Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Wirtschaftsliberalismus. Ausgewählte Texte von Mises bis Friedman

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P5; Modul P6; BA KuWioF: Modul 9; BA PVS: Modul PHIL; MA Phil: Modul II; Modul X; AP Phil;
Ort: Stuttgart
Adresse: Regionalzentrum Stuttgart
Leitzstr. 45

70469 Stuttgart
Telefon: +49 711 887 967 37

Fax: +49 711 887 967 85
Termin: 26.10.2018 bis
28.10.2018
Zeitraum: Freitag, 26.10.2018, 16.00-21.00 Uhr
Samstag, 27.10.2018, 10.00-19.30 Uhr
Sonntag, 28.10.2018, 10.00-14.30 Uhr
Leitung: Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann

Das Seminar thematisiert den heute durchaus schillernden Begriff des „Wirtschaftsliberalismus“, indem es ihn einerseits auf die ursprünglichen „liberalen“ Ideen zurückbezieht, andererseits an Hand wichtiger theoretischer Ansätze des 20. Jahrhunderts zu füllen versucht. Nach einer Erinnerung an die Grundideen des ökonomischen Liberalismus insbesondere bei Smith und Ricardo werden ebenso zentrale wie exemplarische Texte von Ludwig von Mises, Friedrich August von Hayek und Milton Friedman besprochen. Dabei wird sich zum einen die Frage stellen, welchen konkreten Freiheitsbegriff „liberale“ Autoren jeweils voraussetzen und wie dieser aus philosophischer Sicht zu bewerten ist; zum anderen zeigt sich, daß eben durch den Rekurs auf die Freiheit der Liberalismus nicht bei ökonomischer Theoriebildung stehenbleiben kann, sondern eigene handlungs-, gesellschafts- und politiktheoretische Entwürfe hervorbringen muß, die dann jeweils auch unter anderen als rein ökonomischen Aspekten zu diskutieren sind. Ziel des Seminars ist es dabei zuletzt, die Debatten um den Liberalismus aus rein weltanschaulichen Befangenheiten herauszuführen und vielmehr den allgemeinen, philosophisch einholbaren Gehalt des liberalen Ansatzes in seiner konkreten Bestimmtheit nachvollziehen und ggfs. evaluieren zu können.


Die Bereitschaft zur Referatübernahme wird bei allen Teilnehmern vorausgesetzt; bitte senden Sie nach erfolgter Online-Anmeldung zwei Themenvorschläge aus der folgenden Liste an Prof. Hoffmann (thomas.hoffmann@fernuni-hagen.de):

1. Referat: Ursprünge des Wirtschaftsliberalismus bei Smith

2. Referat: Klassische Freihandelslehren (Ricardo)

3. Referat: Ludwig von Mises, Liberalismus I: Die Grundlagen liberaler Politik

4. Referat: Ludwig von Mises, Liberalismus II: Liberale Wirtschaftspolitik

5. Referat: Ludwig von Mises, Nationalökonomie I: Theorie des menschlichen Handelns

6. Referat: Ludwig von Mises, Nationalökonomie II: Theorie der Marktwirtschaft

7. Referat: Friedrich August von Hayek, Recht, Gesetz und Freiheit I: Ordnungsbegriffe

8. Referat: Friedrich August von Hayek, Recht, Gesetz und Freiheit II: Was heißt „Gerechtigkeit“?

9. Referat: Friedrich August von Hayek, Recht, Gesetz und Freiheit III: Zur politischen Ordnung eines freien Volkes

10. Referat: Milton Friedman, Kapitalismus und Freiheit I: Der monetaristische Ansatz und die Beschränkung der Rolle des Staates

11. Referat: Milton Friedman, Kapitalismus und Freiheit II: Die Antwort auf Keynes

Die Referate sollen nicht länger als 15-20 Minute dauern; „Powerpoint“ ist nicht erforderlich, dafür sollte jedoch ein durchdachtes Thesenpapier vorgelegt werden.


Literaturhinweise

Primärliteratur:

  • August von Hayek, Recht, Gesetz und Freiheit. Eine Neufassung der liberalen Grundsätze und der politischen Ökonomie, Tübingen 2003
  • Milton Friedman, Kapitalismus und Freiheit, Stuttgart 1971 /
  • Ludwig von Mises, Liberalismus. Mit einer Einführung von Hans-Hermann Hoppe, Sankt Augustin 2006 (u.ö.)
  • Ludwig von Mises, Nationalökonomie: Theorie des Handelns und Wirtschaftens, 1. Aufl. Genf 1940 (diverse Neuausgaben 1980 ff.; letzte verfügbare Ausgabe bei www.buchausgabe.de, Flörsheim 2010).

Zur allgemeinen Einführung:

  • Thomas Sören Hoffmann, Wirtschaftsphilosophie. Ansätze und Perspektiven von der Antike bis heute, Wiesbaden 2009
  • Stefan Kolev, Neoliberale Staatsverständnisse im Vergleich, Berlin 2013
  • Toni Pierenkemper, Geschichte des modernen ökonomischen Denkens. Große Ökonomen und ihre Ideen, Göttingen 2012
  • Alexander Rüstow (u.a.), Das Versagen des Wirtschaftsliberalismus, 3. Aufl. Marburg 2001
  • Joachim Starbatty (Hg.), Klassiker des ökonomischen Denkens, München 1989 (ND Hamburg 2012)
  • Bruno Wueest, The Politics of Economic Liberalization, Cham 2018


Anmeldungen

Bitte melden Sie sich über die VU-Anmeldemaske an.



Falls Sie Probleme mit dem obigen Anmeldeverfahren über den Virtuellen Studienplatz haben, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an Helge.Koettgen@fernuni-hagen.de .


Helge Köttgen | 04.07.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen