Aktuelles

Klausurtermine im Sommersemester 2021

[17.08.2021]

Korrektur zu Hilfsmittelangaben
Weitere Informationen, u.a. zu Klausurvarianten und technischen Voraussetzungen hinzugefügt


Die Klausuren der Fakultät für Mathematik und Informatik im Sommersemesters 2021 werden als Online-Klausuren durchgeführt. Es wird es keine Präsenzklausuren geben.

Alle für Ihre Klausurteilnahme erforderlichen Informationen werden wir für Sie ausgehend von diesem zentralen Ausgangspunkt sukzessive und rechtzeitig zur Verfügung stellen. Bitte suchen Sie diese Webseite regelmäßig auf.

Das Prüfungsportal (https://pos.fernuni-hagen.de/) ist noch bis einschließlich 31.07.2021 für Anmeldungen geöffnet.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Klausurteilnahme viel Erfolg.

Ihr Prüfungsamt MI

  • Einige Klausuren werden mit Live-Beaufsichtigung durchgeführt. Bei diesen Klausuren wird während der Klausuren Zoom verwendet. Eine Übersicht welche Klausuren beaufsichtigt werden, finden Sie im Abschnitt Termine und Klausurvarianten.

    Zugriff auf die jeweilige Moodle-Klausurumgebungen erhalten Sie über die Webseite https://moodle-pruefungen.fernuni-hagen.de/. In den Moodle-Klausurumgebungen finden Sie weitere Informationen zu der jeweiligen Klausur sowie ggf. zur Beaufsichtigung. Die Freischaltung der Moodle-Klausurumgebungen erfolgt zentral am 16.08.2021. Bitte loggen Sie sich vor dem 16.08.2021 auf dieser Plattform ein, um automatisch in die jeweilige Klausurumgebung eingeschrieben zu werden.

    Die Varianten finden Sie nachfolgend schematisch dargestellt. Nach welcher Variante die Online-Klausur zu Ihrem Modul durchgeführt wird, finden Sie im Abschnitt „Termine und Klausurvarianten“.

    Variante A:

    1. Online-Bereitstellung der Aufgaben am Bildschirm
    2. Bearbeitung der Aufgaben am PC
    3. Direkte Abgabe über den PC

    Variante B:

    1. Bereitstellung der Aufgaben zum Download (PDF-Datei)
    2. Bearbeitung der Aufgaben am PC (ausfüllbare PDF-Datei)
    3. Upload der Lösungsdatei (PDF-Datei) über den PC

    Variante AB:

    1. Bereitstellung der Aufgaben zum Download (PDF-Datei)
    2. Bearbeitung der Aufgaben am PC und auf Papier
    3. Direkte Abgabe am PC und Scannen der Lösungsblätter
    4. Upload der Lösungsdatei (PDF-Datei)

    Variante C:

    1. Bereitstellung der Aufgaben zum Download (PDF-Datei)
    2. Bearbeitung der Aufgaben auf Papier
    3. Scannen der Lösungsblätter
    4. Upload der Lösungsdatei (PDF-Datei)

    Variante C mit Postversand:

    1. Bereitstellung der Aufgaben zum Download (PDF-Datei)
    2. Bearbeitung der Aufgaben auf Papier
    3. Scannen der Lösungsblätter
    4. Upload der Lösungsdatei (PDF-Datei)
    5. Einsenden der Lösungsblätter per Post an das Prüfungsamt

    Bei der Klausur zum Modul 63811 weicht die Vorgehensweise an einzelnen Stellen ab. Weitere Informationen erhalten die betroffenen Studierenden per E-Mail und werden außerdem in der Moodle-Klausurumgebung veröffentlicht.

    Die Bearbeitungszeit für alle Online-Klausuren beträgt 120 Minuten. Für Klausuren der Varianten AB, B und C (mit Postversand), bei denen Sie Ihre Bearbeitung im System hochladen müssen, werden über die eigentliche Klausurbearbeitungszeit hinaus weitere 15 Minuten für die organisatorische Nachbearbeitung eingeräumt, um den Upload der Lösungen vornehmen zu können.

  • Die folgenden technischen Voraussetzungen sind für eine Teilnahme an einer Online-Klausur zu erfüllen, da ohne diese eine Teilnahme nicht möglich ist:

    • internetfähiger Computer (PC oder Laptop),

    • stabile Internetverbindung mit mindestens 1,5 Mbit/s Upload.

    Bei Klausuren mit Live-Beaufsichtigung benötigen Sie außerdem eine Webcam, Lautsprecher, Mikrofon, Maus und Tastatur. Headsets oder Kopfhörer sind nicht zulässig. Der Link zur jeweiligen Zoom-Umgebung wird in der Moodle-Klausurumgebung hinterlegt. Die Zoom-Räume werden jeweils 30 Minuten vor Klausurbeginn geöffnet.

    Zusätzlich benötigen Sie bei Klausuren der Variante C einen Scanner oder ein mobiles Endgerät (Smartphone oder Tablet) mit Scanner-App für den Scanvorgang. Weiterhin wird eine Anwendung zur Erstellung von PDF-Dokumenten benötigt, sofern diese nicht Bestandteil der Scanner-App ist.

    Stellen Sie für die Dauer der Prüfung die erforderlichen technischen Voraussetzungen sicher. Halten Sie für den Notfall zum Beispiel ein alternatives Gerät bereit und erproben Sie den Aufbau eines Hotspots mit Ihrem Mobiltelefon. Die Klausurzeit wird bei technischen Problemen auf Ihrer Seite jedoch nicht verlängert

    Für allgemeine technische Probleme, z.B. Fragen rund um Ihren Account (z.B. zur Benutzerkennung, zum Kennwort und zum Generalpasswort, Konfiguration von Internetanwendungen): wenden Sie sich bitte an das Helpdesk des Zentrums für Digitalisierung und IT (ZDI) als zentrale Kontaktstelle: https://www.fernuni-hagen.de/zdi/helpdesk.shtml.

    Bitte beachten Sie, dass nicht jedes technische Problem kurz vor oder während der Klausur gelöst werden kann. Wir empfehlen Ihnen daher dringend, dass Sie sich frühzeitig mit der jeweiligen Klausurplattform vertraut zu machen. Prüfen Sie Ihre Zugangsdaten (z.B. durch Aufruf einer Testklausur), Ihren Computer, Ihre Internetverbindung sowie ein Programm mit dem PDF-Dateien erstellt werden können auf Funktionsfähigkeit.

  • Die Klausurtermine und -varianten des Sommersemesters 2021 finden Sie in der Übersicht Klausurtermine Sommersemester 2021.

  • Die Module 64313 Mobile Security sowie 63715 PC-Technologie werden im Sommersemester 2021 pandemie-bedingt mündlich geprüft, das Modul 61412 Lineare Optimierung wird bis Oktober 2021 mündlich geprüft.

    Für das Modul 61412 Lineare Optimierung gilt, dass bei Anmeldung zur mündlichen Prüfung bis zum 31.07.2021 die Prüfung noch im Sommersemester 2021 durchgeführt werden kann. Ob im Wintersemester 2021/22 noch die Freiversuchsregelung gilt, ist derzeit nicht absehbar.

    Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich direkt an die Prüferin/ den Prüfer. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular MP bzw. MVP.

    Das Modul 63612 Objektorientierte Programmierung wird im Sommersemester 2021 ausnahmsweise sowohl mündlich als auch schriftlich geprüft. Grund für die doppelte Prüfungsform ist der aktuell im Lehrgebiet bestehende hohe Prüfungsandrang. Zur Entlastung des Prüfers und um Ihnen noch im Sommersemester 2021 die Möglichkeit anzubieten, das Modul abzuschließen, wird am Samstag, den 18.09.2021, von 14:30-16:30 Uhr eine Klausur zum Modul 63612 angeboten. Die Klausur wird als Online-Prüfung ohne Beaufsichtigung durchgeführt. Die mündlichen Prüfungen sollen hingegen, mit Stand von heute, wieder in Präsenz durchgeführt werden.

    Das Modul 63613 Moderne Programmiertechniken und -methoden wird im Sommersemester 2021 ausnahmsweise sowohl mündlich als auch schriftlich geprüft. Grund für die doppelte Prüfungsform ist der aktuell im Lehrgebiet bestehende hohe Prüfungsandrang. Zur Entlastung der Prüferin und um Ihnen noch im Sommersemester 2021 die Möglichkeit anzubieten, das Modul abzuschließen, wird am Donnerstag, den 16.09.2021, von 14:30-16:30 Uhr eine Klausur zum Modul 63613 angeboten. Die Klausur wird als Online-Prüfung ohne Beaufsichtigung durchgeführt.

    Studierende, die die formalen Voraussetzungen für die Prüfungsanmeldung erfüllen, haben somit die Wahl, das Modul im Sommersemester 2021 entweder mündlich oder schriftlich abzuschließen. Das Prüfungsamt empfiehlt eine Teilnahme an der Klausur, da die Anzahl der verfügbaren Prüfungstermine für mündliche Prüfungen im Sommersemester begrenzt ist. Studierende, die bereits längere Zeit auf einen Termin warten, werden bei der Terminvergabe bevorzugt. Dennoch kann auch für diese Studierenden nicht garantiert werden, das Modul noch innerhalb des Sommersemesters 2021 mittels einer mündlichen Prüfung abschließen zu können.

    Zur Klausur können Sie sich noch bis einschließlich 31.07.2021 über das Prüfungsportal unter https://pos.fernuni-hagen.de/ anmelden. Für eine Terminvereinbarung für eine mündliche Prüfung wenden Sie sich direkt an das Lehrgebiet.

    Ab Wintersemester 2021/22 wird das Modul 63612 Objektorientierte Programmierung wieder ausschließlich mündlich geprüft.

    Im Wintersemester 2021/22 wird das Modul 63613 Moderne Programmiertechniken und -methoden schriftlich geprüft.

  • Studierende, mit Behinderung oder chronischer Erkrankung sowie Studierende in Mutterschutz oder Elternzeit und Studierende in Justizvollzugsanstalten können in der Regel ohne größere Schwierigkeiten an einer Online-Klausur teilnehmen. Sofern eine gewährte Schreibzeitverlängerung vorliegt, kann diese über das System abgebildet und berücksichtigt werden.

    Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung, deren Nachteilsausgleichsregelung sich nicht auf die Durchführung der Online-Klausur übertragen lässt, können nach Absprache die Modulabschlussklausuren in einem Regional- oder Studienzentrum ablegen, wenn eine Beaufsichtigung gewährleistet werden kann.

    Haben Studierende in einer Justizvollzugsangstalt keinen oder einen stark reglementierten Online-Zugang, bei dem nicht gewährleistet werden kann, dass er während der offiziellen Klausurzeit zugänglich ist, kann die Klausur nach Absprache unter Aufsicht abgelegt werden.

  • Eine Übersicht der ggf. zugelassen Hilfsmittel finden Sie im Dokument Hilfsmittelangaben.

    Die Verwendung anderer als in der Übersicht genannten Hilfsmittel ist nicht zulässig und wird als Täuschungsversuch gewertet.

    Sie sind verpflichtet, sich für die Dauer der Klausur allein in einem Raum aufzuhalten und dürfen während der Prüfung nicht mit Dritten kommunizieren (abgesehen von einem ggf. aus Ihrer Sicht erforderlichen Kontakt mit dem Prüfungsamt, dem Helpdesk des ZDI oder der/den Aufsichtsperson/en). Sie stellen eigenverantwortlich sicher, dass Sie in Ihrem Aufenthaltsraum während der Prüfung nicht gestört werden.

    Der Austausch mit anderen Prüflingen zum Beispiel via Foren oder WhatsApp-Gruppen während der Prüfung wird als Täuschungsversuch gewertet.

  • Für die Live-Beaufsichtigung während der Klausuren wird Zoom verwendet. Dabei werden abgesehen von einer technisch notwendigen Zwischenspeicherung (Buffering) weder Bild- noch Videodaten aufgezeichnet. Die Zoom-Umgebungen sind jeweils 30 Minuten vor Klausurbeginn geöffnet.

    Die Teilnahme an den überwachten Klausuren im digitalen Format ist freiwillig. Falls Sie aus den unterschiedlichsten Gründen daran nicht teilnehmen können, melden Sie sich von den Prüfungen ab oder setzen sich mit dem Prüfungsamt in Verbindung, um sich über Möglichkeiten für Ersatzprüfungen in Präsenz zu informieren.

    Für die Beaufsichtigung benötigen Sie eine Webcam, Lautsprecher und ein Mikrofon. Die Kamera sollte eine gute Bildqualität liefern, damit z. B. die Hilfsmittel gut erkennbar sind. Die Verwendung von Kopfhörern oder Headsets ist nicht erlaubt.

    Im Rahmen der Klausurvorbereitung gehört es zu Ihren Aufgaben, dass Sie Ihren „Klausurraum“ rechtzeitig entsprechend vorbereiten. Ein Drucker, Scanner oder ein Ersatzlaptop sind, ggf. vorübergehend, in diesem Raum zu platzieren. Mobiltelefone dürfen sich während der Klausurbearbeitung nicht unmittelbar an Ihrem Arbeitsplatz befinden.

    Bei Klausuren der Varianten AB, B und C (ggf. mit Postversand) dürfen Ihre Lösungsblätter liniert, kariert oder blanko sein. Außer Ihrem Namen, der Matrikelnummer und der Modulnummer darf das Papier nicht beschriftet sein. Bitte legen Sie sich eine entsprechende Anzahl an leerem weißem Lösungspapier bereit, z.B. 30 Seiten. Sie können Ihre Lösungsblätter entsprechend vorbereiten. Weitere Eintragungen sind nicht erlaubt. Beachten Sie bitte, dass Sie einen 5 cm breiten Korrekturrand auf der rechten Seite der Lösungsblätter lassen.

    Informationen zum Verfahren der Identitätsprüfung erhalten die betroffenen Studierenden nach Anmeldschluss per E-Mail.

    Bei einer Online-Klausur gelten die gleichen Verhaltensregeln wie bei einer Präsenzklausur in einem Hörsaal. Während der gesamten Klausur muss das Mikrofon aktiv sein, damit die Aufsichtsperson prüfen kann, ob nicht weitere auditive Hilfestellungen genutzt werden. Als Studierende haben Sie selbst die Möglichkeit, das eingehende Lautsprechersignal so einzustellen, dass Sie sich nicht gestört fühlen. Um andere Studierende nicht zu stören, verhalten Sie sich bitte entsprechend leise.

    Wenn Sie zur Toilette gehen müssen, ist dies der Aufsichtsperson über die Chat-Funktion in Zoom anzuzeigen. Ihre Abwesenheit wird protokolliert. Melden Sie sich daher nach Ihrer Rückkehr erneut bei der Aufsichtsperson per Chat. Die Bearbeitungszeit verlängert sich dadurch nicht.

    Essen und Trinken während der Klausur ist erlaubt. Getränke und Snacks müssen sich bereits zu Beginn an Ihrem Arbeitsplatz befinden. Bitte nehmen Sie aus Rücksicht auf die anderen Teilnehmenden Essen und Getränke leise zu sich.

    Sollte bei der Aufsichtsperson der Eindruck entstehen, dass Ihr Verhalten auffällig ist und den Verdacht eines Täuschungsversuchs nahelegen könnte, wird sich die Aufsichtsperson entsprechend an Sie wenden. Dies erfolgt aus Datenschutzgründen und um die anderen Teilnehmenden nicht zu stören über einen Break-Out-Room in Zoom.

