Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Karl Marx: Ökonomisch-Philosophische Manuskripte ENTFÄLLT!

Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P4; AT Phil;
Ort: Leipzig (ACHTUNG! Ort und Termin geändert!)
Adresse: Regionalzentrum Leipzig
Termin: 24.04.2020 bis
26.04.2020
Zeitraum: Freitag, 24.04.2020,18.00-20.00 Uhr
Samstag, 25.04.2020, 9.00-18.00 Uhr
Sonntag, 26.04.2020, 9.00-12.00 Uhr.
Leitung: Dr. Gunnar Schumann
Anmeldefrist: 21.04.2020
Anmeldung: über unten stehendes Online-Formular
Auskunft erteilt: E-Mail: Gunnar Schumann
Telefon: +49 2331 987-2151

Seminarbeschreibung:

Die „Ökonomisch-philosophischen Manuskripte“ (auch: „Pariser Manuskripte“) zählen zu den Marx'schen Frühschriften. Sie waren zur Selbstverständigung bestimmt und wurden zu Marx’ Lebzeiten nicht veröffentlicht. Die Manuskripte stellen das erste Werk von Marx dar, in welchem er die Kritik der Nationalökonomie mit seiner Philosophie zu einem eigenen System verbindet. Wichtige philosophische und ökonomische Begriffe in den Manuskripten sind „Arbeit“, „Entfremdung“, „gegenständliches Gattungswesen“, sowie „Arbeitslohn“, „Profit“, und „Grundrente“. Marx verfolgt einerseits das Ziel, die Funktionsweise der ökonomischen, sozialen und politischen Verhältnisse zu analysieren und anderseits, aus dieser Analyse Maßstäbe für die Gesellschaftskritik heraus zu gewinnen. Im Seminar wir wollen uns einen Überblick über die Marx’schen Begrifflichkeiten, Thesen, Kritik und ihre jeweiligen Begründungen durch gemeinsame Lektüre und Diskussion erarbeiten.

Die Teilnehmer werden gebeten, die Texte selbstständig zu besorgen und zur Vorbereitung zu lesen. (Literatur können Sie prinzipiell über die Fernleihe jeder Universitäts- oder Landesbibliothek beziehen, auch über die UB Hagen. Kopieren Sie sich Texte, wenn sie ihnen zur Anschaffung zu teuer sind.)

Studierende, die eine Hausarbeit zum Seminar schreiben wollen, sollten ein Referat (ca. 20 Minuten) übernehmen (nach Absprache mit dem Seminarleiter). Referate haben Textabschnitte zum Gegenstand und sollten aus einer Wiedergabe der wichtigsten Thesen und Argumente in eigenen Worten bestehen. Verzichten Sie bitte auf Angaben zu Leben und Werk des Autoren. Es geht darum, mit dem Referat die Kommilitonen darüber in Kenntnis zu setzen, was in dem jeweiligen Text steht. Es ist empfehlenswert, aber kein Muss, dafür eine Powerpoint­prä­sen­ta­tion vorzubereiten. Für allgemeine Informationen zu HA nehmen Sie auch das Dokument "Hinweise zur HA" auf der Homepage des Moduls P 4 zur Kenntnis. Die Literaturliste stellt gleichzeitig einen Ablaufplan für das Seminar dar.

Primärliteratur:

  • Karl Marx: Ökonomisch-philosophische Manuskripte. Mit einer Einl., Anmerkungen, Bibliogr. und Register hrsg. von Barbara Zehnpfennig, Hamburg 2005

Sekundärliteratur:

  • Barbara Zehnpfennig: „Einleitung“, in: Marx 2005.
  • Michael Quante: „Kommentar“, in: ders. (Hrsg.): Karl Marx. Ökonomisch-Philosophische Manuskripte. Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2009.
  • Michael Quante: „Das gegenständliche Gattungswesen. Bemerkungen zum intrinsischen Wert menschlicher Dependenz“, in: Rahel Jaeggi / Daniel Loick (Hg.): Nach Marx. Philosophie, Kritik, Praxis, Frankfurt 2013, S. 69-86.
  • Andrew Chitty: „Menschliche Anerkennung und wahres Eigentum beim jungen Marx“ in: Rahel Jaeggi / Daniel Loick (Hg.): Nach Marx. Philosophie, Kritik, Praxis, Frankfurt 2013, S. 48-68.
  • Johannes Rohbeck: Marx. Leipzig: Reclam 2006.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung Karl Marx: Ökonomisch-Philosophische Manuskripte ENTFÄLLT! (24.04.2020 bis 26.04.2020 in Leipzig (ACHTUNG! Ort und Termin geändert!)) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Helge Köttgen | 16.04.2020
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen