Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Partizipative Demokratietheorien

Veranstaltungstyp: Online-Seminar
Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P5; MA Phil: Modul VIII;
Ort: online
Termin: 06.11.2018 bis
11.12.2018
Zeitraum: Jeweils dienstags von 18.15 bis 19.45 Uhr,
06.11.2018,
13.11.2018,
20.11.2018,
27.11.2018,
04.12,2018,
11.12.2018.
Leitung: Steffen Herrmann
Anmeldefrist: 29.10.2018
Auskunft erteilt: E-Mail: Steffen Herrmann
Telefon: +49 2331 987-2705
E-Mail: Christoph Düchting
Telefon: +49 2331 987-2791

Die Demokratie beruft sich gerne auf ihre antiken Ursprünge. Die attische Demokratie, in der jeder Vollbürger an den Volksversammlungen teilnehmen konnte, gilt als Urszene der ‚Herrschaft des Volkes‘. Unsere heutigen Demokratien haben mit dieser Szene freilich nur noch wenig gemein. An die Stelle der Bürgerversammlung im Stadtstaat ist die Repräsentativversammlung im Flächenstaat getreten. Der Übergang von der Partizipation zur Repräsentation scheint dabei als eine notwendige Entwicklung und Anpassung an die Komplexitätssteigerung moderner Gesellschaften.

Mit den Studentenprotesten in den 1960er Jahren hat gleichwohl eine Kritik an der repräsentative Parteiendemokratie eingesetzt, die sich bis heute fortsetzt. Ausgehend von der Erfahrung der Verselbstständigung des politischen Parteiensystems wird dabei die Idee der Repräsentation kritisiert und die Steigerung der Möglichkeit zur Einflussnahme einfacher Bürger_innen gefordert. Im Seminar wollen wir uns einer Reihe von theoretischen Stellungnahmen zuwenden, die explizieren, wie Bürger_innenbeteiligung aus der Perspektive von Liberalismus, Republikanismus und Deliberativismus konzeptioniert wird, um uns abschließend der gegenwertigen akademischen Diskussion zwischen Partizipation und Repräsentation zuzuwenden.

Hinweis: Es handelt sich um ein Online-Seminar. Ein internetfähiger Computer und ein Headset sind Voraussetzung der Teilnahme.


Empfohlene Hintergrundlektüre:

Buchstein, Hubertus und Dirk Jörke: „Das Unbehagen an der Demokratietheorie“, in: Leviathan, 31(4), 2003, 470-495.

Habermas, Jürgen, „Drei normative Modell der Demokratie“, in: Philosophische Texte Bd. 4: Politische Theorie, Frankfurt am Main 2009, 70-86.

Thaa, Winfried, „Kritik und Neubewertung politischer Repräsentation. Vom Hindernis zur Möglichkeitsbedingung politischer Freiheit“, in: Politische Vierteljahresschrift, Bd. 48, 2008, 618-640.

Christoph Düchting | 04.07.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen