Präsenzveranstaltung

Thema:
Kontemporäre Autonomiekonzepte *ABGESAGT*
Adressatenkreis:
MA Phil: Modul III; Modul V;
Ort:
Hagen
Adresse:
FernUniversität in Hagen
Universitätsstraße 33
Gebäude 2 (KSW), Raum 4+5
58097 Hagen
Termin:
27.03.2020 bis
29.03.2020
Zeitraum:
Freitag, 27. März 2020, 17:00-20:00
Samstag, 28. März 2020, 09:00-18:00
Sonntag, 29. März 2020, 09:00-15:00
Leitung:
Jun.-Prof. Dr. Dr. Orsolya Friedrich
Sebastian Schleidgen, M.A.
Anmeldefrist:
02.03.2020
Anmeldung:
Keine Anmeldung mehr möglich!
Auskunft erteilt:
E-Mail: Jun.-Prof. Dr. Dr. Orsolya Friedrich und Meliz-Sema Kaygusuz , Telefon: +49 2331 987-4123

'Autonomie' ist einer der zentralen Begriffe in der modernen Ethik. Seine Bedeutung, Präsuppositionen und Implikationen werden in der philosophischen Literatur facettenreich diskutiert. In anwendungsbezogenen, etwa medizinischen Kontexten, finden diese Debatten jedoch nur selten Aufmerksamkeit. Dies macht nicht nur den theoretischen Hintergrund des Konzepts der Autonomie mitunter unkenntlich, sondern kann darüber hinaus erhebliche praktische Konsequenzen haben, etwa für den angemessenen Umgang mit Patient*innen. Im Seminar werden wir uns nach einer Einführung in philosophiegeschichtliche Dimensionen des Autonomieverständnisses sowohl mit angewandt-ethischen als auch mit zeitgenössisch-philosophischen Autonomiekonzeptionen (z.B. Benson, Christman, Dworkin, Feinberg, Frankfurt, Korsgaard, Mackenzie, Mele, Meyers, Oshana, Stoljar) auseinandersetzen.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie ab Mitte Januar eine Literatur- und eine Referatsliste. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, die Literatur im Anschluss selbstständig zu besorgen und zur Vorbereitung auf das Seminar zu lesen.

Theodor Berwe | 13.08.2021