    Eine kurze Unterbrechung oder kurzzeitig verlangsamte der Internetverbindung führt nicht automatisch zum Ausschluss von der Klausur. In jedem Fall müssen Sie versuchen, sich schnellstmöglich wieder in die Klausur- sowie die Zoomumgebung einzuloggen. Sie können dann Ihre Klausurbearbeitung unverändert fortsetzen. Bei einem längeren Ausfall der Internetverbindung ist in jedem Fall Kontakt mit der Technische Hotline des Zentrums für Digitalisierung und IT aufzunehmen. Sie werden dann zum Prüfungsamt durchgestellt, um das weitere Vorgehen abzuklären. Bestehen Anzeichen dafür, dass es sich bei dem Verbindungsabbruch um einen Täuschungsversuch handelt, wird sich im Nachgang der Prüfungsausschuss mit dem Fall befassen. Die Dauer der Verbindungsunterbrechung könnte ein mögliches Indiz dafür darstellen.

  • Von einer Online-Klausur können Sie sich bis einen Tag vor dem Klausurtermin online über das Prüfungsportal https://pos.fernuni-hagen.de/ abmelden. Bitte beachten Sie, dass eine Abmeldung innerhalb der letzten 14 Tage vor dem Prüfungstermin gebührenpflichtig ist, sofern kein begründeter Rücktritt vorliegt. Gemäß der Gebührenordnung der FernUniversität wird innerhalb der letzten 14 Tage eine Gebühr von 25 Euro je abgemeldeter Klausur erhoben. Die Abmeldung erfolgt auf demselben Weg wie die Anmeldung. Nach einer erfolgreichen Abmeldung erhalten Sie umgehend eine Abmeldebestätigung per E-Mail.

    Gemäß § 7 Abs. 4 Satz 1 der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung NRW mit Stand vom 31.12.2020 können Sie sich von einer Klausur ohne Angabe von Gründen noch bis unmittelbar vor dem Prüfungsbeginn per E-Mail beim Prüfungsamt abmelden. Die Gebühr wird in diesen Fällen ebenfalls erhoben.

    Sofern triftige Gründe für einen begründeten Rücktritt vorliegen, sind diese dem Prüfungsamt unverzüglich, jedoch spätestens 3 Werktage nach dem Klausurtermin mitzuteilen. Bei Krankheit ist dem Prüfungsamt eine Bescheinigung über die Prüfungsunfähigkeit (Anlage BPU) per Post vorzulegen. Verspätet eingereichte oder zu einem späteren Termin ausgestellte Bescheinigungen werden nicht akzeptiert. Eine E-Mail mit der Ankündigung, dass die Bescheinigung mit der Post folgt, erwirkt keine Fristverlängerung.

    Liegt keine Abmeldung vor oder werden dem Prüfungsamt keine triftigen Gründe für das Nicht Erscheinen genannt, wird die Modulabschlussprüfung mit der Note „nicht ausreichend“ (5,0) bzw. bei unbenoteten Klausuren mit „nicht bestanden“ bewertet.

    Gemäß der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen gelten im Sommersemester 2021 alle Prüfungsversuche, sofern diese nicht bestanden werden, als nicht unternommen. Der Freiversuch wird auf den Notenbescheiden entsprechend ausgewiesen. Eine bestandene Prüfung fällt nicht unter die befristete Freiversuchsregelung und kann nicht wiederholt werden.

  • Bei Fragen zur Klausurdurchführung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Prüfungsamts der Fakultät für Mathematik und Informatik zur Verfügung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch der jeweiligen Klausurumgebung.

    Bei technischen Problemen während der Klausur, die Sie nicht alleine beheben können, wenden Sie sich bitte an das Helpdesk des Zentrums für Digitalisierung und IT (ZDI) 02331/987-4445.

    Das Prüfungsamt ist an den Klausurtagen ebenfalls telefonisch für Notfälle erreichbar. Rufen Sie dazu ebenfalls zuerst im Helpdesk unter der oben genannten Nummer an. Ihr Anruf wird dann intern weitergeleitet.

mathinf.webteam | 17.08.2021