Objektorientierte Programmierung

Modulinformationen

Die objektorientierte Programmierung hält zunehmend Einzug in die berufliche Praxis und ist vielerorts kaum noch aus ihr wegzudenken. Der Kurs 01814 soll deshalb die Voraussetzungen für das schnelle Erlernen von und den sicheren Umgang mit objektorientierten Programmiersprachen schaffen. Außerdem soll er den Studierenden Kriterien an die Hand geben, anhand derer sie die Eignung zur Verfügung stehender objektorientierter Programmiersprachen für vorgegebene Zwecke beurteilen können. Um das objektorientierte Denken zu begünstigen, legt der Kurs besonderen Wert auf die Vermittlung objektorientierter Programmierkonzepte.

Der Kurs beginnt mit einer konstruktiven Einführung der objektorientierten Programmierung auf Basis der Programmiersprache Smalltalk. Die diversen Entwurfsentscheidungen, die Smalltalk zugrunde liegen, werden dabei als Freiheitsgrade des Sprachdesigns dargestellt, was den Zugang zu anderen, sich zum Teil deutlich unterscheidenden objektorientierten Programmiersprachen erleichtert. Mittels der Smalltalk- Erweiterung Strongtalk werden dann Typsysteme als Mechanismus zum frühzeitigen Entdecken logischer Fehler eingeführt. Nach Vermittlung aller Grundbausteine der objektorientierten Programmierung erfolgt der Übergang zu populären, typisierten objektorientierten Programmiersprachen, nämlich Java, C#, C++ und Eiffel. Im Anschluß werden die inhärenten Probleme der objektorientierten Programmierung aufgezeigt und diskutiert und abschließend ein Einstieg in objektorientierten Programmierstil vermittelt.

Achtung: Dieser Kurs ist kein Java-Kurs. Java wird in 01618 in großer Vollständigkeit abgehandelt. Auch befaßt sich dieser Kurs nicht mit Scripting-Sprachen. Einsende- und Selbsttestaufgaben verlangen die Bereitschaft, in Smalltalk zu programmieren. Ihre Bearbeitung wird dringend empfohlen.

ECTS10
ArbeitsaufwandBearbeitung des Kurstextes und Einarbeitung in Smalltalk: 200 Stunden
Bearbeitung der Übungs- und Einsendeaufgaben: 50 Stunden
Nachbearbeitung und Klausur- bzw. Prüfungsvorbereitung: 50 Stunden
Dauer des Modulsein Semester
Häufigkeit des Modulsin jedem Wintersemester
Anmerkung-
Inhaltliche Voraussetzung
keine

Aktuelles Angebot

Prüfungsinformation

[an error occurred while processing this directive]

Download

Ansprechpartner

Iglezakis Dorothea | 20.09.2018