen Prüfung als Videoprüfung@home“ (Anlage MVP), Leitfaden zu Videoprüfung@home)

  • Klausurkampagne Wintersemester 2020/21: Die Klausuren des Wintersemesters 2020/21 finden am Samstag, den 20.03., sowie von Montag, den 22.03., bis Samstag, den 27.03.2021 statt. (siehe auch Aktuelles-Meldung Klausurtermine und –Orte im Wintersemester 2020/21 sowie Übersicht Klausurtermine Wintersemester 2020/21 neu)

    Klausurkampagne Sommersemester 2021: Die Klausuren des Sommersemesters 2021 finden am Samstag, den 11.09., sowie von Montag, den 13.09., bis Samstag, den 18.09.2021 statt. (siehe auch Aktuelles-Meldung Klausurtermine im Sommersemester 2021 sowie Übersicht Klausurtermine Sommersemester 2021)

  • Ausgabe von Abschlussarbeiten: Es können auch weiterhin Themen für Abschlussarbeiten ausgegeben werden.

    Verlängerungen der Bearbeitungszeit: Verlängerungen der Bearbeitungszeit von Abschlussarbeiten werden im Rahmen der prüfungsrechtlichen Bestimmungen sehr unbürokratisch gewährt; eine formlose E-Mail an das Prüfungsamt reicht aus.

    Einreichen von Abschlussarbeiten: Die Regularien aus dem Sommersemester 2020 zum fristwahrenden Einreichen von Abschlussarbeiten im Prüfungsamt sind angepasst worden: Das Einreichen der Abschlussarbeit in elektronischer Form vorab per E-Mail führt _nicht_ zu einer fristwahrenden Abgabe der Abschlussarbeit gemäß Prüfungsordnung. Abschlussarbeiten, deren Abgabefrist zwischen dem 16.12.2020 und 31.01.2021 liegen, können fristwahrend per Post (es gilt der Poststempel) in elektronischer Form als pdf-Datei auf CD oder USB-Stick (in dreifacher Ausfertigung) eingereicht werden. Die gemäß Prüfungsordnung zudem geforderten Exemplare in dreifacher gedruckter und gebundener Ausfertigung müssen ebenfalls eingereicht werden. Ausnahmsweise können diese Druckexemplare binnen eines Monats nach Abgabe nachgereicht werden.

  • Von einer mündlichen Prüfung oder einer Klausur können Sie sich ohne Angabe von Gründen noch bis unmittelbar vor der Prüfung beim Prüfungsamt abmelden. Gleiches gilt für mündliche Prüfungsleistungen im Rahmen von (Pro)Seminaren und Praktika. Ein solcher Rücktritt noch vor Prüfungsbeginn wird dann nicht als Fehlversuch gewertet.

    Wenn sich während der Bearbeitungszeit einer Abschlussarbeit die Lebenssituation Coronavirus-bedingt verändert hat, kann die Abschlussarbeit innerhalb der Bearbeitungszeit ohne negative Konsequenzen abgebrochen und das Thema zurückgegeben werden; eine formlose E-Mail an das Prüfungsamt mit einer kurzen Begründung (etwa aufgrund persönlicher Einschränkungen durch die Corona-Pandemie) reicht aus. Sie werden dann so gestellt, als hätten Sie sich nicht angemeldet und können zu einem späteren Zeitpunkt ein anderes Thema bearbeiten. Gleiches gilt für schriftliche Prüfungsleistungen im Rahmen von (Pro-)Seminaren und Praktika.

  • Prüfungen, die in der Zeit vom 23.12.2020 bis 30.09.2021 abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen. (Freiversuch).

  • Einreichung von Ausarbeitungen: Ausarbeitungen von (Pro-)Seminaren und Praktika und andere relevante Unterlagen können in Absprache mit den jeweiligen Prüfenden elektronisch eingereicht werden.

    Virtuelle Vorträge: (Pro-)Seminarvorträge und Vorträge im Rahmen von Praktika können in Absprache mit den jeweiligen Prüfenden ggf. in einem virtuellen Prüfungsraum (z.B. Adobe Connect) durchgeführt werden.

  • Kolloquiumsvorträge im Rahmen des Abschlussmoduls können in Absprache mit den jeweiligen Prüfenden ggf. per Videokonferenz und/oder auch als Telefonkonferenz mit visueller Unterstützung (z.B. Vortragsfolien) stattfinden.

  • Anerkennungsanträge werden auch weiterhin von uns bearbeitet. Es lässt sich derzeit jedoch nicht vermeiden, dass die Bearbeitung etwas mehr Zeit als sonst in Anspruch nehmen wird. Wir bitten Sie hier um Verständnis. Sie erhalten so bald wie möglich Bescheid über Ihren Antrag.

  • Eine Einsichtnahme in die eigene Prüfungsakte auf Antrag ist auch weiterhin möglich. Auch hier kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Wir bitten Sie um Verständnis.

  • Zeugnisanträge werden weiterhin von uns bearbeitet und Zeugnisdokumente für Sie ausgestellt. Auch hier wird es nunmehr zu verlängerten Bearbeitungszeiten kommen.

    Sollten Sie vorab einen Zwischenbescheid benötigen, wenden Sie sich gerne an das Prüfungsamt.

  • Ersatzangebot zu den Start-it-up-Veranstaltungen in den Regionalzentren: Es wurde eine Moodle-Lernumgebung mit den wichtigsten Informationen für einen erfolgreichen Studienstart eingerichtet. In dieser Moodle-Lernumgebung wurden zusätzlich Informationsvideos zum Studium an der Fakultät für Mathematik und Informatik veröffentlicht.

    Dieses Angebot wird um eine Onlineveranstaltung ergänzt. Die Information darüber erhalten alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger per E-Mail.

  • Wir bemühen uns um virtuelle Angebote. Sie werden über die Webseiten der Regionalzentren informiert.

  • Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Sie uns derzeit nur eingeschränkt telefonisch erreichen können. Bitte nutzen Sie die bekannten E-Mail-Adressen, um uns zu erreichen. Wir bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich zu antworten!

Weitere Informationen zu abgesagten Prüfungen und Veranstaltungen erhalten Sie in den allgemeinen Coronavirus-FAQs der FernUniversität in Hagen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Fakultät für Mathematik und Informatik

Stand: 06. Januar 2021, 13:00 Uhr

mathinf.webteam | 06.01.2021