Institutslogo

Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Ziviler Ungehorsam

Veranstaltungstyp: Online-Seminar
Adressatenkreis: BA KuWi: Modul P5; MA Phil: Modul VIII;
Ort: online
Termin: 05.11.2019 bis
10.12.2019
Zeitraum: 05.11.19
12.11.19
19.11.19
26.11.19
03.12.19
10.12.19
jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr
Leitung: Gastprofessor Dr. Steffen Herrmann
Anmeldefrist: 23.10.19
Anmeldung: Das Seminar ist ausgebucht.
Auskunft erteilt: E-Mail: Dr. Steffen Herrmann
Telefon: +49 2331 987-2705
E-Mail: Christoph Düchting
Telefon: +49 2331 987-2791

Ziviler Ungehorsam, wie er derzeit von Bewegungen wie Extinction Rebellion oder Fridays for Future und in jüngerer Vergangenheit von Occupy oder Black Lives Matter praktiziert worden ist, ist eine Form des politischen Handelns, die den Bruch von Gesetzen bewusst in Kauf nimmt. Sie entsteht meist dort, wo Bürger_innen der Überzeugung sind, dass ihre Anliegen von den politischen Repräsentant_innen nicht zur Kenntnis genommen werden oder von der ihnen ein nicht verfassungskonformer politischer Kurs verfolgt wird. Als eine Art letztes Mittel der politischen Einflussnahme greifen die Bürger_innen daher auf Direct Action Maßnahmen wie Boykott, Besetzung, Demonstration, Streik, Sabotage oder Whistleblowing zurück.

Ziviler Ungehorsam sieht sich dabei dem Verdacht ausgesetzt, politischen Einfluss mit den Mitteln der Erpressung herbeizuführen. Die einseitige Aufkündigung der demokratischen Friedenspflicht muss daher, will sie als legitim gelten, an hohe normative Standards geknüpft sein. Worin diese Standards in unterschiedlichen Konzeptionen des zivilen Ungehorsams etwa von Henry David Thoreau, Martin Luther King, John Rawls, Hannah Arendt, Jürgen Habermas und anderen gesehen werden, soll im Seminar herausgearbeitet werden. Im Zentrum werden dabei die Frage stehen, ob und wie ziviler Ungehorsam moralisch begründet wird, ob es sich um einen öffentlich und gewaltfreien Akt handeln muss und ob die Akteure stets dazu bereit sein müssen die rechtlichen Sanktionen für ihr Tun in Kauf zu nehmen.


Zur Einführung:

Braune, Andreas (Hg.), Ziviler Ungehorsam. Texte von Thoreau bis Occupy, Stuttgart: Reclam 2017,

Celikates, Robin, „Democratizing Civil Disobedience“, in: Philosophy & Social Criticism, 42 (2016), 10, 982–994.

Brownlee, Kimberley (2013). „Civil Disobedience“, in: Stanford Encyclopedia of Philosophy (online)

Christoph Düchting | 04.10.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen