Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Wirtschaftsethik

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P6; MA Phil: Modul II; Modul III; Modul IV; Modul VIII; AP Phil;
Ort: Berlin
Adresse: Regionalzentrum Berlin
Termin: 24.05.2019 bis
26.05.2019
Zeitraum: Fr, den 24.05 16:00 bis 21:00 Uhr
Sa, den 25.05 10:00 bis 19:30 Uhr
So, den 26.05 10 bis 14:30 Uhr
Leitung: Ludwig Krüger M.A.

Wirtschaftliches und unternehmerisches Handeln vollziehen sich in einem gesellschaftlichen Bereich, in dem eigene Handlungsregeln zu gelten scheinen. Es scheint hier eine eigene ökonomische Rationalität, eine "Logik des Marktes", zu geben, in der beispielsweise Sachzwänge oder das Prinzip der Nutzenmaximierung den Ton angeben und Effizienz und Effektivität die Leitmotive sind. Ihre Überzeugungskraft gewinnt eine solche ökonomische Rationalität nicht zuletzt daraus, dass sie wesentliche Bedingung für unseren Wohlstand ist. Auf der anderen Seite scheint in dieser Marktlogik auch die Ursache für eine Reihe höchst problematischer Erscheinungen angelegt zu sein: darunter etwa Umweltzerstörung und die Ausbeutung von Menschen, die soziale Ungleichheit und globale Ungerechtigkeit zur Folge haben. Inwieweit eine Ethik der Wirtschaft nötig und möglich ist, soll Inhalt dieses Seminars sein. Dabei werden wir u.a. den Fragen nachgehen, wie das Verhältnis von Wirtschaft und Ethik bestimmt werden kann und welche Positionen in diesem Bereich anzutreffen sind.

Dieses Seminar ist für alle Studierenden geöffnet, die an diesem Thema Interesse haben (darunter auch Akademie-Studierende oder Masterstudierende in den Modulen M2, M3, M4 und M8), richtet sich aber in besonderer Weise an Bachelor-Studierende im Modul P6, da dieses Seminar auf die Klausur in P6 vorbereitet.

Wenn Sie an diesem Seminar teilnehmen möchten, sollten Sie zur Übernahme eines Referats bereit sein. Sie können aus den Themen 1-8 wählen:

Wirtschaft und Ethik bei Aristoteles

1. Aristoteles: Politik, Buch I

Berufsstände bei Luther und Zinsen bei Calvin

2. Luther, Martin: An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung [1520]. In Weimarer Ausgabe, Band 6. Weimar (1888): Böhlau, S. 404-469, hier besonders: S. 405–410 und Calvin, Johannes: Erläuterungen zum achten Gebot [insbes. Abschnitt 191]. In: Calvins Auslegung der Heiligen Schrift in deutscher Übersetzung, Band 2. Neukirchen (o.J.): Buchhandlung des Erziehungsvereins.

Ethik unter dem Primat der Ökonomie

3. Homann, Karl: Sinn und Grenze der ökonomischen Methode in der Wirtschaftsethik. In: Aufderheide, Detlef/Dabrowski, Martin (Hrsg.), Wirtschaftsethik und Moralökonomik. Normen, soziale Ordnung und der Beitrag der Ökonomik. Berlin (1997): Duncker & Humblot, S. 11–42.

Ökonomie unter dem Primat der Ethik

4. Ulrich, Peter: Integrative Wirtschaftsethik. Grundlagen einer lebensdienlichen Ökonomie. Bern (42008): Haupt, S. 101–140 (= 3. Kapitel: „Moralität und ökonomische Rationalität“).

5. Koslowski, Peter: Prinzipien der ethischen Ökonomie. Grundlagen der Wirtschaftsethik und der auf die Ökonomie bezogenen Ethik. Tübingen (1988): Mohr, S. 100-137 (Kapitel 3 „Materiale Ethik“).

Das Beispiel Finanzmarkt

6. Koslowski, Peter: Ethik der Banken. Folgerungen aus der Finanzkrise. Paderborn/München (2009): Fink, S. 19-34 (= Kapitel 1) und Koslowski, Peter: Finanzkrise und Finanzethik: Financial Overstretch und Hyperspekulation als wirtschafts-ethisches Problem. In: Neck, Reinhard (Hrsg.), Wirtschaftsethische Perspektiven X. Wirtschaftsethik nach der Wirtschafts- und Finanzkrise. Berlin (2015): Duncker & Humblot, S. 129–150.

Das Beispiel Unternehmensethik / Business Ethics

7. Wieland, Josef: Unternehmensethik: Die Ethik der Governancestrukturen wirtschaftlicher Transaktionen. In Hagener Studienbrief 03574 „Wirtschaftsethik“, S. 205-218 und Wieland, Josef: Moralische Charakterbildung, Leadership Excellence und Corporate Character. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik 2014, 15/3, S. 376–397.

8. Bowie, Norman: Business Ethics in the 21st Century. Dordrecht (2013): Springer, S. 47–71 (= Kapitel 4).

Für den ersten Einstieg:

  • Aßländer, Michael S. (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftsethik. Stuttgart (2011): Metzler.
  • Biervert, Bernd/Held, Klaus/Wieland, Josef (Hrsg.): Sozialphilosophische Grundlagen ökonomischen Handelns. Frankfurt a.M. (1990): Suhrkamp.
  • Brenner, Andreas: WirtschaftsEthik. Das Lehr- und Lesebuch. Würzburg (2018): Königshausen & Neumann.
  • Hoffmann, Thomas S.: Wirtschaftsphilosophie. Ansätze und Perspektiven von der Antike bis heute. Wiesbaden (2009): Marix.
  • Korff, Wilhelm/Baumgartner, Alois et al. (Hrsg.): Handbuch der Wirtschaftsethik. 4 Bände. Gütersloh (1999): Gütersloher Verlagshaus.
  • Zimmerli, Walther C./Aßländer, Michael S.: Wirtschaftsethik. In: Nida-Rümelin, Julian (Hrsg.), Angewandte Ethik. Die Bereichsethiken und ihre theoretische Fundierung. Ein Handbuch. Stuttgart (22005): Kröner, S. 302-384.

Weiterführende Literatur finden Sie in dieser PDF-Datei [Link].

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Wirtschaftsethik (24.05.2019 bis 26.05.2019 in Berlin) verbindlich an.

Kontaktinformationen
Frau Herr
/
: (mit Vorwahl)
Helge Köttgen | 04.07.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen