Präsenzveranstaltung

Thema:
Deontologische und konsequenzialistische Ethikansätze
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul P2; BA PVS: Modul PHIL; MA Phil: Modul II; Modul V; Modul X; AP Phil;
Ort:
Nürnberg
Adresse:
Regionalzentrum Nürnberg
Termin:
10.07.2020 bis
12.07.2020
Zeitraum:
Fr, 10.07.2020 16:00-21:00 Uhr
Sa, 11.07.2020 10:00-19:00 Uhr
So, 12.07.2020 10:00-14:30 Uhr
Leitung:
Dipl. Soz. Wiss. Ludwig Krüger, M.A.

Heiligt der Zweck die Mittel? - Gibt es Handlungen, die uns kategorisch verboten sind, auch wenn sie noch so gute Folgen haben? - Kann etwas moralisch geboten sein, obwohl es schlechte Folgen hat? Diese und ähnliche Fragen verweisen nicht nur auf immer wieder diskutierte Probleme der philosophischen Ethik, sondern stellen sich nicht selten auch in unserem täglichen Leben. Dahinter steht die grundsätzliche Frage, was für die Bewertung und Ausrichtung unseres Handelns ausschlaggebend ist: die Handlungen selbst, wie deontologische Ethikansätze behaupten, oder die Folgen von Handlungen, wie konsequentialistische Ethikansätze meinen?

Die damit benannte Kontroverse ist für die theoretische Ethik von ebenso großer Bedeutung ist wie für die angewandte Ethik und schließlich auch für die politische Philosophie und Rechtsphilosophie. Im Seminar werden wir uns anhand klassischer und zeitgenössischer Texte die Debatte zwischen deontologischen und konsequentialistischen Ethik-Auffassungen exemplarisch erschließen. Da ein Großteil der Literatur nur auf Englisch zugänglich ist, sind ausreichende Kenntnisse des Englischen Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.

Wenn Sie an dem Seminar teilnehmen möchten, sollten Sie zur Übernahme eines Referats bereit sein und können hierbei aus 11 Themen wählen. Bitte setzen Sie sich zur Abstimmung des Referatsthemas bei der Anmeldung mit dem Seminarleiter unter ludwig.krueger@fernuni-hagen.de in Verbindung.

Da aufgrund von Covid19 der Bibliothekszugang lange eingeschränkt war und teilweise noch ist, werden Ihnen die Texte für dieses Seminar nach Anmeldung zur Verfügung gestellt.

Klassische utilitaristische Positionen

1. Bentham, Jeremy: An Introduction to the Principles of Morals and Legislation. In: Bentham, Jeremy: The Works of Jeremy Bentham Bd. 01. Hrsg. von John Bowring. New York 1962 (Russell & Russell), Preface und Kap. 1–5 [= S. 102–138 in der pdf-Datei]. Online: https://oll.libertyfund.org/titles/bentham-the-works-of-jeremy-bentham-vol-1 [Gibt es auch als Übersetzung „Eine Einführung in die Prinzipien der Moral und Gesetzgebung“ im Verlag-Senging]

2. Mill, Henry: Mill, John S.: Utilitarianism [1861]. In: John S. Mill: Collected Works of John Stuart Mill. Hrsg. von John M. Robson. Toronto/Buffalo 1963–1991 (University of Toronto Press), S. 203–259. Online: https://oll.libertyfund.org/titles/mill-the-collected-works-of-john-stuart-mill-volume-x-essays-on-ethics-religion-and-society [Gibt es auch als zweisprachige Übersetzung im Reclam-Verlag].

3. Sidgwick, Henry: The Methods of Ethics [1874]. London et al. 71962 (Palgrave Macmillan), Buch III, Kap. 13, §§ 3, 5; Buch IV, Kap. 1, §§ 1, 2; Kap. 2; Kap. 3, §§ 1, 5, 7; Kap. 4, §§ 1, 2; Kap. 5, § 1 [deutsche Übersetzung: http://diglib.uibk.ac.at/ulbtirol/content/titleinfo/1291878].

Klassische Kritiken am Utilitarismus und Konsequentialismus

4. Ross, William D.: The Right and the Good [1930]. Hrsg. von Philip Stratton-Lake. Oxford 2007 (Clarendon), S. 16–46 und 65–74 [Gibt es auch als Übersetzung “Das Richtige und das Gute” im Meiner-Verlag].

5. Anscombe, G.E.M.: Modern Moral Philosophy. In: Philosophy 33/124 (1958), S. 1–19. Online: http://stevewatson.info/readings/philosophical_notes/Anscombe-mmp.pdf

Weitere Positionen und Debatten

6. Korsgaard, Christine M.: The Right to Lie: Kant on Dealing with Evil. In: Philosophy & Public Affairs 15/4 (1986), S. 325–349.

7. Rawls, John: Two Concepts of Rules. In: Philosophical Review 64/1 (1955), S. 3–32.

8. Brandt, Richard B.: Toward a Credible Form of Utilitarianism. In: Castaneda, Hector-Neri; Nakhnikian, George (Hrsg.): Morality and the Language of Conduct. Detroit 1965 (Wayne State UP), S. 107–143.

9. Nagel, Thomas: The View from Nowhere. New York/Oxford 1986 (Oxford UP), S. 164–188 [auch als Übersetzung „Der Blick von Nirgendwo“ im Suhrkamp-Verlag].

10. Nozick, Robert: Anarchy, State, and Utopia [1974]. Oxford/Cambridge 1999 (Blackwell), S. 26–53 [auch als Übersetzung „Anarchie, Staat, Utopie“ im Olzog-Verlag].

11. Rhonheimer, Martin: “Intrinsically Evil Acts” and the Moral Viewpoint: Clarifying a Central Teaching of Veritatis splendor. In: The Thomist 58/1 (1994), S. 1–39 und Spaemann, Robert: Die schlechte Lehre vom guten Zweck. Der korrumpierende Kalkül hinter der Schein-Debatte. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.10.1999.

Literatur für den ersten Einstieg in das Thema:

  • Darwall, Stephen (Hrsg.): Consequentialism. Malden/Oxford 2003 (Blackwell).
  • Darwall, Stephen (Hrsg.): Deontology. Malden/Oxford 2003 (Blackwell).
  • Höffe, Otfried: Persönliches Glück und politische Gerechtigkeit. Kurseinheit 2: Der Utilitarismus und das Problem der Verallgemeinerung. Hagen 2019 (FernUniversität) [= Hagener Studienbriefe 03305].
  • Höffe, Otfried (Hrsg.): Einführung in die utilitaristische Ethik. Klassische und zeitgenössische Texte. Tübingen 52013 (Francke) [Zur Anschaffung empfohlen].
  • Schroth, Jörg (Hrsg.): Texte zum Utilitarismus. Stuttgart 2016 (Reclam).

Weitere Literatur

  • Alexander, Larry / Moore, Michael: Deontological Ethics. In: The Stanford Encyclopedia of Philosophy, Winter 2016 Edition. Online: https://plato.stanford.edu/archives/win2016/entries/ethics-deontological.
  • Anscombe, G.E.M.: The Collected Philosophical Papers. Vol. 3: Ethics, Religion and Politics. Oxford 1981 (Blackwell).
  • Birnbacher, Dieter: Analytische Einführung in die Ethik. Berlin/New York 22007 (de Gruyter).
  • Brody, Boruch A.: The Equivalence of Act and Rule Utilitarianism. In: Philosophical Studies 18/6 (1967), S. 81–87.
  • Dilthey, Wilhelm: System der Ethik. Hrsg. von Herman Nohl. Göttingen 21965 (Vandenhoeck & Ruprecht), S. 13–47 [= Gesammelte Schriften 10].
  • Hare, Richard M.: Moralisches Denken. Seine Ebenen, seine Methode, sein Witz. Frankfurt a.M. 1992 (Suhrkamp).
  • Höffe, Otfried (Hrsg.): Lesebuch zur Ethik. Philosophische Texte von der Antike bis zur Gegenwart. München 1998 (Beck).
  • Hoffmann, Thomas S.: Einführung in die praktische Philosophie. Hagen 2019 (FernUniversität) [= Hagener Studienbriefe 03563].
  • Hooker, Brad: Rule Consequentialism: In: The Stanford Encyclopedia of Philosophy, Winter 2016 Edition. Online: https://plato.stanford.edu/archives/win2016/entries/consequentialism-rule.
  • Kagan, Shelly: The Limits of Morality. Oxford 1989 (Clarendon).
  • Miller, David / Dagger, Richard: Utilitarianism and beyond: contemporary analytical political theory. In: Terence Ball / Richard Bellamy (Hrsg.): The Cambridge History of Twentieth-Century Political Thought. Cambridge 2003 (Cambridge UP), S. 446–469.
  • Nida-Rümelin, Julian: Kritik des Konsequentialismus. Studienausgabe. München 21995 (de Gruyter).

Anmeldungen

Bitte melden Sie sich über die VU-Anmeldemaske an.


Alternativ schicken Sie bitte eine E-Mail an Helge.Koettgen[at]fernuni-hagen.de , falls Sie Probleme mit dem obigen Anmeldeverfahren über den Virtuellen Studienplatz haben.

Helge Köttgen | 22.06.2020